1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum macht eine Mutter so etwas?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Flashlight, 29. November 2007.

  1. Flashlight

    Flashlight Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    526
    Ort:
    in der Nähe vom Lainzer Tiergarten
    Werbung:
    Die Schlagzeilen des heutiges Tages:


    "Junge Frau versteckte jahrelang Babyleiche bei Verwandten"

    "Angeklagte Mutter bestreitet Babymord unter Tränen"

    "Dreifache Mutter bestreitet Babymord"

    "Immer neue Fälle von vernachlässigten Kindern"

    "28-Jährige in ***** wegen Kindstötung festgenommen"

    "Die Großeltern der verhungerten Lea-Sophie aus ****** haben in einer Traueranzeige ihre Hilflosigkeit bedauert.
    Die Anzeige schließt mit den Worten: "Wir werden Dich immer lieb haben!"


    Großartig, davon hat sie viel die 5jährige Kleine die zu ihrem Tod 7kg gewogen hat.


    Was geht vor in solchen Müttern um es zu solchen Schlagzeilen zu bringen?

    Ist es gesellschaftlich normal geworden die Bedürfnisse von Kindern in so einer gravierenden Art und Weise zu übersehen, oder hat es das schon immer gegeben und ist nur früher nicht so schnell ent-deckt worden?

    WER hat eine Meinung dazu?
     
  2. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    sie werden mit etwas (meist das kind oder sie selbst) nicht fertig & tun irgendwelche verzweiflungstaten die dann so makaber ausarten.

    ja, hats wahrscheinlich immer schon gegeben. obs jetzt mehr geworden ist kann man nicht beurteilen, da es früher sowieso weniger schlagzeilen gab & die leute nicht so toll kontrolliert wurden wie in unserer heutigen "verantwortungsvollen" gesellschaft.

    lg, frosch :blume:
     
  3. Galahad

    Galahad Guest

    So etwas hat es schon immer gegeben.
    Nur wurde Es früher nicht in die Medien gebracht, das es nicht geben konnte, was es nicht geben darf.

    Andererseits lese dir mal den "Faust" durch.
    Ist nicht auch da schon von Kindesmord die Rede?
     
  4. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.253
    .... und im Mittelalter wurden die unerwünschten Kinder einfach in die Latrine geworfen....Kinder wurden schon immer "beseitigt", das ist nicht erst ein Problem der Neuzeit.....

    Damit will ich jetzt aber diese Taten nicht entschuldigen, denn das geht überhaupt nicht....

    Hmmmm und was mir gerade einfällt: Wo war denn der Vater z.Zt. der Taten? Ein Säugling kann doch wohl kaum verschwinden, ohne das er davon etwas mitbekommen würde!! Fragen über Fragen.....




    LG
    Urajup
     
  5. Ich habe diese Schlagzeilen auch mit Wut und Traurigkeit verfolgt. Es schockiert mich sehr und ich frage mich, was man tun kann. (Ich hatte vor einiger Zeit einen ähnlichen Thread eröffnet.) Ich habe den Eindruck, dass sich in Deutschland diese Fälle in letzter Zeit mehr häufen als früher, da das Judendamt früher eher eingerschritten ist und Kinder aus der Familie genommen hat.
     
  6. Favole

    Favole Guest

    Werbung:
    WO SIND DIE VÄTER DER BABYS?????

    Ich kann auf solche Phrasen überhaupt nicht! Das ist nur Effektehascherei, dazu muss die ganze Geschichte beleuchtet werden. Wenn kleine Mäuse entstehen tragen beide Elternteile die gleiche Verantwortung!! Basta aus Ende! grrrrrrrrrrr.
     
  7. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Das sollte eigentlich so sein - aber es soll sogar Männer geben, die behaupten, dass sie angeblich nicht mal mitbekommen haben, dass ihre Frau schwanger ist... :confused: Was soll man noch verstehen... :confused:
     
  8. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.253

    Hallo Favole,

    eben darum fragte ich ja nach den Vätern, weil der Thread-Titel nur die Schuld der Mütter aufführt!:confused:
    Wieso sind das denn Phrasen, wenn man nach den Vätern fragt? *Dummguck.....



    LG
    Urajup
     
  9. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.253

    Hallo Zauberlehrling,

    das ist Nonsens....Natürlich weiss der Mann, ob seine Frau schwanger ist oder nicht. Mir kann keiner weiß machen, daß man den Bauch einer Frau im 9ten Monat übersehen kann. Erst recht nicht der eigene Mann, der jeden Tag mit seiner Frau Tisch und Bett teilt. Ich denke, hier ist Verdrängung das Problem und nicht das Nichtwissen......



    LG
    urajup
     
  10. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Werbung:
    Deshalb habe ich ja auch gesagt, dass es eine Behauptung eines Mannes ist - ist ja letztens auch in den Medien gewesen.

    Ich persönlich kann es mir auch nicht vorstellen, dass ein Mann dies nicht mitbekommt - eine Babykugel sieht oder fühlt man m.E.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen