1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vogelflug - Krähen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von MaryMagdalene, 17. Dezember 2014.

  1. MaryMagdalene

    MaryMagdalene Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    89
    Werbung:
    Hallo Leute,
    ich weiß nicht, ob das Thema hier richtig ist, wenn nicht, soll es bitte verschoben werden.

    Ihr kennt vielleicht die Tradition der Römer, den Vogelflug zu beobachten und zu deuten. Sicherlich werden einige sagen, dass ist kompletter Blödsinn (hätte ich auch gesagt), aber ich habe etwas interessantes beobachtet und würde gerne eure Meinung, Erfahrungen und Kommentare dazu hören. Was auch immer euch dazu einfällt.

    Bei meinem Vater wurden vor einiger Zeit Herzrhythmusstörungen festgestellt. Ein Teil des Herzens schlug nicht im Takt. Das war nicht zwingend gefährlich, konnte aber gefährlich werden. So wurde er ins Krankenhaus bestellt, wo per Elektroschock das ganze behoben werden sollte. Dieser Eingriff ist normalerweise nicht gefährlich. Wir besuchten ihn täglich im Krankenhaus, es waren ja Herbstferien.
    Am Morgen des Eingriffs frühstückten meine Mutter und ich, bevor wir ins Krankenhaus fahren wollten, als ich in unserem Vorgarten eine tiefschwarze Krähe entdeckte. Sie war ziemlich groß. Dazu muss man sagen, dass in unserem Vorgarten eigentlich nie Krähen auftauchen. Sie fliegen mal in eine der Bäume oder so, aber groß rumlaufen und sich zeigen tun sie sich in unserer Gegend nicht. Ich beobachtete sie ziemlich interessiert, denn ich finde, diese Vögel sind ziemlich wundersam und schön. Als meine Mutter bemerkte, dass da eine Krähe herumlief, sprang sie auf und klopfte wie wild gegen das Fenster und schrie: "Verschwinde, verschwinde, du Biest!", oder so etwas. Sie meinte in ihrem Heimatland hatte man erzählt, dass die Person sterben würde, auf dessen Fensterbrett sich eine Krähe setzte. Und schließlich stand der Eingriff meines Vaters kurz bevor. Die Krähe ließ sich tatsächlich verscheuchen, aber nur zögerlich.
    Bei dem Eingriff meines Vaters ging alles gut, ich betete auch viel und so. Dann kam aber das dicke Ende: Die schlechten Geschehnisse wollten gar nicht mehr aufhören.
    Meine Mutter riss, als wir vom Krankenhaus zurückkamen, beim Einparken einen Balken mit, sodass meine Eltern das erstmal reparieren mussten und mein Vater extrem erschöpft war.
    In der Nacht darauf stürzte mein Vater (im Internet heißt es, das sei sehr häufig durch den Medikamenteneinfluss nach dem Eingriff der Fall) und brach sich den Handgelenkknochen so, dass eine Titanplatte einoperiert werden musste. So kam mein Vater wieder ins Krankenhaus. Gleichzeitig ging unsere Waschmaschine, unsere Spülmaschine und mehrere Lampen kaputt. Die Waschmaschine bekamen wir repariert, die Spülmaschine ging drei mal hintereinander kaputt. Meine Mutter meinte, das wäre die "Rache der Krähe". Ich befand das natürlich als Blödsinn.
    Nachdem die Hand meines Vaters erfolgreich operiert wurde, entdeckte der Chirurg, der die Operation vollzog, weißen Krebs auf seiner Nase. Der musste dann auch wegoperiert werden. Das wurde letztens dann auch erfolgreich behoben.
    Die Ärzte sagen, dass alles unglaublich schnell und gut verheilt.
    Unsere Geräte laufen wieder ohne Probleme un heute morgen -
    heute morgen sah ich dann, obwohl ich total in Eile war, den Bus noch zu bekommen, eine Krähe mit einem schneeweißen Fleck auf dem Kopf. Ich sah mich mehrmals nach ihr um, weil sie irgendwie besonders meine Aufmerksamkeit erregte. So einen Vogel hatte ich noch nie gesehen.

    Na, was meint ihr dazu?

    Maawou, May All Angels Watch Over U
     
  2. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.926
    Eine dermaßen derbe Rache für eine bloße Unhöflichkeit? Kann ich mir schlecht vorstellen. Ich denke, daß die Krähe (oder KRÄHE) besseres zu tun hat, und glaube (Verzeihung!), daß sich Deine Mutter da etwas zu wichtig nimmt. Ich glaube, das war einfach eine Pechsträhne, wie sie im Leben schon mal vorkommt, und für die man dann jemand verantwortlich machen will.

    Wie auch immer, ich grüße diese Vögel immer freundlich und einmal ist eine auf einen guten Meterfuffzig an mich herangehopst (näher wollte sie wegen meiner Hündin nicht), was sich im Nachherein als Botschaft herausstellte. Ich habe Krähen nie als bösartig empfunden oder kennengelernt, sondern nur als klug und neugierig mit einem manchmal recht schrägen Humor...

    LG
    Grauer Wolf
     
    cheerokee, Anevay und hnoss gefällt das.
  3. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.006
    Rache der Krähe.. Du bist nicht in der Natur aufgewachsen, oder?
    Rabenvögel sind Trickster des Vogelreichs. Sie tun das genaue Gegenteil von dem, was "normale" bzw Singvögel tun. Von diesen Tieren kann man mächtig viel lernen.
    Was Du oben beschreibst klingt für mich ein wenig nach einem überliefertem Aberglauben der sich von den Geschichten um Morrigan ableitet. Da galt die Krähe als Unheilsverkünder bei der Schlacht..
    Ich würde aber lieber "realistisch" bleiben und mich mit den Vögeln mal unterhalten, kann viel wirken, sie sind erstklassige Lehrer :)

    Und um es etwas aufzulockern:
     
    chocolade und GrauerWolf gefällt das.
  4. Emillia

    Emillia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Wien
    Krähen sind hoch intelligent, viel zu intelligent für irgendwelche Rachegefühle.
    Meiner Meinung nach ist so ein - entschuldige Aberglaube, Auslöser für "alles geht schief".
    Würde deine Mutter mit der Krähe etwas positives verbinden,
    wäre womöglich etwas positives passiert.

    Allerdings kenne ich solche "Einstellungen", mein Schwiegervater sieht eine Eule auf seinem Dach
    und schreit nach der Schrotflinte!
    Ich hätte sie beinahe geholt, allerdings nicht wegen der Eule!!
    Selbe Begründung, Eule kündigt den Tod an (Schwachsinn! man weiß ja mittlerweile wie es zu diesem Aberglauben kam),
    das war vor gut 10 Jahren, gestorben ist immer noch keiner.
     
    cheerokee, chocolade, GrauerWolf und 3 anderen gefällt das.
  5. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    2.343
    Ort:
    Rabenvögel, zu denen auch die Krähen und Elstern, u.s.w. gehören sind sehr kluge aber normalerweise scheue Tiere. Das was vor mir geschrieben wurde kann ich nur voll unterstreichen.
    Wir fanden einmal eine junge Elster die noch nicht befiedert war unter unserem Auto. Der Tiearzt stellte kein Gebrechen fest und so hat sie mein Kind aufgezogen. (Das ist Schwerarbeit) Es hat sich gelohnt . Sie, oder er ist ein starker selbstbewusster Vogel geworden, und hat uns noch einige Streiche gespielt bevor er seiner eigenen Wege gegangen ist. Das waren sehr beglückende Erlebnisse, besonders wenn er mit seinem großen Schnabel ganz behutsam einen von uns zu putzen begann.
    Die Serie von Unglücksfällen mit dem Vogel in Verbindung zu bringen ist gelinde gesagt Unsinn. Was passiert passiert eben .

    Was Eulen betrifft geht es mir so wie grauem Wolf mit seinen Wölfen. Im Waldviertel haben früher die Leute Eulen und Uhus an die Scheunentür genagelt um Böses abzuhalten. Da schüttelt es mich wenn ich daran denke. Nun ich habe zu Eulen ja einen besonderen Bezug;)

    LG
    L&L
     
    chocolade, GrauerWolf, Amarok und 2 anderen gefällt das.
  6. Emillia

    Emillia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich bin überhaupt ein Vogel-Freak. Ich empfinde Vögel als ganz besondere Geschöpfe,
    empfinde auch jeden einzelnen schön, unabhängig ob Pfau, Papagei, Schwalbe, Eule oder Geier,
    alle sind sie einfach schön.

    Diese fürchterliche Unsitte mit den genagelten Uhus und Eulen ist mir auch bekannt, schrecklich!
     
    GrauerWolf und The Crow gefällt das.
  7. The Crow

    The Crow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    3.378
    Ort:
    ♡ Berg, Wald und Wiese ♡
    Ich liebe Krähen... :love:
    ..wo ich bin sind Krähen...oder umgekehrt...

    ...dann müsste ich ja vom Pech sehr verfolgt sein.
    Bin ich aber nicht! :)

    Also dass die Krähe sich rächt wegen ein bisschen Verscheuchen kann ich mir nicht vorstellen.
    Was ich mir hingegen vorstellen kann ist; dass sie ein Bote war und eine Mitteilung machen wollte/ machte.
    Aber solche Zeichen können die meisten leider nicht mehr deuten... :(
     
    GrauerWolf, Amarok und Emillia gefällt das.
  8. Emillia

    Emillia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Wien
    Ich hätte es als "alles wird gut" interpretiert, als Zeichen des Positiven.
     
    GrauerWolf und The Crow gefällt das.
  9. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.006
    Ich empfehle bzw lege in so einem Zusammenhang mal sehr nahe, sich mit Vogelsprache zu befassen. Nicht das symbolhafte, sondern das Reine, die direkte Kommunikation. Dann verschwinden auch solche Irrtümer und Herumprophezeiungen zu irgendwelchen Bildern.
    Ja das wird und ist viel Arbeit, aber es lohnt sich, und es macht einen Unterschied, Vögel "toll" zu finden, und ihre Sprache zu verstehen.
     
    GrauerWolf gefällt das.
  10. The Crow

    The Crow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    3.378
    Ort:
    ♡ Berg, Wald und Wiese ♡
    Werbung:
    Ja, ich auch.
    Vor allem die mit dem weissen Fleck.
    Das ist wirklich sehr selten.
     
    GrauerWolf und Emillia gefällt das.

Diese Seite empfehlen