1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Von der Freundschaft

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Alia, 27. März 2004.

  1. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Werbung:
    ......und ein Jüngling sagte: "Sprich zu uns von der Freundschaft."

    Und "ER" (der Prophet) antwortete und sagte: - Euer Freund ist die Erhörung eurer Bitten. Er ist euer Acker, auf dem ihr mit LIEBE sät und mit Dankbarkeit erntet.
    Und er ist euer Tisch und euer Platz am Feuer. Denn ihr kommt zu ihm mit eurem Hunger, und ihr sucht bei ihm den Frieden.

    Wenn euer Freund seine Meinung äußert, fürchte ihr nicht das NEIN in eurer Seele, noch versagt ihr ihm das JA. Und wenn er schweigt, hört euer Herz nicht auf, seinem Herzen zu lauschen. Denn ohne Worte werden in aller Freundschaft alle Gedanken, alle Wünsche, alle Erwartunge geboren und geteilt, mit einer Freude, die keiner Bestätigung bedarf.

    Und trennt ihr euch von eurem Freund, dann trauert ihr nicht; Denn was ihr an ihm am meisten liebt, könnte in seiner Abwesenheit klarer zu erkennen sein, so wie dem Kletterer der Berg von der Ebene aus deutlicher erscheint.

    Und kein anderes ZIEL soll die Freundschaft haben als die Vertiefung des Geistes. Denn LIEBE, die etwas anderes erstrebt als die Offenbarung ihres eigenen Geheimnisses, ist keine Liebe, sondern ein ausgeworfenes Netz - und nur Wertloses verfängt sich darin.

    Und euer BESTES sei für euren Freund. Wenn er die Ebbe eurer See erleben muss, lasst ihn auch deren Flut erleben. Denn was ist euer Freund, dass ihr ihn aufsuchen dürfet, um Zeit totzuschlagen???

    Sucht ihn stets auf, um ZEIT zu erleben. Denn seine Aufgabe ist, eure Sehnsucht, nicht eure LEERE zu erfüllen. Und die Süße eurer Freundschaft sei mit Lachen und geteilten Freuden gewürzt.
    Denn im Tau kleiner Dinge findet das Herz seinen Morgen und seine Erquickung.
     
    Walter gefällt das.
  2. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    wurde schon oft von Freundschaft gesprochen. Manchmal,- so denke ich,- haben sich selbst hier im Forumm Freundschaften gebildet, die erst gar nichht sooo ausgerichtet war.

    Vielleicht war da ein Mennsch, der uns erst in seiner Wortwahl interessierte und so verabredete man sich, um sich noch näher kennen zu lernen. Man hatte ein gleiches Thema, worüber man endlos reden konnte.

    Endlich jemand, mit dem man "REDEN" konnte. - In Zeiten wie unsere, in der sich Freundschaften bereits in Kindheitsschuhen entwickeln, über die Jahre hinweg aber langsam und unaufhörlich zerbröseln, ist es eher schwer, "WAHRE FREUNDE" zu finden.

    Mein Leben prägen 3 gute Freunde, mit denen ich heute noch Kontakt habe. Immer wieder nehme ich lange Fahrten auf mich, um diese Freund zu besuchen.
    Und dann sind da die Freunde meiner Gruppe, die ich nur anzurufen brauche und die mir mit allen Kräften beistehen.
    Schön ist es, Freunde zu haben.

    Arm ist, wer niemande seinen FREUND nennen kann.

    Darum erstellte ich dieses Thema. Ich möchte mit euch über Freunde und Freundschaft sprechen und vielleicht dadurch "neue Freunde" gewinnen.

    Auf "Gute" Unterhaltung

    AHIMSA-ALIA
     
  3. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    ein hoch auf die freundschaft. das ist für mich eine sehr wichtige sache. da ich sicher kein mainstreamtyp bin und schon als kind nur sehr wenige echte freunde hatte, weiss ich sehr wohl, wie wichtig das ist.

    ich bin jetzt fünf jahre in der schweiz und habe erst vor kurzem endlich eine echte freundin gefunden. ihr glaubt nicht, wie glücklich ich bin. bisher hatte ich nur das telefon. habe mit meinen 4 freundinnen aus deutschland ständig telefoniert. aber jemanden hier zu haben, ist etwas ganz anderes.
     
  4. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    hi...alia,

    schönes thema...

    wahre freundschaft, das Bild welches man von einander hat ändert sich, einer wird Spirituell, der andere Anwalt und erfolgreich und ein Dritter Verkäufer und Familienvater....
    Bleibt die Freundschaft bestehen ist sie sicher wahr, denn sie gründete sich auf etwas hinter dem Bilde, bricht sie war sie nicht unwahr hatte jedoch nur das eigene Bild im anderen gesehen.

    Wahre Freundschaft scheint mir ein bisschen wie der Seins-Zustand in der Meditation, sie ist einfach da.

    Einfach miteinander umgehen....
    Einfach einander beistehen....
    Einfach miteinander SEIN


    Alles Liebe

    Alex
     
  5. Thomas Voegeli

    Thomas Voegeli Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    457
    Ort:
    mitten im Kuchen von Berlin
    fand ich mit 45 bzw mit 52. es war eine laange zeit der verlassenheit vorher, gut, hatte ich hohe innere mauern, sodass ich meine isolation nicht mal allzusehr spüren musste.

    ja, bei einem freund sein, das ist schön, ja, zu wissen, da ist einer, auch wenn ich selber am nordpol mich befinde, und er ist mitten in afrika oder auf dem mond oder sogar gestorben, er ist gleichwohl da, wir gehören zusammen, wir sind verbunden, mein allein- oder verlassensein ist nur schein.

    ich hab zwei nagelproben für freundschaft.

    erstens: bei einem freund muss ich mich nicht, aber auch kein kleines bisschen, verstellen, und ich bin ihm gegenüber absolut angstfrei.

    zweitens, als glühender test, einen freund kann ich bitten, mir beim umziehen zu helfen, ohne dass ich bei der frage ein ungutes gefühl labe.

    solche freunde kenne ich grad mal, na ja, eben nicht so vielehalt. das sind dann die freunde.

    ja, und was macht es denn aus? wenn ich so darüber nachsinne, kommt bei mir IMMER das bild, dass ich nur ein wesen zum freund haben kann, mit dem ich eine lange und breite gemeinsame erfahrungsbasis habe. ich kann nicht einen menschen kennenlernen, und dann ist er mein freund.

    ja, aber. ich HABE menschen kennengelernt, und innert weniger wochen waren sie "mein freund". da bleibt mir nur die überzeugung, dass ich mit solchen menschen schon x erfahrungen in früheren leben gemacht habe.

    auch das gibt es doch: du triffst einen fremden menschen, und du weisst, wir kennen uns. alles geht sofort und selbstverständlich, es ist, wie wenn man einen sehr sehr guten bekannten gestern verlassen hat und heute wieder trifft.

    nu, ich hab noch was zum thema, aber ich mach mal stopp hier, damit andere auch zu worte kommen.

    :reden:

    thomas
     
  6. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Werbung:
    dieses Gefühl kenne ich. Auch ich war vor vier Jahren hier so ziemlcih weit vom Schuss. Erst mit den jahren, und meinen Anschluss an die Kirche (ich singe im Chor) finde ich Menschen, mit denen ich Gemeinsamkeiten leben kann. Natürlich könnte ich niemals auf der Esoterischen Grundlage mit ihnen sprechenn, aber das muss es auch gar nicht.

    Danke für deinen Beitrag

    AHIMSA-ALIA
     
  7. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Danke auch dir für deine Worte, denen einfachnicht viel mehr hinzuzufügen ist.

    Alles Liebe auch dir

    AHIMSA-ALIA
     
  8. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    ich denke mal, soo viele werden sicher nicht mehr hinzu kommen, denn es ist ein "seeehr abgeschiedenes" Thema (kommt zumindest kein SEX drin vor, welches man begierlich begaffen kann)
    Ja, und so sehe ich Freundschaften auch ziiiemlich sexfrei. Seltsamerweise gibt es kaum Beziehungen der verschiedeen Geschlechter, die rein FREUNDSCHAFTLISCHER Natur sind.
    Schon lange habe ich mir einen solchen "Freund2 gewünscht, aber leider bisher niiiie gefunden. Meistens lief es auf dies eine Thhema hin, und man landete auf´m Sofa.

    Freundschaft ist mehr. Freundschaft ist ein "mehr von sich geben, als für sich in Anspruch nehmen"

    Ja, und auch Freunde, bei denen es SOFORT funkt kenne ich aus der Vergangenheit. Das sind WAHRE FREUNDE, die sich einst schworen, dem anderen IMMER beizustehen, wenn dieser sich in Not befindet.

    Ich danke dir für deinen Beitrag und hoffe auf meeeeehr Postings

    AHIMSA-ALIA
     
  9. angel_manu

    angel_manu Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    125
    Ort:
    NRW
    Freundschaft, ein Wort, das oft so daher gesprochen wird.

    Auch ich habe Freundschaften gehabt, Menschen Freund genannt, von denen ich später maßlos enttäuscht wurde.

    Und doch habe ich die Freundin gefunden, die, bei der ich mich wohl fühle, noch bevor ich sie persönlich kennen gelernt habe.

    Eine Freundin, bei der ich mich öffnen kann, ohne Angst haben zu müssen, sie wird es mal gegen mich verwenden, bei der ich mich fallen lassen kann, wenn ich verzweifelt bin. die mich immer wieder auffängt, wenn ich denke, es geht nicht mehr weiter.

    Eine Freundin, bei der ich glaube, sie schon ewige Zeiten zu kennen. Wir sind miteinander verbunden, in Gedanken - so als ob wir die gleichen Gedanken haben. Wir fühlen gleich, wir denken gleich, wir denken zur gleichen Zeit aneinander - obwohl wir mehr als 350 km entfernt wohnen und uns nur sehr selten sehen.

    Wir leiden miteinander, bauen uns gegenseitig auf, wenn wir verzweifelt sind, wir lachen miteinander - wir sind wie miteinander verbunden. Nichts und niemand kann unsere Freundschaft zerstören, denn auch wenn wir verschiedener Meinung sind, wird diese von der anderen respektiert.

    Verbundenheit, Vertrauen, ein Band, das uns verbindet, das ist das, was unsere Freundschaft prägt.

    Ich hoffe und glaube (und eigentlich weiß ich es auch), daß ich ihr eine ebensolche Freundin bin.
     
  10. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Werbung:
    Liebe alia,

    schon wieder dieses Mann und Frau müssen sich körperlich näher kommen um sich zu berühren thema.
    Naja, irgendwo in diesem Forum las ich das doch erstkürzlich schonmal.

    Also, nach wie vor bin ich der Meinung das es auch ohne körperkontakt geht.
    Sicherlich manchmal ist es nicht so leicht. Beim näherkommen taucht Projektion und Mangel auf und es könnte doch besser passen als bisher....
    Doch was dannach bleibt ist meistens Asche, der Mangel bleibt die Projektionen sind enttäuscht.

    ...vor kurzem schrieb ich einen kurzes posting zum Karma. Du tauchtest auf und schriebst auch eins.

    irgendwie war da doch berührung ;)


    liebe grüße

    Alex
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen