1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist nur mit meinem Leben los?

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Sunshine26, 15. Juni 2005.

  1. Sunshine26

    Sunshine26 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich euch allen :banane:

    Das ist mein aller erster Beitrag in diesem Forum und ich bin auch ein bißchen noch Anfängerin bei dem Karten legen. Bin dann zufällig auf diese Seite gestoßen und Gott sei DAnk gibt es sie, denn ich habe ständig das Gefühl, dass ich mir die Karten falsch deute oder ich kann mir gar nicht erklären, was sie mir sagen wollen. Habe da so ein Anfänger Set mit Karten und Buch und dann schaue ich einfach jede Karte nach, was sie denn bedeutet...kann mich dann aber für keine der Bedeutungen entscheiden und kann die allgemeine Antwort nicht sehen! Hilfe.
    Ihr scheint alle etwas mehr Erfahrung zu haben, ganz bestimmt, deswegen wollte ich mir eure Sicht auch mal anhören und vielleicht etwas dazulernen.
    Ich interessiere mich total für diese Sachen und glaube auch an sowas...deswegen versuche ich es mir immer wieder zu beweisen, aber..hmmm...manchmal klappt es nicht:)

    So, lange Rede, kurzer Sinn...kurz zu meiner Geschichte!
    Ich bin schon seit 3-4 Monaten in einer totalen Beziehungskrise und komme da einfach nicht raus. Ich habe seit 6 Jahren einen total lieben Freund, der mich über alles liebt und ich habe ihn auch eigentlich immer sehr geliebt. Bis ich vor ca. 4 Monaten jemanden kennengelernt habe, der mich total aus der Bahn geworfen hat! Wir haben so viele Gemeinsamkeiten, verstehen uns super gut und ich hatte mich Hals über Kopf in ihn verliebt. Er ist so Aufmerksam und bei ihm fühle ich mich total gut. Habe dann versucht, mich von meinem Freund zu trennen, was sehr seh getan hat, immerhin liebe ich ihn ja auch noch und weiss was ich an ihm habe. Habe dem anderen dann von meinen GEfühlen erzählt, weil ich das Gefühl hatte, ihm geht es genauso...leider Enttäuschung. Er sagte, er würde schon gerne, aber er ist an einem Punkt, wo seine berufliche Karriere losgeht und darauf will er sich nur konzentrieren. Er hätte keine Zeit für eine Beziehung und ihm ginge es im Moment sehr gut, ohne. Dazu muss ich sagen, er hatte in seinem Leben erst eine Beziehung, 6 Jahre lang, die sehr schlecht ausgegangen ist, denke auch dass er dadurch so abgeschreckt ist. Er ist 25. Es ist auch nie etwas zwischen uns passiert, körperlich, wir fühlen uns aber glaube ich, ganz schön verbunden. Seit wir uns kennen, schreiben wir uns jeden Tag, telefonieren oder treffen uns. Jedenfalls, seitdem wir "Klartext" gesprochen haben, oder er, haben wir beschlossen, normale Freunde zu sein. Das klappt auch ganz gut, aber ich kann meine Gefühle nicht abschalten und ich liebe ihn immer noch...immer mehr, das ist schrecklich, ich will es ja nicht, weil ich denke, dass das keinen Sinn hat! Wie es bei ihm aussieht, keine Ahnung, ich werde ihn auch ganz sicher nicht darauf ansprechen! Aber manchmal habe ich das Gefühl, dass da etwas ist zwischen uns, wir unterdrücken es nur.
    Was auch noch dazu kommt, ich bin dann zu meinem langjährigen Freund zurück gegangen, weil ich dachte, das war alles ein Riesenfehler und ich habe mich da in etwas reingesteigert...aber ich kann nicht mit ihm schlafen, ihn küssen oder sonst etwas, das ist schrecklich, aber ich denke, ich liebe ihn noch!
    So, eine ganz schön lange Geschichte, oder?
    Hoffe, es hatte jemand die Geduld, sie zu lesen, denn mir geht es echt schlecht und ich weiss nicht wie es weiter gehen soll!
    Habe dann versucht, mit Hilfe der Karten eine Lösung zu finden...kann mir aber nicht objektiv was sagen lassen, ich deute es immer so, wie ich es haben will!
    Also, wäre wohl jemand so nett und würde mir helfen?? Ich wäre sooo dankbar, vielleicht kann ich ja auch irgendwie helfen...

    Jedenfalls, heute Morgen habe ich mir die Karten gelegt, kelt. Kreuz. Was haltet ihr davon:
    Personenkarte: Bube der Kelche
    1. Karte: 5 der Münzen
    2.: 6 der Münzen
    3. (über dem Spread): 10 Schwerter
    4. (unter dem Spread): Tod
    5. (rechte Seite): 2 der Münzen auf dem Kopf
    6. (linke Seite): Hierophant auf dem Kopf
    7.: Mond
    8.: Ritter der Stäbe
    9.: König der Münzen
    10.: Bube der Münzen auf dem Kopf

    So, ich kann mir nicht helfen, was wollen mir die karten sagen?
    Noch eine Frage...unterscheidet ihr zwischen den Karten auf dem Kopf und normalen Position? Wie sollte man vorgehen?
    Tausend Dank für alle Antworten!!!!

    Liebe Grüsse
     
  2. *Albi*

    *Albi* Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    254
    Hallo Sunshine26,

    schön, daß Du auch so viel dazu geschrieben hast.
    Viele Satzstellungen/Beschreibungen/kleine Wörter lassen schon darauf schliessen, daß der neue Bekannte "bloß" das Ventil / der Auslöser war für das, was schon sich in Dir angehäuft hat, ist:
    Ein gewisser Durst nach Liebe ... :daisy:
    bzw ein Drang sich zu trennen, aber bisher gab es kein Ziel .. :angry2:
    und so wurde schließlich ein jemand zu einem potentiellen Ziel, der es nicht unbedingt sein muß ...
    aber unterbewußt ist es dir immer mehr und mehr egal geworden.
    -> Der Tod lauert .. er will die Trennung aus der jetzigen Beziehung :escape:


    10 Schwerter: Du denkst und rechnest und suplimierst und dividierst bis Du meinst zu wissen, wenn Du mehr oder weniger liebst .... hör auf damit.



    Aber ein doch sehr großer wichtiger Aspekt: die Münzen:
    in der Summe meiner Gedanken ist es eine Aussage in dem Sinne: wirf jetzt die Beziehung über den Haufen (5 Münzen als Streit zur Auflösung des aktuellen (Münzen im Sinne als Materialsierung und definitives Zusammensein), .. denn erst dahinter liegt eine potentielle 6 der Münzen ... Die Münzthematik auch wieder am Ende der Legung.

    wobei: Der König ist Dein Wunsch .. ich denke somit, daß er nicht vorhanden ist (sprich auch nicht der aktuell neue Bekannte ...)
    denn auf der 10 und diese Personenkarte von der Du sprichst sind """lediglich""" 'Hoffnungen/Chancen' ... somit sehe ich eher die Hoffnung nach dem Tod der jetztigen Beziehung (und auch der Definition, daß das mit dem neuen Bannten nichts wird) ... und dann die Hoffnung, das "was wird" mit jemand anderem.



    PS: eine ganz interessante Randnotiz ist übrigens die Betrachtung der Zeitangaben:
    Interessanterweise überlappt sich der allgemeine 7-Jahres-Zyklus (im Sinne der Beziehung) in etwa mit Deinem persönlichen Zyklus (21-28) (wenn das 26 hinter Deinem Namen wohl Dein Alter sein mag)... Somit ist dies zwar nur ein kleines, aber immerhin ein i-Tüpfelchen, was mich auch wieder sagen läßt:
    Ausziehen .. eigene Wohnung .. kein Freund .. und mal ein Jahr Dich selbst finden und definieren .. und dann viel bewußter und fundierter Dich auf den jemand zu stürzen, der wirklich richtig für Dich ist.
    (PS. nicht falsch versteht in Bezug auf Deinen jetzigen: erst war vorher und bis vor kurzen richtig :banane: , aber: es ist auch jetzt richtig, das er jetzt nicht mehr der richtige (für Dich) ist :escape: )


    Aktuell stehen nämlich ausserdem: die 2 Münzen auf den Kopf .. was eben auch darauf hin deuten kannt, daß Du wieder einen Schritt aus der Materialisierung im Sinne des gemeinsamen wohnens Dich trennst und einen Schritt zurück in die "nicht-zweisamkeit" machst .. eben im Sinne , das Du in dem Thema der Münzen/Erdigkeit Dich "zurücksetzt" auch Dich allein.

    Und dann eben Deine ganzen Glaubenssätze und Denkweisen und Sichtweisen (und auch Ansprüche und Talente) sortierst und ordnest.

    PS: Man wartet auf Dich und sieht und rechnet Dir diesen Prozeß eher positiv gegenüber (Mond) :banane:

    Liebe Grüße.

    Albi
     
  3. Sunshine26

    Sunshine26 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    13
    Lieber Albi,

    vielen Dank erstmal für Deine ausführliche und eindeutige Antwort, die mich aber etwas erschreckt hat...natürlich habe und denke ich über eine Trennung nach, aber das waren jetzt über 6 Jahre und die schmeißt man nicht einfach so hin und ich überlege wirklich viel und prüfe alles und traue mich nicht alles zu beenden weil ich auch Angst habe, einen FEhler zu machen! Mein Freund ist eigentlich ein sehr guter Partner und ich müsste eigentlich zufrieden sein...aber DU hast Recht mit dem Durst nach Liebe. Das ist immer etwas zu kurz gekommen.
    Was ich interessant finde, ist deine "Randnotiz" mit dem 7 Jahren Zyklus...wie meinst Du das?
    Und mit dem neuen Bekannten wird es auch nichts!? Heul! Das ist so ein Traummann...aber gut, das verkrafte ich schon, eigentlich weiss ich es auch, dass das nichts mehr wird.
    Und wie meinst DU dass, dass man auf mich wartet? GIbt es wohl irgendwo jemanden, der zu mir passt..? Wann kommt der denn endlich:)?Läuft immer alles schief, gebe die Hoffnung langsam auf:)
    Sorry für diese vielen Fragen, aber ich bin so verwirrt im Moment und denke viel über alles nach, da ist jede kleine Hilfe willkommen...
    Freue mich jedenfalls über alle Antworten, die ihr mir zukommen lasst!

    Liebe Grüsse
     
  4. Willow7

    Willow7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Wien
    Hallo Sunshine ....

    Also ich kann dir folgendes sagen - ich war/bin in fast genau der gleichen Situation wie du !

    Ich hatte 4 Jahre lang eine wundervolle Beziehung mit einem Menschen der einfach alles Gute verkörpert was eine Beziehung haben sollte - nur eines eben nicht "LIEBE" ! Das klingt jetzt vielleicht komisch aber ich denke das ist es was du dir nicht eingestehen willst ! Ich weiss es, weil ich auch immer gesagt hab ich liebe meinen Freund aber in Wirklichkeit war es nicht viel mehr als eine Freundschaft aber keine L I E B E ... wie sie sein sollte ! Deshalb entwickelte sich bei mir genau dieser "Durst nach Liebe" wie bei dir und genauso unbeabsichtigt und unbewusst ! Ich was so sehr ausser mir - das ich meine innere Stimme einfach nicht hören konnte die mir schon länger sagte das ich mich trennen soll ! Und dann kam ER .... genau der gleiche "Traummann" wie bei dir ! Er verkörpert jetzt noch alles was ich mir jemals erträumt habe ! Und genauso wie bei dir hat er mir gesagt dass er für eine Beziehung nicht bereit ist - ZUM GLÜCK ... versteh mich jetzt nicht falsch aber ZUM GLÜCK FÜR DICH !
    Denn das was du und ich jetzt am meisten brauchen ist ZEIT FÜR UNS !

    Ich bin seit 6 Monaten getrennt und ich bin glücklich darüber !


    Ich weiss genau wie du dich fühlst und ich wünsche dir alles gute auf deinem Weg - ein Rat vielleicht noch : BLEIB IMMER BEI DIR ..... !

    Liebe Grüße
    Willow7
     
  5. Missye

    Missye Guest

    Hallo sunshine,

    ich kann weder in die Zukunft schauen, noch empfehlen was zu tun ist. Ich kann nur die gelegten Karten mit Deinem Text kombinieren. Was Du tun wirst, liegt in Deiner Hand.

    Die Karten deute ich teils mit Kabbala, teils nach eigenen Gefühl. So wie der erste Satz beginnt:

    Die beiden Figuren auf der 5 Münzkarte sind Dein langjähriger Freund und Dein Bekannter. Während auf der 6 Münzkarte der linke der Bekannte und der rechte Dein Freund ist. Dem linken gibst Du Gefühl, dem rechten die Beziehung aus Mitleid? Da sich momentan nichts anderes bietet?
    5 Münzen stellen hier ggf das Scheitern einer Bez. mit dem Bekannten dar und die 10 Schwerter das gewollte Ende der alten Bez., die zur Zeit wieder existiert.
    2 Münzen in der Vergangenheit zeigen genau das Abwägen der Beiden und das Scheitern.

    Im Unterbewußtsein weißt Du, Du mußt dringend zur Ruhe kommen. Eine der beiden Möglichkeiten muß zu Ende gebracht werden. Natürliches Ende zeigt die Todkarte und gewolltes Ende die 10 Schwerter, die einst mit dem langjährigen Freund stattfand.

    Der Hohepriester stellt Dich selbst dar. Du wirst aufgefordert entweder an dem einen Pol zu arbeiten und schließt eine Beziehung mit dem Bekannten aus, oder Du kommst auf die 10 Schwerter zurück. Ende und ein Neuanfang mit dem Freund weiter aufrecht erhalten.

    Der Mond als 2. Karte des großen Arkanums: Du kannst 3 Wege gehen. Entweder den Weg der Träume und Illusion- eine Bez. mit dem Neuen haben wollen, oder Du gehst den Weg der Unterwelt- aus Reue und schlechten Gewissen dem langjährigen Freund gegenüber. Oder den 3. Weg der Karte. Vielleicht ist der Stab Ritter ein dritter Mann in Deiner Umgebung, vielleicht auch der langjährige Freund.

    Deine Träume, Wünsche und Hoffnungen ist die Beziehung mit dem Bekannten. Da er sehr auf berufliches Weiterkommen bedacht ist, könnte er das sein, denn das symbolisiert der MünzKönig mit seinem Reichtum auf dem Kartenbild.

    Zusammenfassung: Zur Zeit herrscht ständiges Hin und Her. Du mußt Dir genaustens überlegen, worauf Du hinarbeiten willst. Was macht am meissten Sinn. Was für Möglichkeiten bieten sich in Deinem Umfeld.

    Um zur Ruhe zu kommen, laß Dir Zeit. Bringe etwas vollständig zum Abschluß. Dann kann sich wieder etwas neu entfalten.

    Das hört sich wieder alles so einfach an, doch sprechen da nicht alle aus eigener Erfahrung?

    Viel Glück

    Vernajoy
     
  6. *Albi*

    *Albi* Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    254
    Werbung:
    Liebe Sonnenschein,

    Einleitend kurz zur baldigen Vergangenheit:
    Endgültig hat zumindest mich persönlich überzeugt, wie Du den 'Jetzigen' zwar würdigend und positiv erwähnst .. aber in der Summe zwischen dem Neuen, der es zwar nicht wird und aber auch den möglichen anderen Kandidaten :D Dich dann doch mehr beschäftigst.
    und zuguterletzt hüpfen Deine Worte förmlich :sabber: , wenn es um weitere potentielle Kandidaten geht, welche Du eben wahrscheinlich noch nicht kennst.

    und ausserdem:
    Die Worte "Liebe" in Verbindung mit "eigentlich" heissen: "Vergiss es!".
    Entschuldigung für die Härte, aber ... is halt so ;)

    Sicherlich "sollst" Du sie nicht wegschmeissen, ... aaaaaaaaaber jetzt steht Deine Beziehung doch nur in der Vitrine und verstaubt ...
    Wenn Du das möchtest, .. dann : okidoki, .. kein Thema ...
    aber komm nicht in 23 Jahren angerannt und :bwaah: weil Leben langweilig und so ....
    Diese Beziehung war sicherlich sehr sehr wertvoll ....
    aber sie IST doch schon vorbei ...
    Im Endeffekt quälst Du ihn doch auch langfristig ...
    Amerika (und der Kaffee :sabber: und der Tabak :schaukel: ) wäre nie entdeckt worden, wenn Du Kolumbus gewesen wärst :LACH: (Pardon :guru: )



    So, .. aber wieder zur "Zukunnft"

    "läuft immer alles schief" ...
    grIIIIIIIIIIIIIIns ... soll das jetzt heißen, das Du trotz des aktuellen doch schon innerlich herzlich heimlich ... sagen wir mal: "offenen Auges durch die Welt gelaufen bist" ? :firedevil


    "jemand auf Dich wartet":
    auf der Stelle: so wie man Dich von aussen sieht/wahrnimmt/zutraut
    ->
    Schau mal die Todeskarte an:
    hinten rechts siehst Du die Türme des Mondes ...
    soll heißen: Der Tod ist Bestandteil des "Abwärtsweges"
    und der Mond ist wiederum Bestandteil des "Aufwärtsweges"
    (dazwischen ist der Teufel und der Sturz/Überwindung des Teufels sein Haus (Turm))
    ->
    und wenn Du jetzt dem Weg des Todes folgst und die Zweisamkeit auf den Kopf stellst und Dich darum widmest, den Hierophanten in Dir zu ordnen, kennenzulernen, Dich und Deine wahren Weltbilder und Wünsche zu analysieren und ordnen und geradezurücken ...
    ->
    .... von aussen sieht man Dir das an .. von aussen sieht man den Mond welchen Du durchlebst.
    Von aussen traut man Dir den Mond zu ... von aussen glaubt man an die Kraft/den willen/das Potential .. das Du DAS findest, was Du wirklich suchst ..
    und das ist: Das zu wissen, was Du suchst
    ich will ausdrücken: Du solltest Dir klar werden, was Du wahrlich möchtest
    und das solltest Du tunlichst/definitiv/bitte allein vollführen.
    ->
    und somit KANNST Du Deinen Traummann JETZT noch gar nicht finden, weil Du in der Ausstrahlung noch darlegst, daß Du erst durch den Mond aufsteigen mußt.
    (siehe das, was Dir passiert ist: er zeiht seine Karriere vor)
    Und: Du weißt, das Du um Deinen Hierophanten Dich kümmern sollst, und von aussen sieht man Dir an, daß Du in einer Phase der Entwicklung bist.
    ->
    und:
    der Mond ist eben eine in meiner Denkweise eine sehr "gehobene"/"wertvolle"/"angesehene" Entwicklungsstufe.
    und somit finde ich den Mond an dieser Stelle zwar hinderlich (weil man auf Dich warten 'muß') aber auch eben angenehm, weil man auf Dich warten wird .. denn hier ist auch der Aspekt: nicht nur wie man Dich sieht, sondern auch was evtl von aussen aus Hilfe Dir dargereicht wird ... es ist also eher die bestätigende, sprich positive Form des Wartens auf Deinen Mond, und keine Bedrängung.
    (dahinter warten dann König und Bube :D )

    Allerdings!!! : wenn Du diesen Mond aufschiebst, dann mekker nicht, wenn in 12 Jahren der Mond für Dich zur Pflicht und zur Qual wird ... jetzt ist er "noch" Freude und Spiel und ein Hügelchen .. aber Du könntest auch zu besagtem Engländer werden, der nicht auf einen Hügel steigen wollte und danach den Berg vor sich sieht (Verzeihung <- platter Transferwitz)



    "7 Jahre"
    wissenschaftlich (zB Zellteilungen<>Körper) und esoterisch und auch meinentwegen fernöstlich ist der "Wechsel/Veränderung im Rythmus von 7 Jahren" ja nun eine allegeimeingültige anerkannte Sache.

    Und dieser Ryhtmus ist eben auch bekanntermassen auf das gesamte Leben anzuwenden.
    So fragen Auraleser zb das 2te Chakra ab, wenn sie das Lebensalter 8 bis 14 erkunden wollen.
    Und zB auch der "große" Lebensabschnitts-Schritt im Alter von 49 ist generell nicht zu mißachten.
    Im Prinzip ist dies aber eine sehr sehr sehr sehr kniffelige Arbeit und nicht so hopplahopp im Netz zu beantworten, aber dennoch fand ich die Notiz erwähnsnswert und bei Dir eben zu 'offensichtlich' , daß Du Dich jetzt trennst, und Deine Erfahrungen bis jetzt sammelst (21 bis 28 = Herzchakra ....) um dann mit gereiften Wissen (nicht nur Schwerter Wissen (= aktiver Verstand) sondern auch Gefühlswissen (= innere Stimme) ) dann eben den Richtigen findest . :brav:


    Liebe Grüße.

    Albi
     
  7. Sunshine26

    Sunshine26 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    13
    Hallo alle zusammen!

    Danke für eure hilfreichen Antworten, ihr habt mir schon viel geholfen, obwohl ich noch länger Zeit brauchen werde, um einen klaren Weg zu sehen. Stimmt, Albi, ich wäre echt ein sch...Kolumbus gewesen:)) Habe immer Angst vor neuen Sachen und ich denke, jetzt hat das auch damit zu tun.
    @Willow...
    Wie und wann kam denn die Einsicht, dass es nicht mehr weiter geht? Und wie kann man sich denn sicher sein, dass man es nicht bereuen wird. Ich bin immer so hin und her gerissen zwischen den guten und schlechten Seiten und kann mir immer beides vorstellen! Ich würde gerne auf mein Herz hören, aber das weiss im Moment gar nichts! Vielleicht habe ich auch Angst, dass ich es nicht alleine schaffe, er ist immer für mich da und ich kann mich so auf ihn verlassen! Ich hoffe immer, dass ich ihn noch so liebe wie immer, aber irgendwas sagt mir, dass es nicht so ist, aber ich will es nicht glauben! Woher kriegt man diese Klarheit...glaube einfach abwarten, oder? Es ist so eine Qual...
    @Albi...
    Danke Dir, bin immer wieder begeistert wie deutlich Du mir das alles sagst! Obwohl ich es ja nicht so schön finde:) Hast Du viel Erfahrung mit dem ganzen Tarotzeug? Ich muss das auch unbedingt lernen, bin ja dabei, aber ich deute mir immer alles so, wie ich es haben will! Nicht gut...
    Aber Du hast schon irgendwie Recht mit allem!
    Das mit dem Mond hat mich auch beeindruckt! Ist das so zu verstehen, dass das sowieso alles so kommt, früher oder später? Sowas wie Schicksal? Wenn wir uns jetzt nicht trennen, dann nächstes jahr oder so ähnlich? Das ist irgendwie beängstigend weil man dann gar nicht mehr daran glauben kann, dass man eine Beziehung "retten" kann! Manche Leute schaffen das ja...
    Aber du hast Recht, ich halte schon Ausschau nach einem "Besseren", der mir das gibt, was mir so fehlt...das ist traurig. Aber dann denke ich wieder, ich sollte damit zufrieden sein, was ich habe und es sollte mir gut gehen! Warum ist man immer so unzufrieden!!?
    Und ha, ha...23 Jahre halte ich diesen zusatand bestimmt nicht aus! Dann könnt ihr mich alle in der Klapse besuchen:)
    Und das macht mich voll neugierig, dass da wohl jemand ist, der auf mich wartet! Würde so gerne in die Zukunft sehen können!
    Oder ist das vielleicht doch mein neuer "Bekannter"? Der ist nämlich gar nicht so abgeneigt...denke, er unterdrückt seine Gefühle ganz schön, manchmal merke ich das...für ihn war das nur ein schlechter Zeitpunkt im Moment, aber vielleicht sieht das in ein Paar Monaten anders aus:)
    Ich bin doof...mache mir wieder Hoffnungen wo es nur geht! Und da sieht mans wieder, warum will ich ihn, wenn ich meinen Freund ja liebe!!?
    Ich bin ein lebender Skandal...sorry...
    Das mit den chakras finde ich übrigens ganz interessant..werde es mir bei Gelegenheit mal irgendwie anschauen!
    Darf ich dich noch fragen, wie lange du das schon machst und wie du es Dir angeeignet hast...?

    Viele liebe Grüße und DAAANKEEE!!!
     
  8. Sunshine26

    Sunshine26 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    13
    So, ich war dann mal wieder neugierig und habe mir gestern Abend nochmal die Karten gelegt...aber irgendwie sieht das wieder genauso verwirrt aus wie immer..oder wie seht ihr das?
    Also, ich hatte folgende Karten, habe wieder das keltische Kreuz gelegt:

    1: 7 Schwerter
    2: 4 Kelche
    3: 8 Schwerter
    4: Mond
    5: 9 Münzen auf dem Kopf
    6: der Wagen auf dem Kopf
    7: Hierophant auf dem Kopf
    8: Herrscherin auf dem Kopf
    9: Königin der Kelche
    10: Bube der Münzen auf dem Kopf

    Also laut meinem Buch sieht das alles sehr düster aus in meinem Leben..aber ich verstehe wieder nicht, was mir die Karten sagen wollen...oder meint ihr, es ist das Gleiche wie letztes Mal? Das ist alles interessant, vor allem, weil einige Karten schon wieder aufgetaucht sind, wie beim 1. Mal!
    Was meint ihr?
     
  9. Missye

    Missye Guest

    Hallo Sunshine,

    ich habe gerade Dein zweites keltische Kreuz zur Kenntnis genommen.
    Ich werde mich melden, bin momentan zeitlich etwas eingeschränkt.
    Melde mich evtl nachher noch oder spätestens am Sonntag.

    mfG Vernajoy
     
  10. Missye

    Missye Guest

    Werbung:
    Hallo Sunshine,

    lange deute ich noch nicht für andere Leute, so ausführlich und toll wie z.B Albideuter.de alles beschreibt und interpretiert kann ich ebenfalls nicht. Aber vielleicht hilft Dir mein Text etwas weiter. Eigentlich deute ich auch keine umgekehrten Karten.

    Zu der Legung an sich: Das zweite Kreuz finde ich gar nicht mal so negativ.
    Die Bedeutung des 2. Kreuzes ist meiner Meinung nach ein kleiner Schritt weiter.

    Das Thema ist ja bekannt, Du hast jemanden Neues kennengelernt. Du bist dadurch ständig am hin und her überlegen, was ist richtig und was ist falsch. Eigentlich spekulierst Du auf den sog. neuen Herren, der wohl sehr mit seiner beruflichen Laufbahn beschäftigt ist und evtl. hegt er doch ebenfalls Interesse an Dir. Hast gleichzeitig Angst die alte Bez. aufzugeben. Du siehst nur ein Labyrinth von Ängsten. Daher auch die zweite Kartenlegung.

    Während in der ersten Legung der Hierophant an Stelle 6 lag und damit wohl aussagen wollte, abzuwägen was in der nächsten Zeit sinnvoll wäre: Beim langjährigen Freund bleiben, an der neues Bez. arbeiten oder etwas ganz anderes erstreben, so steht nun der Wagen an dieser Stelle, der im allgemeinen für Aufbruch steht, aktiv an die Sache herangehen.

    Die Karte die den Frager zeigt ist in der 2. Legung der Hierophant- es dreht sich wieder einmal genausten zu überlegen, welcher Weg sinnvoll ist und welcher nicht.

    Karte 8 in der 1. Legung war der Stab Ritter, ich sagte, es könnte eine Person, der langjährige Freund oder eine ganz andere Person sein. Da jetzt die Herrscherin an dieser Stelle liegt- denke ich: Da die Herrscherin mit der Todkarte in Verbindung steht und Ritter mit dem Gehängten in Verbindung bebracht werden können, muß etwas geopfert werden, abwarten und die Dinge aus einer anderen Sicht erkennen, so könnte in diesem Zusammenhang die Herrscherin auf eine veränderte Situation hinweisen, die schon stattgefunden hat oder bald kommt.

    Irgentjemand gibt Dir im übertragenen Sinne einen Kelch- 4 Kelchkarte. Wer das ist, mußst Du selbst erkennen.


    In beiden keltischen Kreuzen ist der Münzpage das Endergebnis. Also hat sich momentan noch nichts gravierendes geändert. Immer noch heißt es Abwarten und geduldig sein.

    Vernajoy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen