1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was hilft bei Glomerulonephritis ?-----

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von allesliebe, 16. März 2007.

  1. allesliebe

    allesliebe Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2003
    Beiträge:
    151
    Werbung:
    Hallo, ihr Lieben,
    vielleicht ist ja jemand unter euch , der heilsame Erfahrungen mit (IgA) - Glomerulonephritis hat ? Was könnte ( neben der schulmedizinischen Schiene ) heilsam wirken ??
    Für Eure Hinweise und Erfahrungen bin ich sehr dankbar und
    wünsche euch
    Alles Liebe:)
     
  2. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Hallo Allesliebe :)
    natürliche Entzündungshemmer sind:
    Zink, sofern man davon zuwenig gegessen oder zuviel ausgeschieden hat (z.B. Diabetiker und Alkohomißbrauch), gewisse omega-Fettsäuren (darunter Leinöl, Fischöl, (im Alpenraum auch Dachsöl :) Wenn es daran (Leinöl, Fischöl) fehlt, sollte man es damit zuerst versuchen.
    kochsalz-arme Ernährung
    kaliumreiche (pflanzliche Ernährung)

    Orthosiphon stramineus (Heilpflanze aus Australien, Hawai und den Sundainseln)
    Goldrute (Solidago virgaurea) in Mitteleuropa allseits bekannt,
    Lezpedeza capitata (Südamerika)

    sowie verschiedene pflanzliche Diuretika, darunter
    Liebstöckel,
    Wacholder,
    Petersilie
    Hauhechel
    Ackerschachtelhalm und viele andere

    Heute sammelt man sich die Heilpflanzen kaum noch selbst, sondern kauft sie sich bequem und schadstofffrei in der Apotheke. Dort bekommt man auch erprobte Gemische und erfährt die Dosierungen.

    Die chronische Nephritis und der Übergang zur Nephrosklerose ist allerdings mit Heilpflanzen kaum aufzuhalten. Das wäre doch eher eine symptomatische Therapie.

    Schönen Gruß
    Otto
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Glomerulonephritis - Was ist das?
     
  4. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Das ist eine Entzündung des Nierengewebes - im Gegensatz zur Nierenbeckenentzündung. Im trichterartigen Nierenbecken sammelt sich der Harn zur Weiterleitung in die Blase. IgA (Immunglobulin A) soll wahrscheinlich bedeuten., daß es sich um eine Autoimmun-Entzündung handelt. Ich würde unbedingt den Arzt fragen, der diese Diagnose gestellt hat. Die Ärzte sind verpflichtet, ihren Berufsjargon zu erklären.

    Schönen Gruß
    Otto
     
  5. allesliebe

    allesliebe Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2003
    Beiträge:
    151
    hy, lieber otto
    herzlichen dank für deine antworten und die hinweise für die tees , für die ich dir sehr dankbar bin.
    hast du schon von einem realen fall eghört, bei dem sich glomerulonephritis durch solche unterstützenden massnahmen gebessert hat bzw. geheilt wurde? bist du selbst betroffen, da du dich so gut auskennst ?
    danke schonmal für deine antworten
    allesliebe:)
     
  6. Angelsearcher

    Angelsearcher Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    420
    Ort:
    da wo der Wind weh
    Werbung:
    Hallöle,
    wenn ich das von meiner Ausbildung richtig in Erinnerung habe, sollte man bei einer Glomerulonephritis nichts so viel trinken, um das Parenchym (funktionstragendes Gewebe) nicht zu überlasten.....da es ja entzündet ist (anders als bei der Pyelonephritis - Nierenbeckenentzündung).

    Erkundige Dich doch noch mal. Ich wünsche Dir alles Liebe:foto:
     
  7. allesliebe

    allesliebe Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2003
    Beiträge:
    151
    Werbung:
    hallo angelsearcher,
    danke für den tip aber sofern die niere funktioniert , ist es ok. viel zu trinken.
    darüberhinaus suche ich nach wie cor erfolgreiche methoden zur heilung bzw. besserung und hoffe, es findet sich noch jemand, der aus seiner erfahrung berichten kann.
    alles liebe:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen