1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum oder AKE

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von typ3000, 22. April 2012.

  1. typ3000

    typ3000 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Schönen Sonntag,

    ich habe schon so manche Erfahrungen mit AKEs gemacht..

    meistens kommen sie von selbst, wenn ich am Wochenende morgens noch schlafe.

    Gestern war es wieder so weit. Ich war plötzlich aus meinem Körper und sah mich selbst im Bett liegen. Dann schwebte ich durchs Fenster in meinen Garten. Dort konnte ich die Leiter meines Pools erkennen (nur die Leiter ihne Pool). Ich starrte auf den Baum meines Nachbarn. Dann bewegte ich mich zur Straße, sprang sehr hoch und landete wieder. Ich drehte mich um und sah etwa 100 Meter entfer nt an der Kreuzung einen Mann(?) in schwarzer Kleidung vorbeigehen. Ich ging in die ander Richtung und da kam ein Golden Retriever Hund auf mich zu..dann wachte ich auf.

    Als ich zum Fenster schaute bemerkte ich, dass die Rollläden heruntergezogen waren..jedoch als ich davor hinausschwebte waren sie aufgezogen. Außerdem sah ich, dass im Garten statt der Leiter in Wirklichkeit die Hängematte stand. Ich musste feststellen, dass der Nachbarsbaum den ich gesehen habe abgeholzt war, schon seit ein paar Jahren. Es ist nur mehr der Stamm da.

    Ich frage mich ib es tatsächlich eine AKE war oder doch nur ein luzider Traum, ich war mir währenddessen zu 80% bewusst im vergleich zum "echten" Wachsein.

    Habt ihr Ideen? Und wer kann der Mann gewesen sein?
     
  2. Dawnclaude

    Dawnclaude Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    498
    Ort:
    NRW
    Das ist ein schwieriges Thema. Bei Monroe "Der Mann mit den zwei LEben" z.b. war die Welt häufig identisch, er nannte das "Schauplatz1" und wollte dort auch Beweise für die Öffentlichkeit finden. Da sind ihm die Unterschiede, soweit ich mich erinnere , nicht aufgefallen.
    Bei Buhlmann "Out of Body" sind ihm definitiv Unterschiede aufgefallen. Irgendwie muss ich dabei immer an Inception denken, weil die Unterschiede kaum auffallen. :)
    Was hat das nun zu bedeuten. ist es "nur" ein Traum?
    Laut Buhlmann wohl nein, denn er hat sehr ähnliches erlebt.
    Ich würde sagen, man sollte es nicht zu sehr in "Traum" oder "AKE" oder "Realität" unterscheiden, denn jede Ebene hat ihre Existenz. Sondern eher schaun, ob das was du erlebst, sehr schnell verfliegt oder beständig bleibt wie Materie.
    Es könnte aber gut sein, dass das was du erlebt hast eine Art Projektion war und der Guide/Seelenführer der Mann in Schwarz war. Da hilft wohl nur Kommunikation, um das herauszufinden.
    Ansonsten würd ich dir auf jeden Fall die Bücher empfehlen, wenn du gerade im Forscherwahn bist. :)

    Konntest du dich eigentlich "manuell" bewegen also genau das tun ,was du wolltest oder ist das schweben eher automatisch geschehen?
    Wenn du sagst "zu 80% Prozent bwusst" was fehlte denn z.b?
     
  3. Dawnclaude

    Dawnclaude Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    498
    Ort:
    NRW
    Passend zum Thema könnte auch das hier auf Jenseits der Thesen sein:
    http://www.jenseits-der-thesen.de/board/viewtopic.php?f=4&t=38

    Check da den Abschnitt "Ist die Astralebene Realität oder Illusion?" Ist ne gute Beschreibung.
     
  4. typ3000

    typ3000 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    12
    Danke für deine Antwort.
    Hab die zwei Bücher selbst schon gelesen + das zweite von Buhlman.
    Bei mir ist es meistens so dass ich durch Schwingungen aus dem Schlaf gerissen werde. Meistens bin ich bei vollem Bewusstsein aber öfters schlafe ich währenddessen ein und Träume dann weiter.

    Als ich meinen Körper ansah war ich ganz bewusst..Als ich dann im Garten stand wurde mein Bewusstsein traumähnlicher..dann gings wieder bergauf mit dem Bewusstsein. Es ist ein auf und ab.
    Bevor ich sprang habe ich mir bewusst gedacht jetz springe ich. Warum ich zu dem Mann sah kann ich nicht sagen..war vl automatisch..es war halt wie ein sehr luziderf Traum.

    Wenn ich den Mann wieder sehe werde ich die Gelegenheit nutzen ihn zu fragen.
     
  5. Dawnclaude

    Dawnclaude Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    498
    Ort:
    NRW
    bei mir ist die "Technik" sehr ähnlich, ich hab das genauso wie du.
    Ich kann daher wohl noch nicht beurteilen, ob es wirklcih völlig anders ist, wenn man nicht erst durch Schlaf in die Zustände gerät.
    Aber soweit ich das durch Buhlmanns Bücher erkenne, scheint es da nicht wirklich Unterschiede zu geben, wahrscheinlich kommt man einfach nur auf unterschiedliche Art zum Ziel.
    Außerdem merke ich schon den unterschied, nicht nur beim Bewusstsein, sondern auch den Einstieg, ein Rauschen, ein starkes Druckgefühl in den Ohren usw. Das fühlt sich alles völlig anders an, als bei einem gewöhnlichen Traum.
     
  6. typ3000

    typ3000 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    So, hab heute morgen wieder mal ne Paralye erlebt.

    Langsam zweifle ich an der Realität der Reisen (die ich immer erlebe). Will damit nicht sagen dass die Reisen an sich nicht real sind.

    Jedenfalls ist mir aufgefallen dass die morgentliche selbstständige Paralyse "anders" abläuft als eine, die beim Einschlafen kommt. Bei der am Morgen wache ich in der Starre auf, keine Vibrationen, keine Geräusche. Sehvermögen etwas eingeschränkt, ebenso das Bewusstsein. Weiters ist mir aufgefallen,als ich meine gänzlich unsichtbaren Hände abtastete und aneinanderrieb, dass ich das "Reibgeräusch" hörte. Sollte man das hören, wenn sich nichtphysische Haut aneinanderreibt? Hab meinen Arm auf 3 Meter verlängert und tastete verschiedene Dinge in meinem Zimmer ab. Alles griff sich "echt" an. Außerdem sagte ich mit lauter "Stimme", die meiner physischen Ident war: "Jetzt trenne ich mich vom Körper!". Hier frage ich mich, ob man in der Astralwelt überhaupt so einen Stimme besitzt. Naja jedenfalls, nachdem ich es nicht geschafft habe, mich vom Körper zu lösen, wurde es beendet und als ich dann wirklich wach war, hatte ich Kopfschmerzen und aus meinem rechten Ohrloch kam eine durchsichtige Flüssigkeit heraus. ??? - Danke fürs lesen.
     
  7. LadyMorte

    LadyMorte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2011
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Gegend CO - LIF - BA
    Werbung:
    ich habe mal ähnliches erlebt. es war morgens, jedenfalls war es schon hell. und zwar hatte ich während des schlafens den ganzen raum im visier bzw. die tür. auch die geräusche von draußen habe ich alle vernommen (vogelzwitschern etc.). konnte mich allerdings nicht bewegen, weil ich ja noch geschlafen hab. nur mein geist war sozusagen wach. plötzlich hab ich gemerkt, dass mich irgendetwas am bein aus dem bett ziehen will. daraufhin bin ich erschrocken und habe mich gezwungen die augen aufzumachen und da war dann aber nichts. der raum war leer, niemand war da. hab daraufhin im internet gegoogelt und rausgefunden dass das eine schlafstarre war. da kommt es oft vor, dass man sich da etwas einbildet (wie zb das bei mir mit dem gefühl haben, dass etwas am bein zieht). vllt war das ja bei dir etwas ähnliches
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen