1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wahrnehmungsbrüche im Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Kaktus, 18. Juli 2016.

  1. Kaktus

    Kaktus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    257
    Werbung:
    Seit einiger Zeit träume ich von einer Reise. Die Eindrücke von dieser Reise sind sehr gegenständlich, ich nehme sie so wahr, wie ich Reiseeindrücke normalerweise auch im Wachzustand wahrnehme. Als ich dann am Zielort ankomme, kippt die Wahrnehmung und die Eindrücke werden viel vager, sie sind überhaupt nicht mehr gegenständlich, sondern in Bezug auf Menschen z.B. so, wie ich Menschen auf geistiger Ebene wahrnehme.

    Kennt ihr auch solche Wahrnehmungsbrüche im Traum, also Situationen bei denen die Traumwahrnehmung plötzlich grundlegend kippt? Wie interpretiert ihr diese?
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Kaktus,

    Reiseträume beschreiben, wie Du im Leben vorankommst, um Deine Ziele zu erreichen. Wie man sehen kann, siehst Du da zwar auf dem Weg zu diesem Ziel keine Probleme und scheinst alles im Griff zu haben. Du fragst Dich aber, wie es weitergehen wird, wenn Du an diesem Ziel angekommen bist. Deshalb erscheint Dir dort alles so vage und unkenntlich.

    Leider hast Du nicht geschrieben, auf welche Weise Du diese Reise unternommen hast und was es auf dem Weg zu sehen gab, denn damit könnte man das Ziel/Thema noch näher eingrenzen. Aus Deinem letzten Satz könnte man entnehmen, dass Du Dich aufgemacht hast, um die Menschen besser zu verstehen.


    Merlin
     
  3. Kaktus

    Kaktus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    257
    Es geht mir in diesem Thread nicht um eine komplette Traumdeutung, deshalb weiss ich auch nicht, ob es sinnvoll ist, da weitere Details auszuführen. Es geht mir nur darum, wie dieser Bruch in der Wahrnehmung zu deuten sein kann. Ich würde nicht sagen, dass die Wahrnehmung am Zielort ungenauer wird, sie funktioniert aber über eine komplett andere Wahrnehmungsebene. Die Reise wird auf einer sehr weltlichen Ebene wahrgenommen, die Wahrnehmung am Zielort ist in Bezug auf die weltlich-sinnliche Wahrnehmung sehr vage, dafür aber in geistiger Hinsicht sehr präzise.
     
  4. Kaktus

    Kaktus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    257
    Mit geistiger Wahrnehmung meine ich eine Art der Wahrnehmung, die sich auf innere Zustände fokussiert. Eine Person wird dabei also nicht über ihr Aussehen und andere körperliche Merkmale wahrgenommen, sondern es werden die inneren Gemütszustände, Überlegungen, Wahrnehmungen, Gefühle, etc. sehr klar und deutlich wahrgenommen und als vordergründig erlebt.
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Kaktus,

    also hast Du Dich aufgemacht, die Menschen auf diese Weise zu verstehen. Dein Tun spiegelt sich in den Träumen wieder, das habe ich mit der Beschäftigung mit den Träumen anderer auch schon erlebt.

    Der scheinbare Bruch liegt in der Erfahrung mit diesen Dingen, die sich deutlich von Deiner bisherigen Lebenserfahrung abheben. Auf der „Reise“ war ja alles klar, nur halt nicht am Ziel. Für mich ist Dein Traum eigentlich klar, aber was meinst Du dort zu sehen?

    Merlin
     
  6. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Werbung:
    Vielleicht macht es sinn, wenn du nicht über Träume sprechen willst, das luzide Traumphänomen, Astralreisen und AKE´s andern Orts zu besprechen.
    Alternativ hilft dir vielleicht auch die Reisegruppe von Schamanen weiter, klärung zu finden

    Will
     
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Nun ja, ein Traum bleibt ein Traum, auch wenn man ihn anders nennt. Natürlich kann es sein, dass Kaktus einen etwas anderen Gedanken verfolgt und darüber diskutieren möchte. (y)


    Merlin
     
  8. Selbstmacher

    Selbstmacher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2016
    Beiträge:
    2.180
    Es scheint ja um einen Bruch in diesem Traum zu gehen, der wohl rätselhaft wirkt.
     
  9. Kaktus

    Kaktus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    257
    @Willow es geht hier klar um einen Traum. Deshalb finde ich es hier gut aufgehoben.

    @DruideMerlin Du gehst in deiner Interpretation davon aus, dass die Art der Wahrnehmung am Zielort für mich unüblich sei. Das ist sie nicht. Ich nehme seit immer auch auf diese – geistige, wie ich sie nenne – Weise wahr. Das ist für mich im Wachzustand normal und auch in Träumen. In Träumen kenne ich es aber so, dass ich entweder beide Wahrnehmungsarten parallel träume oder innerhalb eines Traumes eine weltlich-sinnliche Wahrnehmung oder eine geistige Wahrnehmung vorkommt. Diesen radikalen Bruch kenne ich aber nur aus diesem Traum. Auch ist bei der Reise nicht alles klar, auch dort gibt es Unklarheiten, ebenso wie es am Zielort Unklarheiten gibt. Die Unklarheiten sind etwa ausgewogen.

    Du gehst davon aus, dass eine Traumreise immer auch eine Art Entwicklungsreise sei und ich gewissermassen geistige Wahrnehmung lernen sollte. Dagegen spricht, dass diese Art der geistigen Wahrnehmung, wie sie für mich im Traum vorkommt, für mich bereits völlig normal ist. Die Gleichseitzung Traumreise = Entwicklungsreise erscheint mir verkürzt. Es gibt viele verschiedene Arten von Reisen – in der Wachwelt als auch im Traum.

    In diesem Thread geht es mir wirklich nur um den Austausch von Wahrnehmungsbrüchen und deren mögliche Bedeutung bei Träumen.
     
  10. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Werbung:
    nicht immer.
    Außer du bist der Überzeugung, das Bewusstwerdung im Traum und Übergang in z, Bsp. eine AKE nicht möglich sind und AKE´s für dich auch nur Träume sind.
    Aber jut, wenns nur ein Traum ist - sollst mir recht sein und ich ziehe mich zurück. :)

    Will
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen