1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum ist das so?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von MiaSun, 28. Dezember 2012.

  1. MiaSun

    MiaSun Guest

    Werbung:
    Hi ihr Lieben,

    vllt kennt ihr das auch, dass euch immer irgendwie das gleiche wiederfährt.

    Ich zB finde keine Freunde und wenn doch, dann nur welche die mich ausnutzen und sobald sie mich nciht mehr brauchen, reden sie über mich.

    Da frage ich mich: Was mache ich falsch?

    Ich würde von mir sagen, das ich nett bin.. zuhören kann, mitdenke.. vorausdenke, auch mal helfe wenns nötig ist (gut.. mich auch anbiete)..

    ICh gebe immer nur und bekomme nichts zurück.

    Gut, ich stelle mich bei Grüppchen nciht dazu und läster auch nciht mit..
    Fastnacht mag ich nciht und sinnlos saufen auch nciht.
    Aber es gibt doch mit Sicherheit auch Menschen die dies ebenso wenig mögen wie ich. Aber die wenden sich irgendwann auch ab.

    ICh heul mich nirgends aus.. gebe nicht so viel, wegen schlechter erfahrung, preis..

    Oder aber.. ich kann anziehen was ich will, es wird grundsätzöich gelästert.
    ICh bin etwas eitel und pflege mich, trotz Mutterseins.. bin doch trotzdem ncoh eine Frau.. und muss nicht aussehen, wie grad aus dem Kuhstall, mal bös gesagt.

    Bin schon so viele Kompromisse eingegangen, aber nichts hat gehalten.

    Nun bin ich wie ich bin und habe hier in unserem Ort keinerlei "Freundschaften"..
     
  2. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Hallo MiaSun

    Kenne ich sehr gut von mir selber, ich war auch mal so. (Mutterthema, d.h. übernommen von Mutter, sie von ihrer Mutter usw.)

    Immer für alle da zu sein, es immer allen recht machen... sich verbiegen für andere (zu viele Kompromisse eingehen).

    Das Problem ist... dass man das, so wie man von anderen wahrgenommen wird, ausstrahlt. Da passt deine Eitelkeit nicht unbedingt dazu, ich glaube, sie überdeckt vielleicht das eine oder andere, aber es geht um deine INNERE Ausstrahlung.

    Ganz salopp gesagt... Hau mal auf den Tisch! ;)

    Es geht um Authentizität... darum, zu dir selbst, deinen Ansichten und Bedürfnissen zu stehen, und vor allem darum, auch mal NEIN sagen zu können. Die anderen müssen merken, dass sie nicht alles machen dürfen mit dir. Du bist nicht ihr seelischer Mülleimer.

    Wie wichtig sind dir Freundschaften im Ort? Vielleicht gibt es im Nachbarort jemanden, mit dem du eine wunderbare Freundschaft aufbauen kannst? Was mir gerade in den Sinn kommt.... Mangeldenken. Freundschaften haben wollen um jeden (wirklich jeden?) Preis.

    Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass dieses "nicht mittun" (lästern, saufen usw.) ein gewisses Problem ist. Aber auch hier wieder... Wenn du zu deiner Überzeugung stehst und das auch ausstrahlst, wird es glaube ich eher akzeptiert.

    Hm, das waren jetzt so meine Gedanken dazu.

    Alles Liebe! :)

    Lichtpriester
     
  3. gollum7

    gollum7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2012
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Winterthur
    Ich weiss nicht, ob es Dir das weiterhilft, aber es kürzt vielleicht ab.

    Aus der Schattenarbeit betrachtet haben wir alle einen gefühlten Mangel. Um den nicht zu fühlen kommen die Umgehungs- und Schutzstrategien. Auch Geben mit Erwartungshaltung ist eine. Hingabe erwartet nichts. Die eigene Bedürftigkeit zu erkennen und stehen zu lassen (nicht ganz einfach) relativiert sie. Wenn es dann immer noch kein schönes Miteinander ist, hast Du Halt in Dir selbst und daraus heraus die Option zu reagieren oder auch nicht.


    Es ist ein ziemlicher Weg, aber er funktioniert nachhaltig. Auf den Tisch hauen ist auch gut, aber erst wenn ich weiss, wer ich wirklich selbst bin und was ich so tagein tagaus mache. :)

    Än liebä Gruess
    Martin
     
  4. Syrm127

    Syrm127 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    56
    Also.. wenn ich ehrlich bin.. und das ist wirklich nicht böse gemeint !
    Das liest sich sehr langweilig.
    Du bist immer da, hast immer Zeit, lästerst nicht mit, bist hilfsbereit.. hälst dich dann wohl auch nicht auf Festen innerhalb des Ortes auf.
    Ziehst Dich zurück, weil irgendwer lästert.

    Möchtest du mit so Jemand "langweiligen" befreundet sein?

    Sag mal "nein", hab nicht immer Zeit und geh auch mal auf eines der Festchen-kann man nämlich auch ohne zu saufen.

    Zeig Dich, eitel kannst Du dabei auch bleiben :)
     
  5. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Was hat den größeren Wert, zu sein, wie man ist, oder "Freunde" zu haben?
     
  6. MiaSun

    MiaSun Guest

    Werbung:
    Ich denke.. Du hast recht. Es liest sich wirklich langweilig.
    Mir geht halt auch das Läastern auf den Keks und ich selbst möchte auch nciht lästern um dazuzugehören.
     
  7. MiaSun

    MiaSun Guest

    Aber wenn mann dann irgendwann merkt, dass man wirklich ganz alleine ist, ist es auch nciht schön.

    Es muss ja keine Freundschaft in dem SInne sein, aber doch zumindest ne Bekannte, oder so.

    Aber momentan ists so, dass ich immer alleine stehe.. ansonsten haben sich Grüppchen gebildet.

    Gut da sind dann die Eltern, Mamis.. die ihre Kinder täglich mit dem auto abholen, was ich nicht mache.. die stehen dann aufm Parkplatz zusammen und kennen sich gut.

    Dann gibts die Raucher, die dann schon beim paffen zusammenstehen und sich näher kommen.

    Man muss halt auch dazusagen, dass ich zugezogen bin und in keinerlei Vereine hier gehe, weils ja eh immer nur aufs saufen rausläuft.
     
  8. Hexenlehrling

    Hexenlehrling Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2012
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Hallo Miasun

    Ich kenne das auch sehr gut :/
    Es ist leider so...

    Ich denke das Richtige Freunde sich mit der Zeit finden werden.
    Naja ich hoffe es zu mindestens

    L.g Hexenlehrling
     
  9. Syrm127

    Syrm127 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    56
    Das sollst Du ja auch garnicht..
    Ich wollte Dich vielmehr aus deinem "Schneckenhaus" rausholen..
    Zieh Dich nicht zurück..
    Sei "dabei".. zeig Dich.. sonst wirst Du nicht gesehen..
    Und dann vielleicht auch nicht von der einen Dir so wichtigen Person... :thumbup:

    Ich kenne das selbst. Bin auch eine "Auswärtige" :D

    Und...... gelästert wird immer
    Man kann es im Leben nicht allen recht machen - so ist das eben.

    Wünsch Dir was,

    Syrm127
     
  10. Mels

    Mels Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2012
    Beiträge:
    217
    Werbung:
    Hey MiaSun,

    deine Frage, was du verkehrt machst, ist schon falsch. Dein Leben ist die Summe all seiner Teile. Du bist nicht für alles verantwortlich. Grundsätzlich stellt sich uns hier das Problem, dass wir zu wenig über dich wissen, um dich beurteilen zu können. Die eingeschränkte Fähigkeit sich selbst und andere einschätzen zu können, kann sogar ein Symptom (z.B. bei ADS) sein, ebenso wie das Helfersyndrom.

    Ich würde es auch nicht allzu ernst nehmen, was andere dir hier raten. Insbesondere, wenn andere wie Hexenlehrling meinen, dass sie "das kennen", dann ist das Unsinn, da sie deine Lebenssituation gar nicht kennen. Laientipps aus Foren können deine Situation u.U. auch verschlimmern. Mein Tipp: Professionelle Hilfe, z.B. eine Verhaltenstherapie, Selbsthilfegruppe usw. Suche dir ärztliche/psychologische Hilfe oder gehe zu Beratungsstellen. Die Krankenkasse übernimmt häufig auch die Kosten.

    Und notfalls ist es sicher auch besser mit deinen (vertrauten) Mitmenschen über deine Situation zu reden anstatt "Hilfe" in einem Forum zu suchen. Alles Gute!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen