1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unterschied zwischen Bergkristall und Beryll

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von Tida, 27. April 2007.

  1. Tida

    Tida Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2006
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Rheine (NRW)
    Werbung:
    Hallöchen,

    und zwar wollte ich mal fragen wie ich denn den Unterschied zwischen einem Bergkristall und einen Beryll erkennen kann? Äußerlich sehen die beiden doch genau identisch aus oder ? Einen Beryll habe ich selbst nicht, aber die Frage kitzelt mich jetzt :)
     
  2. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Hallo liebe Tida!

    Also es ist eigentlich ganz einfach erstens ist Beryll härter als Bergkristall da kann man schon mt einem Härtetest weiter kommen und dann hast auch noch die Möglichkeit des Lichtbrechungsfaktors.
    Nimm einen Bergkristall und versuchze den Beryll zu ritzen das gehzt nicht ungekehrt aber natürlich schon. *ggg*

    lege den Bergkristall und den Beryll (Goshenit) auf eine Blattpapier und stelle eine Lichtquelle (Tischlampe da rüber.) Du wirst sehen dass Papier unter dem
    Bergkristall wird viel Weißer oder heller erscheinen als beim Beryll.

    Weil der Beryll viele mehr Licht direkt duchtlässt und es nicht bricht.
    Beim Bergkristall wird das Licht im Innernen mehrmals gebrochen und dadurcherscheint es als käme viel mehr Licht auf das Papier. *ggg*

    Liebe Grüsse
    vom Felixdorfer
     
  3. Tida

    Tida Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2006
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Rheine (NRW)
    Werbung:
    Achso, danke für deine schnelle Antwort :)

    Hm.. aber äußerlich ist da denn kein großer Unterschied ? Wenn ich nämlich mal irgendwo vielleicht einen von den beiden Steinen bei einem Händler kaufen möchte, dann kann ich da ja nicht einfach reinritzen :). Ich vertrau nämlich lieber auf meine Erkenntnis als auf diverse Händler. Letztes mal habe ich noch gesehen, dass einer Schneeflockenobsidiane, als Regenbogenobsidiane verkauft hat. Und da sieht man ja den Unterschied. Das war auf einer Esoterikmesse in Oberhausen...

    Beispielsweise könnte ich auch so, auf einem Blick einen Onyx auch nicht von einem anderen schwarzen Stein unterscheiden. Da hab ich so meine Probleme.

    lg Tida
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen