1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

United States of Europe

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Tide, 22. September 2013.

  1. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Werbung:
    Von den Massenminds fast völlig unbemerkt, ja, die wollen es NICHT wissen, wird gerade die politische Landschaft Europas auf dramatische und nachhaltige Weise verändert. Jean Claude Juncker sagte es so:

    So führt die Ex-Stasi IM Erika und Ex- FDJ-Offizierin Merkel als Frontfrau der grauen Eminenz Schäuble in ihrem Amt als CDU-Bundeskanzler (!) die BRD immer tiefer in diesen Prozess ohne Umkehr, den die Propaganda als "Erfolgsgeschichte" feiert. Doch niemand will es wissen, alle haben Angst vor den dunklen Wolken am Horizont.

    Frankreich und Spanien rutschen immer weiter ab, ich befürchte, da wird es dann am Ende doch noch sehr große Aufmerksamkeit geben.

    Wenn den Deutschen die Konten geplündert werden.

    Hier die Meinung des Fachmannes für "Sparerbeteiligung".

    Wozu das Ganze? Um den staatstragenden Mittelstand wie in Zypern zu zerbrechen. Der ist das Rückgrat einer Nation und aus diesen sollen die etwa 30 Provinzen der USE werden. Das ist imho der Hintergrund dieser "Finanzkrise".
     
  2. maiila

    maiila Guest

  3. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Danke, klingt alles sehr schön.

    Doch wie wäre es, wenn man die Bewohner dieses Europa hier mal fragen würde, ob und wie sie es wollen? ;)

    Wenn man da vernünftig vorgehen würde, Phasen klar benennen würde, etwa: wirtschaftsschwache Länder wie Bulgarien, Litauen etc in Vorbereitungsphasen bringen würde.

    Hier wird GEMACHT, und nicht nach den Bedürfnissen der Bürger, sondern der Eliten. Die USE ist eine totalitäre Konstruktion, die an den Menschen vorbei geht.
     
  4. maiila

    maiila Guest

    Es wird eben davon ausgegangen, die Menschen wissen nicht wirklich was gut für sie ist, das müssen andere für sie bestimmen.... was meinst du warum es überhaupt diese Art politisches System gibt?
    Die Frage ist eher, warum Menschen es sich gefallen lassen...und sogar die wählen, von denen klar ist, dass sie andere Interessen verfolgen. Der Mensch scheint gern unmündig zu sein, gibt gern seine Macht ab.... so hat er immer etwas zu meckern, so ist immer jemand anderer Schuld.................

    Wissen denn die 'Bewohner' wirklich was sie wollen? Wenn man sie fragen würde- haben sie eine eigene klare Meinung....oder ist ihre Meinung schon zu 99% der Prägung unterlegen, mit der wir alle aufwachsen?
     
  5. Wyrd

    Wyrd Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2012
    Beiträge:
    5.825
    Stasi 3.0 ( 3te Legislatur) scheint gut zu funktionieren und längst sind Dinge möglich die vor dem Mauerfall undenkbar waren längst schon Tatsachen. Längst ist der Kommunismus der EX-Sowjetunion das was EU ausmacht wieder an der Tagesordnung und die Kolchosenwirtschaften scheinen wieder sehr gut zu funktionieren, für das *anscheinliche* Allgemeinwohl. Längst sind die Länder die wirtschaftlich noch rentieren, diejenigen die als Kolchose funktionieren für alle anderen die es nicht schaffen selbst etwas auf die Reihe zu kriegen,... . Planwirtschaft und Volksenteignung sind längst schon Realität, nur sieht es längst niemand mehr, da man sich an anderes Elend gewöhnt hat, ... .
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2013
  6. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Werbung:
    Es ist ja zB superlächerlich, wenn man in Irland so oft Wahlen abhält, bis die Ergebnisse stimmen.


    Gute Analyse der Opferstruktur.

    Denn das sind die Menschen in der Mehrzahl hier - Opfer, die in kindhafter Unreife verharren, die Augen schließen und denken, dann geht es vorbei. Oder: Hier ist ja noch schön, vlt geht das Unwetter an meinem Vorgarten vorbei!

    Na, zumindest eine Mitsprache, da sind sich alle einig.

    Man hätte das Ganze ja positiv aufziehen können, sodele, nun machen die Starken einen Bund, und wer sich anstrengt, dem wird geholfen, der darf dann nachkommen.


    Du bist da schnell auf der psychologischen Ebene, was ja auch richtig ist, weil die eben benutzt wird.

    Doch es dreht sich auch um Bildung zB, man muß schon Geschichte kennen und zB auch Okkultismus, wenn man verstehen will, wie hier Macht und geheime Macht gebaut wurde. Wieso die alle gehorchen zB, die Eliten. Wieso die Geschichten von Dutroix und den Kinderhändlern für belgische Politiker gut zusammen passt mit den "grünen" Vorfällen, die jetzt erst bekannt werden.
     
  7. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911

    Stichwort: EUdSSR.

    Kann man so sehen. Nicht gewählte Kommissare regieren in ähnlicher Weise wie die obersten Sowjets. Und wenn man sich anguckt, mit welcher Regulierungswut hier nicht nur Glühbirnen, Tabak & Co als Themen angegangen werden, sondern ganz bewusst europäische Großkonzerne ( wie Fresenius ) erschaffen werden, dann kann man das auch Planwirtschaft nennen.
     
  8. Sabbah

    Sabbah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Wien
    bei aller Liebe,

    aber das hier ist die Konferenz der Benachteiligten...man hätte Proleten und Bauern nie das Schreiben beibringen dürfen, würde ich sagen, wenn ich kein Kommunist wäre...

    meine Frage lautet - und ich möchte sie durchaus empirisch verstanden wissen - Wie viel Scheisse muss man im Hirn haben, um die EU ernsthaft mit der kommunistisch, sozialistischen Ideengeschichte in Verbindung zu bringen? Das plärren doch nur die Rechten Recken von ihren Bierkisten, um dem gemeinen weißen Gezücht völkischen Stolz einzuimpfen...

    Die Tendenzen die da oben beschrieben wurden, die EUdssr :3puke: entspringen der Logik der Kapitalakkumulation und sind im kapitalistischen Wirtschaftsdenken verankert wie das Amen im Gebet...

    das alles hat mit Kommunismus nichts zu tun, ist von Euch affenhaft nachgeschrien und erlaubt es lediglich der geknechteten deutschen Biomasse so etwas wie eine politische Argumentation aufzubauen...
     
  9. Greenorange

    Greenorange Guest

    wir fragten uns alle, fragen noch immer, wie das wäre, wenn der Kommunismus zuerst in Deutschland Fuss gefasst hätte...
     
  10. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Werbung:
    Deine übliche Kommunikationsweise? Redet ihr zuhause immer so?


    Lass mal die Bierflasche sein und lese Texte, anstatt dich in gröhlfazigen Anschreiorgien zu ergehen.

    Die EU wird von nicht gewählten Kommissaren regiert.

    Richtig?

    Die ehemalige UdSSR auch.

    Damit soll eine Parallele zum Totalitarismus gezogen werden, nicht zu kommunistischen Formen und Programmen.

    Mehr war nie gesagt worden. Schaffst du das?
     

Diese Seite empfehlen