1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

total orientierungslos :o(

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von sheepa, 28. September 2008.

  1. sheepa

    sheepa Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    145
    Werbung:
    hallo meine lieben,
    ich bin vor einigen wochen in ein grosses schwarzes loch gefallen und finde einfach nicht mehr heraus. vielleicht mag ja mal jemand von euch in die sterne schauen und mir sagen, wie für mich der beste weg hinaus aussieht??

    nach einem langen harten weg und zweimaligem wechsel habe ich im august endlich mein studium beendet! ja cool, denkt ihr euch jetzt sicher. aber mein problem ist, dass ich keine ahnung habe, was ich nun tun soll. ich habe zuerst mikrobiologie/genetik studiert, dann sehr spät im studium zu zoologie gewechselt, die vorlesungen wurden mir alle angerechnet, abschlussarbeit habe ich daher in mikrobiologie geschrieben.
    nun bin ich diplomierte zoologin, habe aber mehr ahnung von mikrobiologie. im mikrobiologischen bereich (laborarbeit) würde ich sicher einen guten job finden, mit ganz guter bezahlung, allerdings denke ich mir, das ich mit der zeit unglücklich werden würde, da mir die laborarbeit nicht unbedingt gefällt. andererseits bin ich ja eigentlich ausgebildete zoologin, es wäre auch mein traum, mit tieren zu arbeiten. allerdings habe ich so gut wie keine kontakte auf diesem gebiet, die jobs sind sicher interessant aber die gehälter sehen eher traurig aus.

    ausserdem wollte ich nach dem uni-abschluss immer schon (seit der volksschule) ins ausland (usa) gehen. nun wäre es so weit, aber vor knapp einem jahr habe ich meinen jetzigen freund kennen gelernt und bringe es nicht übers herz, ihn hier zurück zulassen :o(

    ich weiss, dass mir bei dieser entscheidung niemand helfen kann, dass ich sie alleine treffen muss. aber ich habe so gut wie überhaupt keine unterstützung durch die family (die eltern machen nur druck) oder durch meinen freund. meine studienkollegen haben alle bereits spondiert und sind alle ins ausland (afrika...) gegangen, dementsprechend sind die kontakte.

    ich bin wiklich verzweifelt. seit wochen mache ich mir gedanken, fühle mich einsam und verlassen, ohne zukunftsperspektive.
    meinen traumjob aufgeben, dafür besseres gehalt und vielleicht bessere zukunftschancen?
    einen job annehmen der mir gefällt, den ich in 30 jahren auch noch gerne mache, dafür im alltäglichen leben einsparungen machen müssen?
    hier bleiben und in eine ungewisse zukunft gehen, oder hier bei meinem freund bleiben (passen wir überhaupt zusammen?) ?

    was sagen meine sterne?
    soll ich tun, was mein herz (tiere) oder was der verstand (mikrobio-labor) sagt?

    klar, haben viele leute viel essentiellere probleme. meines besteht nun halt einmal aus berufsorientierten fragen...

    ich wäre über ein paar astrologische weisheiten unendlich dankbar....! :guru:



    ach, meine daten: 27.dezember 1975, 17:oo in wien
    (mein freund: 3.august 1981, 7:45 in wien)

    glg!!
    sheepa
     
  2. wa22ermann

    wa22ermann Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2008
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Saarland
    Hallo Sheepa

    Drei Frauen, gebürtig am 27.12. kenne ich. Daraus eine Statistik abzuleiten wäre gewagt,
    doch sind meine drei Steinböckinnen alle sehr solide und aufwärts orientiert. So unterstelle
    ich dir diese Eigenschaften auch einmal. Okay?

    Traumjob - wer hat den heute noch?
    Gleichen Arbeitsplatz auf 30 Jahre - wo gibt es das noch?
    Mag sein, dass man in den USA ohnehin den Mund zu voll nimmt?
    (Vgl. Finanz-, und Bankenkrise )

    Mit deiner Qualifikation fändest du sicher etwas im deutschsprachigen Raum, so
    meine Auffassung. Petunia non olet, aber ist Geld alles?

    Was deinen sechs Jahre jüngeren Freund angeht - da habe ich keine Erfahrung,
    da die Fräuleins in meinem Leben stets mehr oder minder jünger waren als ich.

    Mein Rat: Bleib hier.

    Gruß
     
  3. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest


    Beziehungen haben doch nichts mit Zahlenwerten oder Altersunterschieden zu tun, wenn Liebe dabei im Spiel ist.


    @Sheepa: Die Frage ist, was Dein Freund, der Dir kein wirklicher Freund sein will, tun würde, wenn er an Deiner Stelle wäre. Würde er auf Dich Rücksicht nehmen und Dich vielleicht sogar fragen, ob Du gerne mitkommen würdest oder würde er auf das, was für ihn auch noch wichtig wäre, verzichten und sein Glück von Dir abhängig machen wie Du es nun tust??? Wie wirklich groß ist also die Liebe und wie innig die Beziehung???

    Auch die Astrologie kann nicht wirklich weiterhelfen, wenn der freie Wille persönlicher Entscheidung davor ist. Und Wege sich trennen müssen, weil andere Länder und Möglichkeiten nach Dir rufen...

    Du kennst doch sicher diese Zen-Geschichte, in der ein Mensch vom Pferd fällt, sich das Bein bricht und aufgrund dessen vor Krieg und damit grösserem Unheil bewahrt wird??? Die Frage ist also, ob sich auf kleines Glück versteift und zum eigenen Unglück darauf beharrt werden soll, nur weil wir noch nicht wissen, was sich im Dunkel der Zukunft an großem Glück für uns verbirgt???

    Dein Freund denkt nur an sich!
    Deine Eltern denken nur an sich!
    Warum tust Du es nicht auch und denkst wirklich mal zuallererst an Dich und wie Du Dich selber im Grossen fördern und unterstützen kannst anstatt nur im kleinen Gefühlsrahmen???
    Damit machst Du Dich psychisch von anderen Leuten unabhängig, weil Du auch ohne diese Dich aufgerichtet und erhobenen Hauptes hoch leben lassen und für Dein Glück oder Zufriedenheit mit Dir selbst Fürsorge und Verantwortung tragen kannst.


    Erinnere Dich der Synonyme mit denen Amerika verbunden wird und wie gut das doch auch zu großen Träumen und Visionen für die eigene Zukunft und der Symbolik von Steinbock / Januar / Winterschlaf und Zielbewusstheit passt, wenn Augensterne im engsten und weitesten Sinne wieder Licht für sich selbst und alle Welt sind...:blume:
     
  4. Pholus

    Pholus Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    270
    Nun mal nicht ganz so heftig europa!

    Das sind alles deine Vermutungen:
    Auch der Freund von sheeba könnte deine vorhaltenden Fragen zu ihn, für sich umdrehen und beispielsweise sagen: “Ja und was ist mit deiner (sheebas) Liebe zu mir? Gestern wollten wir noch dieses und jenes zusammen erleben und nun! Usw.”
    Sie schreibt nur:
    Nicht mehr und nicht weniger. Ich kann die dahinter liegende Form der verweigerten Unterstützung des Freundes aus den wenigen Worten/Sätzen ihrerseits nicht erkennen.

    Hier soll eine Lebensentscheidung getroffen werden. Die Entscheidung beinhaltet aber auch die Scheidung von etwas, und das tut für jeden Beteiligten weh, verdammt weh.
    Es sicherlich auch Kein Wunder, das der Freund versucht sie zu halten...und vor allem sie selber sich sehr schwer mit der Situation tut.
    Sie ist gegenwärtig noch nicht in der Lage, die alleinige Verantwortung ihrer Entscheidung und den damit auslösenden Schmerz zu (er)tragen. Punkt.

    Leider weiß ich auch keine Rezept dafür. Ich stehe sheepas Beitrag und deren Horoskopen selber etwas hilflos gegenüber. Leider.

    Pholus
     
  5. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest

    Woraus ergibt sich Dir denn die Heftigkeit??? Ich bin erstaunt.:eek:



    Für mich ist Miteinander miteinander und nicht einsame Entscheidungen treffen, bei dem das Andere kein Mitspracherecht hat.

    In dieser Situation ist es also der Freund, der doch das vermeintlich Geliebte, im Kalten stehen sich selbst überlässt.

    Soll sie machen, was ER will oder soll er machen, was SIE will???

    Also geht es doch um Kommunikation und die Karten offen auf den Tisch legen, was wirklich wichtig und wesentlich für die jeweilige Persönlichkeit ist. Liebe ist nicht käuflich, nur Sex. Also kann Liebe nur mit Liebe ausgeglichen werden.

    Was ist mir also lieber und wichtiger: eine Partnerschaft, in deren Zukunft sich BEIDE mit allen ihren Möglichkeiten und geistigen Kräften investieren wollen und daraus mehr als zwei getrennte Teile machen???

    Das bedeutet auch: GEMEINSAM sind wir stärker als einsam, was sowohl persönlich oder privat als auch gesellschaftlich oder öffentlich verstanden werden kann.

    Wenn ich mich also in einer Partnerschaft nicht vom anderen Part ermutigt und unterstützt fühle (was sich auch gesellschaftlich und weltweit verstehen lässt), auch wenn die Meinungen unterschiedlich sind, ist sie doch nicht wirklich stark und wirkt damit gefühlsmässig entkräftend und schwächend.

    Es gibt viele Möglichkeiten, Lösungen für eine gefühlsmässig schwierige Situation zu finden, nehmen BEIDE daran wirklich Anteil anstatt das die Verantwortung für eine Entscheidung, die BEIDE tangiert, nur einer Seite überlassen bleibt. Eine Partnerschaft, die nur einseitig genährt und gestützt wird, gibt keine vitale Kraft. Es ist doch wie in einer Geschäftspartnerschaft, wenn daran Teilhabende Entscheidungen nicht mittragen wollen.

    Schliesslich geht es um das Glück und den Erfolg aller Teilnehmenden.

    Möchte ich mit dem Mann, der Frau zusammen sein, weil ich deren Gesellschaft sehr genießen und auch ohne diese mit mir selber glücklich sein kann??? Oder fühle ich mich auf Gedeih und Verderb anderen aufgrund psychischer Abhängigkeit ausgeliefert und kann mich nicht aus unguten Situationen befreien, weil mich mein Herz in eine andere Richtung ruft und zieht und ich noch mehr aus mir machen muß???

    Wenn wir geistig erwachsen sind, so tragen beide Seiten einer Partnerschaft ihre Verantwortung dafür, weil das Ganze nun mal grösser und stärker als das Einzelne ist.
    Was sich ja auch am geistigen Kollektiv Menschheit bemerken lässt, was sich selber leibhaftig bekriegt anstatt geistig wieder einkriegt.

    Der Freund von Sheepa entzieht sich seiner Verantwortung und überlässt sie ihr.
    Wenn ich nicht möchte, dass mich eine Person verlässt, wenn auf beiden Seiten Liebe im Spiel ist, kann ich mich selber fragen, was ich zu einer Lösung beitragen kann, die beiden Seiten gerecht wird. Darf ich mit meinen persönlichen Interessen das Wohl oder Glück eines anderen Lebewesens in seinem ganzheitlichen Ausdruck verhindern??? Also liegt damit die Verantwortung für das eigene Glück wieder bei einem jeglichen Individuum für sich selbst. Geht es mir gut, will ich doch auch nicht, dass es anderen schlecht geht. Doch dafür kann nur ein jegliches Individuum für sich selber sorgen.

    Sheepa geht es schlecht, weil sie will, dass es ihrem Freund und ihren Eltern gut geht.
    Und sie sich selber für weniger ihres eigenen Wohl-Seins hält.

    Wenn der Freund und die Eltern wollten, dass es Sheepa und ihnen selber mit der Situation gut geht, würden sie gute Antworten auf gescheite Fragen finden und miteinander wie erwachsene Leute sprechen, anstatt sich wie trotzige Kleinkinder im geistigen Widerstand zu benehmen und das Beste von sich zurückzuhalten anstatt von sich zu geben.

    Manchmal muss etwas auseinander gehen, damit sich etwas anderes fügen kann. Das kannst weder Du noch ich im Voraus absehen.

    Wenn der Spieß im Umdrehen bleibt, wird doch das, was im Mittelpunkt davon ist, endlich weich und gar und damit in Häppchen gut aufnahmefähig…




    Und wenn sich diese Frage ihr stellt, bedeutet das doch, dass sich bereits insgeheim Zweifel eingeschlichen haben und an dem Thema Beziehung nagen, in der es an wechselseitigem wahrhaftig gefühlsmässig innigem oder tiefem Bezug fehlt.



    Sheepa gibt sich mit dieser Frage bereits selber die Antwort:
    Tieren will sie eine gute Mutter sein und ihr Interesse liegt bei großen Tieren anstatt solchen, die unsichtbar bleiben. Was sie auch auf sich selbst beziehen kann und sich selber deutlich in Ausdruck bringen und sichtbar werden, anstatt für sich im Hintergrund und damit zu bescheiden.





    Hmm - dann könnte es sein, dass es an einem Mangel an Phantasie liegt :confused:
    Da doch deutlich von Sheepa zu lesen ist, dass sie sich nicht unterstützt und allein gelassen fühlt…




    Ob das allen Beteiligten – insbesondere ihrem Freund – wirklich zutiefst weh tun würde, sei dahingestellt und ist eine Vermutung von Dir selbst, die Du bei mir zu sehen glaubst.



    Der Freund versucht sie zu halten, in dem er sie mit diesem Thema allein lässt und ihr sozusagen geistig seine Kehrseite zudreht, weil er mit dem Thema nichts zu tun haben will???
    Entweder mir ist eine Person lieb und alles, was mit ihr zu tun hat, oder es geht mir hinten vorbei, weil es mich nicht wirklich interessiert, wie es der Person mit der Situation geht.
    Es gibt nur echte Anteilnahme ODER echtes Desinteresse. Halbherzig bei und mit irgendetwas zu sein, zeitigt keine wirklich guten Ergebnisse, was sich ja auch in der Geschäftswelt bemerken lässt, in der wir nur für Geld unsere Arbeit machen, weil wir selber als Menschheit darin kein Thema sind und damit auch keine wirklich große Haupt-Rolle spielen – ausser für unsere Mitmenschen im persönlichen Gefühlsbezugsrahmen.



    Und???
    Das bleibt doch nicht aus, wenn Du andere Lebewesen über oder vor Dich stellst und Dich selber ganz hinten an. Dann fühlen wir uns geistig im Gefühl für uns selbst zu kurzgekommen und ebenso zu schwach auf der Brust und im Korb. Es fehlt an Power. Wir geben uns lieber selber einen leeren Korb anstatt anderen. Macht das viel gesunden Sinn und ein höheres Bewusstsein für sich selbst??? Woraus sich doch wieder das entsprechende geminderte oder potenzierte Selbst-Wert-Gefühle ergibt.

    Ich bin selber in einer ähnlichen Situation und weiß, wie wahnsinnig weh das tut, wenn das, was nicht als wahrhaftige Partnerschaft sozialer und innig mitfühlender Lebewesen geistiger WeltGefühlsNatur auf- und hoch leben und damit groß und stark werden durfte, weil sich das Gegenüber sich selbst und der Verantwortung verweigert, irgendwann doch begraben werden muss. Um diesen tiefen, einschneidenden, rasiermesserscharfen Schmerz zu bewältigen, müssen wir ja wieder geistig über uns selbst hinauswachsen und in aller Liebe noch stärker als dieser werden.

    Aber wer weiß schon vorher, was daraus noch erwächst, was er nachher nicht mehr missen möchte?!



    Das macht nichts, da wir doch aufgerufen sind, zu lernen, zuallererst jeweils sich selber ganz individuell große Hilfe zu sein, damit wir auch anderen wieder Weltliebe und wahrhaftige Freundschaft anbieten können – für Miteinander und Zusammenhalt, was letztlich auf das Grosse Ganze als geistiges Kollektiv Menschheit zielt anstatt nur das Privatleben der eigenen Person.
     
  6. Tucholsky

    Tucholsky Guest

    Werbung:
    Hallo Sheepa,

    ich möchte Dir als erstes gratulieren zu Deinem Diplom. So ein Studium schaffen sicher nicht Viele. :blume:

    Ich denke, Astrologie kann die eigenen Strukturen aufdecken und für das Selbst sichtbar machen, die Begabungen und Behinderungen, die Stärken und die Mängel.

    Aber viele Strukturen sind sowohl Stärken als auch Mängel, denn es hängt ja von der eigenen Sichtweise ab, wie man etwas bewertet. Astrologie ist das Werkzeug, mit der man die eigene Sichtweise erweitern kann und so die eigenen Werkzeuge und fehlende oder mangelnde Werkzeuge erkennen.

    Dieses Erkennen geschieht mehr und mehr mit dem inneren Bewusstsein, denn mit dem Verstand, und hier denke ich, ist auch der Punkt, dass das 'äußere Feld' die eine Dimension ist, und das (eigene) Selbst eine andere Dimension ist, denn - und das ist zu erkennen - das 'Spielfeld: Außen' ist nur dazu da, selbst (!) (innere) Erfahrungen zu machen.

    Leider gibt es hier ein Dilemma, dass man es leicht hat, wenn man keine Erfahrungen macht, oder dass man es nicht leicht hat, wenn man Erfahrungen macht.

    Erfahrungen in diesem Sinne sind nicht das erworbene Wissen, sondern das Erkennen von Mustern der Ordnung der lebendigen Natur, welche man auch die (innere) spirituelle Ordnung nennt.

    Ich denke es könnte so sein, dass man trotzdem ein Optimum erreichen kann, wenn man die beiden Dimensionen immer zu unterscheiden weiß, in der Weise, dass man sich seinen Platz in der sozialen Welt erhält durch Leistung für sie, und dass man das eigene Selbst damit nicht vermengt.

    So wäre ein Beispiel, dass auch eine Arbeit, täglich den Hof zu fegen, ein Dienst an der Gesellschaft, aber es ist die eigene Arbeit des Hoffegers, und er (!) bestimmt in welcher Ecke des Hofes er mit dem Fegen beginnt; er lässt es nicht vermengen mit einer Anweisung aus Brüssel oder von 'Oben'.

    Juliette Gréco sagte: "Sie können mich bezahlen, aber Sie können mich nicht kaufen."

    So wie es aussieht, transitiert 'Revoluzzer' Uranus den Ort deiner Himmelsmitte bei Deiner Geburt und das deutet einen Umbruch im öffentlichen Leben an (Jupiter in 10 bietet Dir eine erfolgreiche Karriere), und Pluto wird in den nächsten 5 Jahren Deine Sonne bei der Geburt überqueren, welches eine (persönliche) Erfahrung in Deinem 'Arbeitsfeld' 'anbietet', die aber nicht leicht ist (s.o.). Man kann sehr viele kräftige, aber auch feinsinnige Werkzeuge sehen, welche Dir zur Verfügung stehen und Dein Krebs Aszendent erhält Dir immer Deine gefühlvolle Empfindlichkeit.

    Du kannst die Welt verändern - wenn Du willst. :)

    T.

    P.S. Im 'Ausland' ( Haus 9 ) sehe ich - nichts. :)
     
  7. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest

    @ Tucholsky - Verstand ist nur ein Wort und Du bewertest Dich selbst ab oder auf, schlechter oder besser als andere oder genau richtig für Dich als vollkommen Du selbst.

    Ein Verstand hat keinen Verstand als Wort für sich. Wir jedoch wie jede Pflanze, jedes Tier schon, werden wir uns dessen bewusst. Du bist es, was definiert und ein Wort über- oder unterlegen glaubt, erhöht oder erniedrig und sich selber nicht gewachsen fühlt. Ohne viel Verstand = tiefem Verständnis für uns selbst und aller Welt Natur bleiben wir kopf- und damit geistig blicklos. Hilfreich ist es, nicht unbesehen Konzepte anderer zu übernehmen und zu glauben, dass einem, was als Biber genau für Holzfällen bestimmt und dafür richtig ist, auch eine Tätigkeit als Weberknecht überzustülpen ist bzw. umgekehrt. Bei uns ist es nicht anders, was sich an unserem Leib jedoch nicht feststellen lässt, der prinzipiell für alle Tätigkeiten gebraucht und dabei auch überstrapaziert werden kann. Ich könnte also auch leibhaftige Steine schleppen, was jedoch bedeuten würde, dass ich damit Zeit und mein geistiges Talent vergeude, weil ich mich verkenne. Wir dienen uns doch nur wirklich selbst, wenn wir für gesunde Bedingungen im engsten als auch weitesten Sinne = Bewusstsein in unserer Gesellschafts- und Alltagswelt arbeiten, anstatt für tote Zahlenwerte, die nicht mehr Menschenliebe, sondern mehr Krieg bringen und damit totes oder unlichtes Bewusstsein potenzieren.

    Und so wie Juliette Greco oder Edith Piaf oder Paul Newman nur unverkennbar sich selber sein können ist es doch bei allen anderen Lebewesen geistiger Gefühlsnatur nicht anders.
     
  8. Pholus

    Pholus Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    270
    Danke für deine breitgefächerten Antworten!

    Pholus
     
  9. Mozart

    Mozart Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    1.044
    Ort:
    Home is where the heart is
    Hi :)

    Stimmt,im 9.Haus steht nichts.Aber der Jupiter steht im 10.Haus.
    Da Jupiter (9.H.),auch der Begriff “Wetreisender” zugeordnet ist, und Dieser im Berufshaus steht,würde ich es (unter Anderem) platt gesagt,auch so deuten:
    Berufliche Expansion wird durch Reisen ( Auslandsaufenthalte)begünstigt.

    Oder mach ich hier irgendeinen “Denkfehler” ?
    Jupiter steht noch dazu im Widder = sich vertrauensvoll ins Neue stürzen ?
    ( Mir gehts jetzt nur um Jupiter in Haus und Zeichen)

    lG Mozart :)
     
  10. Tucholsky

    Tucholsky Guest

    Werbung:
    Off Topic

    T.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen