1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vergewaltigung - ein Nein ist kein Nein

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Lucia, 11. Juni 2016.

  1. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.710
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Einige werden in den letzten Tagen sicherlich den empörenden Umgang mit Lisa Lohfink mitbekommen haben.
    Ich frag mich, wo da die Aufregung von den vielen Männern ist, die sich doch vor einem halben Jahr so ausdrücklich für die Änderungen in der Gesetzeslage eingesetzt haben, nachdem es in Köln zu sexuellen Übergriffen kam, die vom Gesetzgeber nicht gestraft werden, obwohl dass seit vielen Jahren von Frauenrechtsorganisationen gefordert wird.
    Jetzt gehts sogar um eine Vergewaltigung - und kein Aufschrei der Männer.
    Warum nicht?

    https://broadly.vice.com/de/article...st-ein-armutszeugnis-fuer-unsere-gesellschaft
     
  2. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.838
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Irgendwie sind die Menschen eben doch gleich, egal ob blond, braun, Moslem oder Christ....um nicht alles aufzuzählen.
     
    kulli, Shania und flimm gefällt das.
  3. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.287
    Ort:
    Kassel, Berlin
    wenn Männer sich dafür interessieren sollen, dürfen die Sätze nich so verschachtelt sein
    und insgesamt müßte die Geschichte klarer und einfacher erzählt werden. so wird das nix.
     
    Werdender, Fee777, Ruhepol und 5 anderen gefällt das.
  4. Shania

    Shania Guest

    Ich kenne diese Frau nicht und habe bisher auch nichts von diesem Skandal gehört, mich allerdings grad ein bisserl schlau gemacht.

    In diesemn Zusammenhang ist mir ein Punkt aufgefallen, der mM nicht unerwähnt bleiben sollte:

    In dem von dir verlinkten Artikel steht der Satz
    "Wie Justiz, Medien und Öffentlichkeit in diesem Fall agieren, ist nicht nur schockierend, es macht wütend."

    Ich habe in anderen Threads verlinkte Zeitungsartikel gesehen, die nur den Zweck erfüllen sollen, bestimmte politische Gruppierungen bzw. deren Anhänger unabhängig des Wahrheitsgehaltes der Lächerlichkeit bzw. Herabwürdigung auszusetzen.

    Du selbst gehörst zu denen, die genau diese Artikel mit einem Lachsmiley oder sogar einigen zustimmenden Worten kommentieren.

    Jetzt frage ich mich, wo liegt der Unterschied.

    Hier wie da werden Menschen von den Medien zerrissen, heruntergemacht, als unglaubwürdig dargestellt.
    Wenn diese Angriffe und Beleidigungen deinem persönlichen Gusto entsprechen, stimmst du dem zu, ohne den Wahrheitsgehalt zu hinterfragen.

    Wenn es deinem Gusto nicht entspricht, ist es ein Skandal, der angeprangert werden muss.

    Ich finde es übrigens generell skandalös, wie mit Menschen in der Öffentlichkeit und von der Öffentlichkeit ausgehend umgesprungen wird.
    Unabhängig davon, ob dieser Mensch eine politische UN-Meinung vertritt oder als Model auftritt.
     
    Sincerity, ApercuCure, Loop und 10 anderen gefällt das.
  5. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.588
    Der Witz ist, in Schweden sind die Gesetze verschärft worden und die massiven Übergriffe auf Frauen, die mit durch die Bereicherung dort entstanden sind, werden zeitgleich damit begründet, dass die Gesetze verschärft wurden, was bedeutet, dass die Anzeigen nur deshalb zugenommen haben, weil Schwedinnen ausländerfeindlich seien... das ist doch eine einzige Heuchelei.
     
    ApercuCure, kulli, Laws und 2 anderen gefällt das.
  6. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.055
    Werbung:
    Habe den Vorfall garnicht mitbekommen.
    Ja - manche Männer sind echte Schweine und ich finds einen Skandal, dass hier die Gesetzlage nicht viel härtere Strafen vorsieht.
    Wenn du allerdings fragst, warum kein Aufschrei der Männer zu hören ist, dann kann ich mir nur vorstellen, dass dieses Thema viele Männer eben nicht persönlich berührt, weil sie a)keine Frau sind und b)so eine Schweinerei nicht machen würden.
    Es gibt Hunderte von Themen bei denen ein Aufschrei vonnöten wäre. Aber man muss halt zum Thema eine persönliche Beziehung haben. Warum sollte ein ganz normaler Mann, der keinerlei Beziehung zu diesem Thema hat und dem nie in den Sinn käme, eine Frau zu mißbrauchen, jetzt aufschreien?
    Genauso gut könnte ich dich fragen, warum von dir kein Aufschrei kommt, weil immer noch Landminen eingesetzt werden, obwohl dies verboten ist.

    Nein - ich glaube, es ist Sache der Frauen, hier noch mehr Druck auf die Politik zu machen und für eine breite gesellschaftliche Ächtung der Täter zu sorgen und diese Dinge nicht mehr als eine Art Kavaliersdelikte zu behandeln.
     
    Sincerity, Mipa, WithoutName und 8 anderen gefällt das.
  7. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Nee, der Witz ist, dass Du es wieder mal versuchst Deine paranoide FremdenAngst in Threads zu verbreiten die primär ein anderes Thema haben..
     
  8. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.055
    Nee, der Witz ist der, dass du es bist, der mal wieder komplett am Thema vorbei schreibt, denn du schreibst über User und nicht zum Thema und damit mißbrauchst du diesen Thread für deine persönlichen Animimositäten.
     
    ApercuCure, Mipa, Daly und 5 anderen gefällt das.
  9. Tandava

    Tandava Guest

    Das ist ja wieder mal ausgemachter Quatsch.
    Wenn Gesetze verschärft werden, beispielsweise (ich übertreibe jetzt mal) eine Ohrfeige nun als "schwere Körperverletzung" geahndet würde, wie drückte sich das dann wohl in der Kriminalitätsstatistik aus?
    Ganz genau, es würde eine Zunahme im Bereich eben dieses Straftatbestandes geben, weil die Kriterien für ebendiesen niedriger angesetzt wären.
    Genau das ist in Schweden in Bezug auf Vergewaltigung passiert.
    Und es sagt weder was über eine von dir so genannte "Bereicherung", noch über eine wie auch immer geartete Ausländerfeindlich-oder freundlichkeit aus.
     
    Loop, Mammal, LynnCarme und 5 anderen gefällt das.
  10. Hagall

    Hagall Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    18.336
    Ort:
    Wien-Floridsdorf & Wien-Favoriten
    Werbung:
    also falls das mit den "vielen männern" aufs forum bezogen ist: waren das damals wirklich mehrheitlich männer, die sowas gefordert haben? den eindruck hatte und hab ich nämlich nicht. größtenteils ist da doch wohl eher eine verschärfung der asylgesetze gefordert worden, und zwar von frauen genauso wie von männern.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen