1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was darf ich ueberhaupt essen?

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von yelena234, 6. Februar 2007.

  1. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Werbung:
    Hallo an alle,

    Ich habe seit meiner Jugend die Kieferhoehlenentzuendung, wie auch den engen Raum in den Ethmoiden (hinter den Augen). Habe immer die Augen und Gesichtsschmerzen und mein Gesicht ist dabei aufgedunsen.
    Vor vielen Jahren hat mir der Neurologe im Ausland die Spritze zwischen dem Nacken und dem Schultermuskel gegeben hat. In 15 Minuten waren die Schmerzen vorbei. Ich konnte nicht glauben.
    Nach 5 Jahren kamen die Schmerzen wieder. Ich habe vergessen, dass mir der Neurologe geholfen hat.
    Desswegen habe wieder sehr viel Zeit verloren, immer wieder die HNO Aerzte zu besuchen. Ohne Erfolg! Dabei ist das gar nicht ihre Sache.

    Erst viel spaeter hat mir ein Arzt aus Ausland gesagt, ich soll da die Ursache finden. Dann hat die Suche begonnen, die mich viel Zeit, Geld und Nerven gekostet hat. Ich habe alle moegliche Spezialisten besucht. Dabei hat man gefunden, dass ich Hypotireose habe; meine Wirbelsaeule ist blockiert; die Muskeln sind schwach, besonders an der rechten oberen Seite (Schulter und Nacken). Das alles sei keine Ursache. Niemand wusste, von wo die Schmerzen in den Nebenhoehlen kommen. Zwei Orthopaeden haben mir die richtige Diagnosen gegeben, auch die Spritzen, aber nicht geholfen. Der eine Arzt ist schon tot.
    Nebenbei habe die Russische Orthopaeden und Neurologen besucht, die als Kiropraktiker bei uns arbeiten. Die haben mir in den 6 Jahren auch viel Geld genommen, ohne mir zu helfen. Der Orthopaede hat zwar gesagt, ich habe die Trigger Points, die Punkte, die die Schmerzen weiterschicken. Geholfen hat er nicht. Die Massage machte die Schmerzen noch schlimmer.
    Der einzige, der mir da geholfen hat (wie der Neurologe im Ausland), war der Neurologe, der mir die Spritze zwischen dem Nacken und Schultermuskel gegeben hat. Gerade er, der der beste Arzt war, den ich jemals besucht habe, der auch die Bioenergie macht (habe damals in so was nicht geglaubt), war nur 2 Jahren da. Hat mir auch erklaert, warum ich die Kieferhoehlenschmerzen habe (kommt von C5), wegen dem auch atypische Neuralgia Trigeminus immer wieder wehgetan hat, die sehr schmerzhaft ist. Nicht so, wie typische (wie aus dem Himmel), aber anders und tut dauernd weh.

    Ich wusste auch nicht erklaeren, dass die Schmerzen nach dem Essen staerker waren, als wenn ich nichts gegessen habe. Ich hatte auch nie die Magenschmerzen, nur die schlechte Verdauung. Erst im Sommer 2003, als ich auf einmal alle moegliche Schmerzen bekommen habe, musste ins Krankenhaus (nachdem ich in 6 Tagen, 5 kg verloren habe). Erst dann hat mir ein sehr guter Arzt mit der Gastroskopie gefunden, dass ich den chronischen Gastritis habe. So was! Habe laute Erosien in dem Magen. Ich darf das und das nicht essen, weiss nicht mehr, was. Da ich Kopfschmerzen hatte, verliess das Krankenhaus 2 Tage vorher. Er hat mir gesagt, ich darf nicht mehr in das Krankenhaus kommen.

    2001, habe in einer alten grossen Enzyklopedie meine Krankheit gefunden: das sei eine Myalgia auf der Basis von Neurovegetativen Systems. Die ist viel schlimmer bei dem Wechselwetter. Da sind auch 4 verschiedene Tabletten, alle mit Hydroclorid, die fuer diese Krankheit gut sind. Solche Tabletten gibt es nicht mehr. Sonst, die einzige Tabletten die mir geholfen haben, hatten immer irgendein Hydroclorid.

    Jetzt weiss ich die Verbindung: der Magen (und damit die Verdauungsbeschwerden), die Schulter-und Nackenmuskeln (mit den Trigger Punkten), die Nebenhoehlen, N. Trigeminus (beide als die Reflexschmerzen).

    In der letzten Zeit habe Bauchschmerzen, weil ich zufaellig ein bisschen Essig in den Salat gebe. Das darf ich nicht.

    Ich bitte alle, die solche oder aehnliche Schwierigkeiten hatten oder noch haben, mir zu sagen, was ich in solchen Faellen essen muss? Oder darf?
    Muss auch sagen, dass bis jetzt nur die tiefe Waerme geholfen hat, als waere ich ganz unterkuehlt!

    Vielen Dank,
    Yelena
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Yelena,

    da hast du aber ordentlich zugegriffen.

    Bei Gastritis solltest du nur gekochte und möglichst basische Lebensmittel zu dir nehmen.

    Hast du einen Kinesiologen in deiner Nähe? Laß mal austesten was dir wirklich fehlt. Falls er dich nicht befreien kann, laß austesten, welche Therapie dur brauchst.
     
  3. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Liebe Indigomaedchen,

    Danke dir fuer die Anstwort.

    Ich denke gerade jetzt, einen Arzt fuer die Ernaehrung zu besuchen. So einen habe noch nicht besucht. Sonst, fast alle andere.

    Ich hatte keine Ahnung davon. Mein Magen hat nie weh getan. Auf einmal hatte ich viel Helicobacter, chr. Gastritis. Was kommt den noch?

    Du glaubst oder nicht, im Dezember 1999 habe ich eine Hellseherin angerufen. Habe sie verschiedenes gefragt, am Schluss fuer meine Schmerzen. Sie sagte, ich soll nach 22 Uhr anrufen, da sie mit dem Pendel arbeitet. Dann hat sie als erstes gesagt: meine Kieferhoehlenentzuendung sei von dem Hinterkopf, und das kommt von dem Magen. Ich war damals ueberrascht. Das, was ich sie gefragt hatte, hat bis heute nicht gestimmt, aber mit dem Magen, ja. Im Juli 2003, die Gastroskopie hat gezeigt, dass ich chr. Gastritis habe. Spaeter, wurde viel Helicobacter gefunden. Habe dann mehrere male die 3 verschiedene Tabletten und die Antibiotiker genommen. Aber es kommt immer wieder zurueck.

    Ich weiss fuer die Niere, dass die nicht weh tut, obwohl etwas falsch sein kann. Wenn sie weht tut, dann ist schon zu spaet.

    LG. Yelena
     
  4. angus

    angus Guest

    Hallo,

    zum Ernährungsteil: Du kannst beim Heilpraktiker mit der Bio-Resonnaz-Methode genau austesten lassen, was Du verträgst und was nicht. Er hat viele verschiedene Ampullen mit sämlichen Lebensmittelgruppen. Das geht ganz einfach. Du kannst auch kleine Lebensmittelproben selbst mitbringen zum Austesten. So kann man Nahrungsmittelallergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten feststellen. Bei Darm- und Stirn/Kieferhöhlengeschichten sind Kuhmilchprodukte oft abträglich.

    Das starke Frieren kann von einer Belastung des Körpers mit Stoffwechselprodukten von Krankheitserregern die im Blut kreisen verursacht sein. Es gibt Naturheilmittel, die helfen diese auszuschwemmen.

    Bei chron. Stirn/Kieferhöhlengeschichten kann Ohrakupunktur große Erleichterung bringen.

    Ich denke aber, Du solltest wirklich gemeinsam mit einem Naturheilarzt oder einem Heilpraktiker, der sich damit auskennt, arbeiten.


    l.g.

    angus
     
  5. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Liebe Angus,

    Danke dir.

    Du glaubst oder nicht, in dem gleichen Krankenhaus habe ich das gleiche Jahr, 2003 den Allergie Test gemacht. Da bin ich nur ein bisschen auf die Kartoffeln allergisch.

    Mein Magen ist aber voll von den Erosien. Ich bin so neugierig, was da alles drin ist! Ich moechte das mit meinen Augen sehen. Auf jeden Fall, versuche ich zuerst ueber das Internet was zu finden, vielleicht in einem Forum, ob jemand etwas aehnliches hatte?
    Meine Verdauung ist das schlimmste. Da vergeht manchmal 10 Tagen, dass nichts passiert. Dann fuehle ich, dass alles zum Kopf geht. Komisch, aber wahr!

    Ich habe ein Buch ueber die gesunde Ernaehrung. Da steht, dass man viel Aepfel essen soll. Die esse ich jeden Tag, ohne Erfolg.

    LG, Yelena
     
  6. angus

    angus Guest

    Werbung:
    Liebe Yelena,

    ein Allergie-Test im Krankenhaus ist nicht dasselbe wie die Bio-Ressonanz-Ausstesteung. Außerdem ist seit 2003 viel Zeit vergangen. Was Dein Körper damals (noch) verkraftet hat, kann für ihn heute schon belastend sein.

    Hat Dein Darm womöglich durch den häufigeren Einsatz von Antibiotika vielleicht eine Schwächung erfahren? Es kommt ja nicht nur darauf an, daß die Beschaffenheit des Stuhl die richtige Konsistenz hat, sondern auch, daß die Darmbewegungen gut funktionieren.

    Möglicherweise arbeitet Deine Leber schwach, dann gerät auch oft der Darm ins Stocken.

    Ich weiß, daß man sich irgendwann scheut,ständig wieder Geld hinzulegen, ohne Garantie auf Heilung oder zumindest eine deutliche Verbesserung.
    Aber beim richtigen Therapeuten merkst Du auch einen Erfolg. Da geht es dann schrittweise voran. Und ist dann auch bezahlbar.

    l.g.

    angus
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Yelena,

    welche Blutgruppe hast du? Schau mal unter Blutgruppendiät nach - da wirst du gleich mal unter "nicht verträglich" fündig, was du auf jeden Fall mal während deiner Erkrankung meiden solltest.
     
  8. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Werbung:
    Hallo Indigomaedchen,

    Wegen der Blutgruppe, habe vergessen. Vor zwei Jahren wusste ich noch und wollte das aufschreiben, aber habe doch nicht.

    Ich werde meinen Arzt fragen, dass er mir einen Bluttest macht, und dann werde ich weiter sehen, was ich essen darf und was nicht.

    Liebe Gruesse,
    Yelena
     

Diese Seite empfehlen