1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was hilft einem schwachen Herz - Bachblüten, Schüsslersalze,homöopathisch ...?

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Atreya, 15. Mai 2008.

  1. Atreya

    Atreya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Bregenz, Österreich
    Werbung:
    Hallo ihr, ich wäre dankbar für eure Hilfe.
    Habt ihr Ideen (Bachblüten, Schüsslersalze,homöopathisch ...) - was hilft einem schwachen Herz, wenn das Problem u.a. von den Herzkranzgefäßen ausgeht? Ich glaube es ist aber überhaupt sehr geschwächt. Es gab jahrzehntelang Anginen, Seitenstranganginen. Komplementärmedizinisch wurde mit EAV, kinesiologisch und durch sichtigen Arzt starke Streptokokkenbelastung festgestellt. Und auch behandelt, zum Schluss auch nochmals schulmedizinisch 5 Wochen lang Antibiotika, um Restbestände getarnter Art rauszubekommen.

    Momentan nehme ich Weißdorntropfen - crataegut.

    Ein Medium sagt - es steckt viel Wut im Herz - sie sieht die Ödeme, die sich seit einiger Zeit bilden, als vom Herz ausgehend.
    Mein Herz hat großen Stress, der sich mit starken brennenden, stechenden und in Hals, Schläfen und Scheitel klopfenden Schmerzen zeigt.
    Ekg, Ultraschall und Belastungsekg vor einigen Wochen waren normal, allerdings waren die Symptome dort noch weniger bedrohlich.
    Mein Herzproblem ist nicht neu, ich habe seit Herbst 06 immer wieder Riesenprobleme mit den gleichen Beschwerden.

    Vielleicht habt ihr Ideen, was mir helfen könnte, gerade auch in Akutsituationen.

    Lieben Gruß Atreya
     
  2. Aprology

    Aprology Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    940
    Ort:
    AT
    ............also für akutsituationen kann ich dir Galganttabletten aus der Medizin der heiligen Hildegard v. Bingen empfehlen. Gibts auch in Reformhäusern.
    Bachblütennotfalltropfen helfen auch. (Apotheke)

    Ansonsten kann ich dir einen link von einer Heilerin in Meersburg geben, bei der ich war und die ich recht gut fand. Bei Interesse schick mir eine pn.

    lg
    apro
     
  3. Atreya

    Atreya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Bregenz, Österreich
    hallo Aprology,

    vielen Dank für deine Empfehlungen, ich habe beides zu Hause, bin im Stress nicht draufgekommen.

    Liebn Gruß
    Atreya
     
  4. elfriede

    elfriede Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    81
    Ort:
    hessen-bergstrasse
    hy,hallo.
    hier ein forum mit blütenessenzen,wo super sind für herzverletzungen.und seele und körper.
    www.lage-roy.de
    mir hilft das forum auch sehr viel und anderen natürlich auch.
     
  5. Atreya

    Atreya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Bregenz, Österreich
    Liebe Elfriede,
    spannender Link, da klingt vieles gut.
    Danke.

    lg Atreya
     
  6. Lumen

    Lumen Guest

    Werbung:
    Hallo Arteya,

    Rescuetropfen sind akut wohl das Beste,

    Du musst aber Deinen Herzmuskel stärken. Ich seh ihn auch recht ödematös.



    Es ist mit Blüten nicht getan.

    Lass dir von einem Heiler einen Tee zusammenstellen, der den Herzmuskel stärkt, die Gefässe elastisch macht.

    Wenn Du keinen Heiler kennst, empfehle ich dir Jewgeni Awerbuch.
    Wohnt in Groß-Gerau und hat mit Heidi Hoffman zusammen eine Heiler-und Heilpraktikerschule.

    Er hat ein Tinkturenbuch zusammengestellt--Vom Allerfeinsten.

    Lg
    Lumen
     
  7. Atreya

    Atreya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Bregenz, Österreich
    Hallo Lumen,
    Danke für die Tipps, ich werde dem nachgehen. Habe diese Woche in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch meinen dritten Herzinfarkt gehabt. Die beiden anderen waren im Jänner und September 2006. Diesmal kam er mit vielen Vorzeichen - Ödeme an den Beinen, Armen, Händen, auch oben am Kopf; mein Lymhsystem kam nicht mehr nach, ich wusste gar nicht, wie viele Lymphknoten ich habe, brennende Lymphstraßen haben sich aufgetan, Herzschmerzen seit langem, bei den Standarduntersuchungen war immer alles normal. Seit 05 weiß ich, dass meine Herzkranzgefäße ein Riesenproblem haben, ich kann mir gut vorstellen, dass der Herzmuskel total geschwächt ist. Siehst du es, pendelst du es? Mein Blut staut, es fühlt sich zähflüssig an - ich bin 2006 nach mehreren Monaten in Kliniken, auch TCM, wo es ums Überleben ging, die Ärzte aber anstanden - zu einem Heilpraktiker in der Nähe von Rosenheim geführt worden, der einen fast ausschließlichen Pilz im Blut mit Dunkelfeldmikroskopie festgesellt hat. Eigentlich logisch, falls das jetzt wieder so ist, dass der Herzmuskel so wie alles zu wenig Sauerstoff abkriegt, oder wie siehst du das? Bei mir kommt, dass das so ist. Außerdem, wegen der Ödeme und Herzschmerzen bin ich seit einigen Wochen kaum mehr gegangen, davor immer lange Waldspaziergänge den Berg hinauf, so wurde der Herzmuskel vielleicht auch schwächer Ist irgendwiie ein blöder Kreislauf. Liebe Lumen, ich bin seit langem gewohnt, fast allein durch die Not zu gehen, habe zu Ärzten mittlerweile kaum mehr Vertrauen.
    Habe mir heute einen chinesischen Heilpilz Auricularia (Hawlik Vitalpilze) gekauft.
    Kennst du Jewgeni Awerbuch?

    Alles Liebe Atreya
     
  8. Lumen

    Lumen Guest

    Liebe Atreya,

    ich kenne ihn nicht persönlich.

    Meine Heilerlehrein hat bei seiner Partnerin Heidi Hoffman ihre Heilerausbildung gemacht.


    Ich kenne Jewgenis Tinkturen, die prompt wirken.(Ich bin sehr für schnelle Hilfe)
    Kann man dann über eine Apotheke in Nauheim beziehen.

    Ich komme auf ihn, wegen seiner Tinkturen und seinen heilerischen Fähigkeiten. Du brauchst beides!!!

    Meine Lehrerin ist inzw. mind. genausoweit mit ihren Fähigkeiten.
    Sie praktiziert im Schwarzwald. Ich geh natürlich zu ihr, wenn ich nicht weiterkomme.
    Kannst dirs aussuchen. Auch sie hat eine Homepage.

    Was ich bei dir sehe ist ein Abflusstau am Herz.
    Durch die Mangeldurchblutung und Entzündungen? am Herz ist der Muskel wie ein Ballon. Die Herzkranzgefässe machen einen Insuffizienten Eindruck. Starr, vertrocknet.
    Dein Blut ist dunkel und zäh. Nimmst du keine Aggregationshemmer???????
    Ich seh keinen Pilz, sagt bei mir aber nichts, da ich wohl selber im Moment so ein Thema habe.
    Ich geb dir über die PN die Adresse meiner Lehrerin.
    Jewgeni Awerbuch und Heidi Hofffman findest du in der Suchmaschine. Heilpraktikerschule.

    Mach dir keine Sorgen. Es kommt zwar Arbeit auf dich zu, aber es ist für Dich.

    Wenn du Fragen hast, kannst dich gern immer an mich wenden:liebe1:

    Alles Liebe und viel Licht

    Deine Lumen
     
  9. Atreya

    Atreya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Bregenz, Österreich
    Liebe Lumen,
    ich danke dir sehr für dein Schauen und deine Aufmerksamkeit. Ich weiß nicht, was Aggregationshemmer sind. Flüssigermacher?
    Ich hab jetzt vom Arzt einen Spray verschrieben bekommen, den ich mir im Akutnotfall unter die Zunge sprühen soll: Nitrolingual, um die Herzkranzgefäße zu erweitern, ansonsten habe ich eigenmächtig Aspro geschluckt, dem sagt man ja auch nach, dass es das Blut verdünnt, mache ich aber nur im Notfall. Leider schaut es momentan nach Dauernotfall aus.
    Ich nehme NSZ-Rsb Paraspezialtropfen, eine Mischung ätherischer Öle, auf die mein Pendel gut reagiert, um zu binden, außerdem brinngt es Ozonins Blut, wnn ich das richtig verstanden habe, wirkt gegen die freien Radikalen, ...

    Ich spüre, wie du sagst, dass mein Blut eine zähe Masse ist. Im Hals, links starke drückende Schmerzen in allen Lymphknoten, es ist wie Stau total, auch mit dem Gefühl der Kopf könnte unterversorgt bleiben. Ich halte seit langem die Frivolität der Ärzte nicht mehr aus, die mit ihren Untersuchungen, EKG und ULTraschall nichts sehen, und aufgrund meines Alters ausschließen, dass meine Herzkranzgefäße ein Problem hat.
    Ich bin beim letzten Herzinfarkt am Vortag im Krankenhaus abgewiesen worden, ich sei eine hysterische Parkinsonpatientin in Panik, sie bräuchten ihre Betten für Menschen mit wirklich Schmerzen. Jetzt ist vorgesehen, eine CT Untersuchung zu machen, um die Herzkranzgefüße nicht so invasiv wie bei HErzkathederuntersuchung zu sehen.
    Heute nacht kam ich wieder total in Stress, es war, wie wenn mein Blut stockt. Ich wende mich gerne per pn an dich, was könnte mein Blutstocken übers Wochenende ankurbeln? Hast du eine Idee? Ich stelle die Frage trotzdem noch hier in den Raum. Ich bin seit langem sehr zäh im Aushalten und Hoffnug nicht aufgeben und im Versuch zuversichtlich zu bleiben, auch wenn alles recht schlecht ausschaut. Es schaut trotzdem sehr oft sehr gut aus, ich spüre die geistigen Helfer, sie sind bei mir und in Extremsituationen halten sie mich, flössen mir den Mut ein durchzuhalten. Ich weiß, auf mich warten noch wichtige AUfgaben im Leben, mein Gefühl iist, ich werde geführt, um mir u helfen und im Besten aller, um dann anderen zu "dienen", vielleicht auch dabei, nicht den Muut aufzugeben.
    Meine finanzielle Situation schaut eher schlecht aus, drum hab ich fast aufgehört, die Hilfe von Komplementärmedizinern zu suchen weil es fast nicht mehr zu bezahlen war. Außerdem oft Anreisewege erforderlich sind, die ich alleinne nicht schaffe, zuviel Hilfe von außen brauche.
    Ich werde mich bei Jewgeni melden, vielleicht sieht er telefonisch schon, was ansteht.
    Wie im anderen Faden empfohlen, Ulrike Banis in Bregenz, da war ich im März 2006, sie kam damals nicht so gut, aber vielleicht wär das jetzt anders. Beim Testen kam damals ebenso wie beim Heipraktiker Scheller mit Radionik und Dunkelfeld heraus, dass es sterbendes Blut war, nur der Geist mich am Leben hielt. ICh ging damals durch Höllen von Ausleitungen, Schwermetalle und Pilz, Pilzgifte und Acetaldehyd, es wurde besser, aber immer wieder ganz schlecht. Ich war seit damals oft am Rand, und immer wieder zeigten sich neue Wege und Hilfen. Mir ist irgendwie die Luuft ausgegangen, zu suchen und kämpfen, es war schwer loszulassen und im Moment bin icht total erschöpft, das zeigt mein Herz.
    Ein Medium, von der ich viel halte, sieht, dass im Rückenmark, wo Stammzellen gebildet werden, Extremstörung ist, wie der Kern es Geschehens - es sind Diamersal und Ratten- und Mäusegift, aus meiner Kindheit in der Hütte am Berg. Ich bräuchte jemanden, der dem nahgehen könnte, wie man Uraltinnformation ausleiten könnte, ich versuche es geistig, aber bin nmeinem Gefühl nach auch auf nterstützung vo n außen angewiesen.
    Ich werde, so Gott will, auc Gott in mir, zu Jewgeni geführt werden.

    ich danke dir sehr und alles Liebe

    Karin
     
  10. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo Atreya,

    Aggregationshemmer ist Aspirin in low-dosis also ca. 100 mg ro Tag. Manchmal ist dies aber nicht ausreichend und dann werden "härtere" Medikamente wie Marcumar (Falithrom) etc. verschrieben.

    Was mir bei dir einfällt ganz spontan ist die mangelnde Selbstliebe. Dir fehlt die Lieb zu deinem Leben, deinem Tun. Wo ist die Freude am Leben hin?
    Warum setzt du dich soviel Streß aus? Warum glaubst du das du diesen ganzen Streß und die ganze Anspannung benötigst?
    Ödeme sind immer ein Zeichen, das man an alten Verletzungen und Gewohnheiten festhalten will.
    Deine Lymphprobleme sind ein deutliches Zeichen das du dich auf die wesentlichen Dinge des Lebens besinnen mußt. Auf Liebe und Freude.

    Ich möchte dich hier auch warnen. Viel Zeit, dein Leben umzukrempeln bleibt dir wohl nicht mehr. Den 3 Infarkte sind eine Menge, dein Herz ist schon ziemlich angegriffen.
    Du kannst dich nicht nur auf Pillen, Tropfen und Tinkturen verlassen.

    Du mußt dringend dein Leben verändern.
    Bringe wieder Freude rein, fange an dich so anzunehmen und zu lieben wie du bist.

    Ich wünsche dir die Kraft dazu, dein Leben verändern zu können.

    Alle Heiler dieser Welt können dir dabei nicht helfen. Dies mußt du ganz allein verwirklichen.
    Du solltest dringend dein Herzchakra reinigen und davor das Basischakra.

    Ich wünsche dir, dass du erkennst was im Moment wirklich wichtig ist.
    Ich wüsche dir das du Entspannung und Ruhe genießen kannst.


    Alles Gute für deine Heilung.

    ifunanya
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen