1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist eine Seele, bzw. was bedeutet beseelt?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von JürgenHummes, 27. November 2013.

  1. JürgenHummes

    JürgenHummes Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Togo / Westafrika
    Werbung:
    Ich glaube, um sich selbst bzw. diese Schöpfung zu verstehen, ja zu begreifen, sollte man wissen, was eine Seele ist. Viele sprechen darüber, aber verstehen sie auch, wovon sie sprechen?

    Durch viele Tausende von Stunden in Meditation und mystischer Versenkung entwickelte ich über Gefühle folgende Definition:
    Eine Seele besteht aus vielen Urteilchen, die in einer großen Resonanz zueinander stehen. Mir sind Seelen bekannt, die zwischen ein paar hundert bis zu 2,5 Millionen Urteilchen haben. Man findet sie in Mineralien, Pflanzen, Tieren und somit auch beim Menschen.
    Dabei kann man sagen, dass Mineralien mit eher wenig Urteilchen ausgestattet sind und die größten Anhäufungen von Urteilchen bei der Spezies Mensch zu finden sind.
    Der Mensch ist zurzeit das einzige Wesen in der Bewusstseinsebene Erde, das seine Seele zu etwas Höherem wachsen lassen kann.
    Der Mensch wird in der Materie als Mensch geboren und könnte sich durch bewusste Erkenntnis zum Geistwesen und darüber hinaus zum erleuchteten Geistwesen entwickeln.
    Die menschliche Seele hat immer ein geistiges Vorbild und einen geistigen Zwilling.
    Beide sollen der menschlichen Seele helfen, sich zu etwas Höherem zu entwickeln. Allein zu diesem Zweck ist diese Schöpfung überhaupt erst entstanden. Das heißt, es gab am Anbeginn eine Anhäufung von Urteilchen, die nicht perfekt waren und somit als geistige Wesen entgegen gesetzte Energie erzeugten.
    Aber es gab auch geistige Wesen, die diesen sehr ähnlich waren (geistige Vorbilder). Allerdings mit dem Unterschied, dass diese keine entgegen gesetzte Energie produzierten.
    Somit entstand die Idee zur Weiterentwicklung, um so zu werden wie das geistige Vorbild. Und somit ließen alle Vorbilder durch verdichtete geistige Energie die Materie entstehen, oder auch einen Traum, in dem es darauf ankommt, dass die Seele Versuchung erkennt. Indem sie ihr widersteht, (all dem was entgegengesetzt ist zu ihrer schöpferischen Natur) entwickelt sie sich zu ihrem Vorbild.
    Dieses Stadium erreicht zu haben, bedeutet, wenn man so will, aus geistiger Sicht perfekt zu sein. Keine entgegen gesetzte Energie mehr entstehen zu lassen. Mineralien-, Pflanzen-, und Tierseelen, die sich nicht zu etwas Höherem entwickeln wollen/ müssen, wirken als schöpferischer Äther auf uns Menschen ein, um uns zu unterstützen, unser Ziel, die Erleuchtung zu erlangen.
    All die menschlichen Seelen, die dies erreicht haben, können in den dafür vorgesehenen Raum (Endhimmel) eingehen.
    Sollte dies allen menschlichen Seelen gelingen, fließen alle Seelen von Mineralien, Pflanzen und Tieren ebenfalls in den Endhimmel. Diese Gesamt- Energie, die sich dann im Endhimmel befinden würde, könnte man Gott nennen.
    Solange wie das Ziel nicht erreicht ist, sollte man nur von Teilenergien in dieser Schöpfung sprechen. Und diese sollte man meines Erachtens nicht als Gott bezeichnen.
    Man bezeichnet auch keine Holzbohle als Tisch, solange daraus noch kein Tisch entstanden ist, nur weil die Idee davon im Kopf eines Schreiners besteht.
    Über Seelen könnte man sich einen ganzen Tag lang ausdrücken, aber das tue ich lieber mit den Menschen, denen ich dabei in die Augen schauen kann anstatt mit Pseudonymen.

    Mit Liebe im Herzen, Jürgen Hummes
     
  2. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    So wie du hier auftrittst mit deiner selbsterfundenen "Lehre" in diversen Threads scheinst du einer von diesen new age Esoterikern zu sein die sich mit exotisch klingenden andersweltlichen Erklärungsmodellen für die Welt und den ganzen Rest ein paar Anhänger fangen um eine Karriere als Sektenguru zu machen.

    Und um dein Sendungsbewusstsein als Sektenguru auszuleben fischst du nun hier nach neuen Rekruten für deine "Lehren". Weil so wie du hier schreibst bist du eindeutig auf Missionstour.


    Sowas kann man in der Szene hundertfach beobachten, du bist da nicht der einzige.


    Ich kann nur raten, Finger weg!

    http://www.volksfreund.de/nachricht...ung-Im-Fahrwasser-des-Druiden;art8111,1568325
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2013
  3. KalEl

    KalEl Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    359
    Ort:
    Eberswalde
    Sehe ich ähnlich.

    -----------------------------------------------------------------------------

    Um auf die Frage der Überschrift einzugehen: "Was ist eine Seele, bzw. was bedeutet beseelt?" würde ich folgendermaßen antworten:
    Die Seele ist verschieden definiert. Für manche bedeutet sie lediglich den geistigen Teil eines Wesens, für andere hingegen bedeutet sie die Einheit zwischen den geistigen und den körperlichen Teil eines Wesens. Nach ersterem Verständnis, wo die Seele nur der geistige Teil eines Wesens ist, ist die Seele unsterblich, während nach letzterem Verständnis die Seele deshalb sterblich ist, weil der irdische Körper eines jeden Wesens vergänglich und sterblich ist, wobei dennoch der geistige Teil unsterblich ist.

    Der Begriff beseelt lässt sich für mich nur damit in Einklang bringen, dass man glaubt, dass die Seele nur den geistigen Teil eines Wesens ausmacht. Naheliegend wird dadurch, dass mit beseelt gemeint ist, dass ein physisches Wesen auch einen geistigen Teil, also ein Bewusstsein innehat.

    Ich würde nicht glauben, dass nur der Mensch ein Bewusstsein hat - ganz im Gegenteil. Ich habe bei Tieren, um Beispiele zu nennen bei Hunden, Katzen, Meerschweinchen, Kaninchen, Pferden, Rindern und Schweinen erlebt, wie sie beispielsweise (bei Hunden) anhand von Augen- und anderen Bewegungen und Reaktionen im Schlaf, eindeutigen Reaktionen in bestimmten Situationen im Wachzustand Anzeichen sowohl für ein Selbstbewusstsein als auch für ein Sozialverhalten bis hin zu einer Form von Mitgefühl oder gar Empathie aufzeigten. Daher bin ich der Ansicht, wenn Menschen etwas wie eine Seele haben, so gilt dies genauso auch für Tiere unabhängig von der Intelligenz, die sie aufgrund physischer Einschränkungen erkennbar machen. Zumindest haben sie ebenso ein Bewusstsein - auf jeden Fall die mit höherer Intelligenz und Empfindungsvermögen - wie auch der Mensch ein solches hat, und ich zweifle keinen Moment daran, dass auch das Bewusstsein eines jeweiligen Tieres ebenso unsterblich ist, wie das Bewusstsein eines Menschen, ja sogar, dass - sofern es ein ewiges Dasein gibt, in welches das Bewusstsein eines Menschen nach dem irdischen Leben zurückkehrt - auch das Bewusstsein eines jeweiligen Tieres nach dessen irdischen Tod ebenfalls in dieses ewige Dasein zurück gelangen kann.

    Es stimmt, dass der Mensch das Potential hat, über seine vorherigen Horizonte hinaus zu wachsen. Das nennt man Lernen. Es ist aber auch erstaunlich, wie wenig wir Menschen jedoch eigentlich begreifen können, ganz gleich, ob wir das Universum wissenschaftlich betrachten, gechannelte Botschaften zu begreifen versuchen, verheißene Möglichkeiten aus Heiliger Schrift zu verstehen versuchen oder gar die Natur der Seele, des ewigen Daseins oder des Zwecks von irdischem Dasein oder der Möglichkeit und dem Sinn von Reinkarnation.

    Ich glaube nicht, dass ich auch nur in noch so geringer Form ein Channelmedium bin. Das ist nicht meine Aufgabe und das ist für mich auch nicht notwendig. Dafür habe ich Erinnerungen an geistig früher erlebte irdische Leben (sowohl in Bezug auf irdische Vergangenheit, als auch in Bezug auf mein aus irdischer Sicht gegenwärtiges Leben) und an mein Leben in einer ewigen Existenzebene, die ich als meine geistige Heimat verstehen würde. Ich würde jetzt gern noch weiter schreiben, beispielsweise was auf diese Erinnerungen und Erkenntnisse aufbaut, selbst bis hin zur (zumindest meiner) irdischen Bestimmung, geistigen und körperlichen Möglichkeiten, aber das würde nicht mehr zu diesem Thema gehören.
     
  4. Ayatala

    Ayatala Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    594
    Hi,

    ich bezweifle dass ein mensch mit mehreren tausend stunden meditation und mystischer versenkung noch folgende worte benutzen würde :

    glaube, verstehen, begreifen, wissen

    Grüsse
     
  5. sindra

    sindra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2011
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Togo/Westafrika
    An den Kater,
    hast du einen Kater oder warum bist du schlecht drauf?
    ich hab mich da mal kundig gemacht, der Vollständigkeit halber könntest du ja auch auf einen Leserbrief verweisen, der zum von dir zitierten Zeitungsartikel dazu gehört. Aber es geht dir anscheinend nicht um ein ganzheitliches Bild, sondern um was ganz anderes...
    Ich finde es unseriös, ja einfach mies, etwas zu zerreißen, was ein anderer Mensch kundtut. Wer gibt dir das Recht, dich hier so negativ zu äußern?
    Woher soll denn Wahrhaftiges, Erkenntnis entstehen, wenn nicht aus einem Menschen? Jedes Zitat, das du oder andere hier bringen, stammt aus der Bibel oder einem anderen Buch. Jedes Buch wurde doch aber mal von irgendjemand geschrieben.

    Es ist gut, dass sich jeder sein eigenes Bild machen kann, über jeden der hier schreibt.
    Und dich frage ich ganz persönlich: Lebst du noch oder schreibst du nur?
     
  6. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    Werbung:


    Ganz einfach, das is ein Internetforum. Hier kann jeder kundtun wie das was der User geschrieben hat so auf diejenige Person wirkt so lange die Äusserung mit der Nettikette konform geht.

    Und wenn ich den Eindruck gewinne hier ist ein Möchtegern-Sektenguru auf Anhängerfang dann darf und kann ich das so äussern.
     
  7. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795


    Absurd ist vor allem daß jemand der darauf besteht daß die eigenen Erkenntnisse nicht aus Büchern stammt sondern nur aus eigenem Meditieren und Reflektieren dann postwendend anderen Menschen empfielt nicht etwa selbst ebenfalls unvoreingenommen zu meditieren und zu reflektieren um zu einem eigenen Ergebnis zu kommen sondern die Empfehlung gibt, man solle seine Bücher lesen (und dann daran glauben)

    :ironie:
     
  8. Venja

    Venja Guest

    Tiere können auch Liebe empfinden, Eifersucht, Neid, sie können angeben, mobben, kämpfen, echte Partnerschaften führen, ein Leben lang und vieles, vieles mehr.

    Sie ticken anders als die Meisten von uns. Sie haben andere Schwerpunkte, Ziele und verstehen oft nicht, wie wir ticken. Das können sie aber lernen, wie auch wir lernen können, zu verstehen, was sie wollen und wie sie sich zum Ausdruck bringen!

    Eine Seele ist für mich ein Teil von MIR!
    Wenn man so will: mein höheres Bewusstsein bildet sie, beseelt, belebt, erschafft!
    Es ist die Fortsetzung des Lebens von mir, wie eine Zellteilung.
     
  9. VittoriaLuce

    VittoriaLuce Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2013
    Beiträge:
    1.347
    Ort:
    Singularität
    Tiere können mobben?

    Was sind dann MENSCHEN?
     
  10. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.903
    Werbung:
    Die Seele bzw. beseelt ist die tiefe, lebendige Ruhe in Allem, egal ob das Taten, Dinge oder Situationen sind.

    Der ewige, eingehauchte Atem.

    AUOOMMM
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. November 2013
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen