1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Veränderung des Geschmackes...

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von east of the sun, 26. September 2008.

  1. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Hallo,

    mein Geschmack hat sich geändert.
    Ich war früher verrückt nach Schokolade und einen Tag ohne etwas Süsses konnte ich mir nicht vorstellen.
    Seit ein paar Wochen schmeckt mir das alles nicht mehr. Selbst die Vollkornkekse sind mir zu süss von Schokolade ganz zu schweigen.
    Mir wird ganz komisch wenn ich an die Knusperflocken (die ich vor kurzem noch Tütenweise aß) denke.

    Ausser, dass es natürlich gut ist nicht soviel Süßkram zu inhalieren würde mich der Grund interessieren.

    Hat Jemand eine Ahnung was das zu beseuten hat? Könnte dies ein Zeichen für eine hormonelle Störung sein?

    Auf andere Dinge habe ich ganz normalen Appetit.
     
  2. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    3.736
    Hallo

    Vielleicht hast Dich einfach satt gegessen an dem Süßkram (um nicht zu sagen überfressen)
    Es gibt ja eigentlich viele Dinge die man zeitenweise ständig essen könnte, dann interressierts einen einfach nicht mehr.
    Denke aber deine süße Welle wird wieder kommen.

    lg :confused:
     
  3. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Ich ass aber schon 38 Jahre sehr gern süss.;)
     
  4. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Ja, würde mich auch interessieren woran solche Geschmacksveränderungen liegen, obwohls bei mir nicht von einen Tag auf den anderen ging.
    Als Kind wollte ich gar nichts Süßes, keine Schoko, nix..
    Allerdings habe ich da von Salzigem, Chips nicht genug kriegen können.
    Käse brachte ich gar nicht runter, mir wurde schlecht davon.
    Heutzutage ists umgekehrt, Schokosüchtig *fg* und in Käse könnte ich mich eingraben....
    (überhaupt.....praktisch alles was ich nicht essen dürfte, aufgrund meine Histaminintoleranz = süchtig danach...Käse, Tomaten, Erdbeeren usw...)

    Woran liegt das?
     
  5. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    hast du etwas besonderes gemacht ??
    der geschmack ändert sich oft nach amalgamentfernung und nach entgiftung und darmsanierung.
    weil es oft die kleinen "mitbewohner" sind, die uns ihre appetitwünsche schicken. und die meisten von denen lieben es süss......

    :eek:
     
  6. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Werbung:
    Mein Schmecken hat sich überhaupt nicht geändert.
    salzig, süß, sauer, bitter alles ist so wie es war und sein soll.
     
  7. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    hallo joyeux, wir hatten das thema ja schon mal so ähnlich.
    möglicherweise liegt das auch genau daran.
    die vermeintliche histaminintoleranz könnte in wahrheit eine reaktion des immunsystems auf kleine mitbewohner im körper sein, und der appetit auf gewisse dinge kommt von ihnen, nicht von dir.

    ;)
     
  8. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim

    Ja stimmt, das Thema hatten wir ansatzweise schon mal angesprochen.

    Allerdings, wenn man sich weiter reinliest, was ich in letzter Zeit vermehrt getan habe...einem Canidabefall im Darm ist es egal ob man nun Schoko isst oder Chips.
    Chips können die ebensogut verwerten.
    (??)
     
  9. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    ich rede nicht unbedingt von candida.
    es gibt sehr viele parasiten, die meisten können sich von allem möglichen ernähren, sie haben aber Bestimmte vorlieben nach dingen, die ihnen besonders gut tun
    sie kommunizieren mit uns durch botenstoffe, d.h. sie schicken dir botenstoffe, die dir hunger nach süssem machen, weil sie gern süsses hätten.
    klingt schräg, ich weiss, ist aber so.
    es gibt aber mittlerweile wissenschaftliche studien darüber.
    wir leben mit vielen bewohnern zusammen.
    die meisten davon sind für uns nützlich, bzw. leben in einer symbiose.
    solnage das gleichgewicht stabil ist, ist alles okay.
    die probeleme fangen an, wenn das gleichgewicht gestört wird, und eine art überhand nimmt.
    ich hatte mal einen tollen artikel darüber, aber leider sind mir beim crash meiner festplatte alle verloren gegangen.
    viele hab ich mir wieder gefunden, aber leider nicht alle......
     
  10. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    Werbung:
    da ist ein guter....

    http://www.gehirn-und-geist.de/artikel/862546&_z=798884
     

Diese Seite empfehlen