1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Suche Rat!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Ryu-Kuraiha, 13. September 2007.

  1. Ryu-Kuraiha

    Ryu-Kuraiha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Bangkok
    Werbung:
    Normalerweise Träume ich seltenst und dann in solcher Intensietät das ich mich nahezu an 100% erinnern kann. Das war zu 90% auch noch damit behaftet dass mindestens ein Bild des Traums in meinem Leben als Dejawue wiedergekehrt ist, nun ist es so das ich in immer kürzeren Abständen solche Träume habe. Nachdem ich mich darauf verlassen kann das mindestens eine Situation aus diesem Traum geschehen wird, hab ich meine Sorgen bekommen da sich meine Träume zunehmend in die Finsterniss bewegen. Kann ich das irgendwie beeinflussen oder muss ich es als gegeben ansehen und abwarten das es eintrifft?

    Würde mich über ein par Meinungen freuen,
    Gruß Kuraiha
     
  2. Der Yps

    Der Yps Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    68
    Hallo Ryu,

    die Frage die sich hier für mich erstmal stellt ist, ob diese Erlebnisse die erst in deinen Träumen und dann in der Realität passieren, eventuell etwas mit "Ängsten" zu tun haben ?
     
  3. nicole020583

    nicole020583 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    161
    Ort:
    weit weg
    inwiefern- in die finsternis bewegen?
     
  4. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    Das Licht kommt von oben!

    Du musst nur hinschauen
     
  5. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    hallo,

    der einfachste zaubetrick wäre daß du halt drauf acht gibst mit welchen gedanken du dich zu bett legst ...
    man sagt ja auch wenn die leute nicht schlafen können, weil sie irgendetwas plagt (die können ja nichtmal einschlafen ganz zu schweigen was sie dann träumen), dann sollten sie AUFSTEHEN und ein paar seiten in der bibel oder sonst was nettes/lichtes lesen ... ich hab dazu den sohar im schlafzimmer liegen *g*
    ... das lesen ist die umlenkung des gedankenflusses ... es ist auch keine unterhaltung, sondern eine beschäftigung, drum sollte man auch keine killer science fiction grusel mafia-geschichten vorm einschlafen lesen ...
    beschäftgung, deshalb weil einem diese gschichten dann unerbewußt begleiten bis zum einschlafen, schlafen und träumen ... und folglich so wie man aufwacht geht man durch den tag!!!
    und so wie man einschläft, "geht" man durch die nacht...
    aufstehen in extremfällen ist gut, weil man in der horizontalen leichter angreifbar ist ... auf anderer ebene halt ... und physisch ja auch..
    also bei ganz wilden träumen oder plagenden gedanken
    NICHT einfach liegen bleiben...

    na dann
    angenehme träume

    lg vom liber
     
  6. Ryu-Kuraiha

    Ryu-Kuraiha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Bangkok
    Werbung:
    Ich möchte jetzt nicht unbedingt behaupten das es Alpträume währen, es sind irgendwie Situationen in die jeder von uns mal kommen kann, auch waren die Dejawues selten mit gruseligen dingen zu verbinden. Nur die Häufigkeit und die Außmaße dieser Träume sind einfach nur krank und wenn ich mich an einen zurückerinnere dann bin ich mit Schusswaffen durch Straßen gerant. Und nicht mit einem Schwert die Waffe die mir gegeben wurde. Das würde bedeuten das ich aus wech Grund auch immer meine Prinzipien übern Haufen geschmissen hab (oder es tun werde)
    leider komme ich in meinen Träumen selten an einem Spiegel vorbei so das ich die Zeit nicht abschätzen kann. nur das sich sowas in einem Rahmen von ca 10 Jahren abspielen wird oder kann. und sowas liegt weder an meiner Literatur noch an meinem TV-Konsum denn ich lese momentan wiedermal die Biebel...
     
  7. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    hmm vielleicht tust du dir einfach schwer deine nächtlichen erlebnisse mit deinem wachbewußtsein zu erklären ... aber bei träumen -falls es den träume sind... ist das so eine sache
    im prinzip gehts ja wengier um den inhalt, sowie man auch sämtliche traumdeutungslexika eher als partyspass benutzen soll,
    denn jeder traum KANN nur individuell an die seele angepasst sein
    im prinzip gehts ja um das was deine seele im traum erlebt... das ist ja im prinzip alles ... das gehört dazu zum leben

    vielleicht konfrontiert es dich ganz bewußt mit solchen sachen...
    wiso ... vielleicht weil du sie nicht magst ... damit du dich damit beschäftigst..

    die tatsache, daß du dich aber grundsätzlich 100% an deine träume erinnerst sagt mir, daß es bei dir schon so zurecht ist, daß dich deine träume auch tagsüber durch den kopf gehen ...
    da gehts nicht nur um vorbereitung und anpassung deiner seele um deinem schicksal im leben gerecht zu werden ... bzw. die entwicklung durchzumachen die du eben durchmachst ... im prinzip sollte dir das schon was sagen wenn es so deutlich ist
    was, daß kannst am besten eh nur du wissen,
    aber diffenziere ein bischen mehr zwischen erlebnisse am tag und in der nacht, dann könnte ch mir vorstellen daß es dich wengier stresst

    lg vom liber
     
  8. nicole020583

    nicole020583 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    161
    Ort:
    weit weg
    Werbung:
    Ich verstehe den Text nicht ( ich merk mal an dass ich blond bin... :) )
    Also dir gab in einem Traum jemand ein Schwert und du bist dann mit Schusswaffen durch die Straßen gerannt? Wenn ich das richtig verstehe: Weswegen denkst du dass dies mit deinen Prinzipien zu tun hat?
    Jemand hat dich anscheinend zu etwas bestimmten befähigt und du hast, anstatt die "Waffe"/Fähigkeit so einzusetzen wie man es tun sollte, dann ganz anders eingesetzt, nämlich unüberlegt... weswegen?
    Was meinst du mit dem Spiegel? Was hat der denn mit der Zeit zu tun?
    Meinst du dass dieser Traum über so eine lange Zeitspanne ( nicht Echtzeit, sondern jetzt Traumzeit) von ca. 10 Jahren geht? Na dann machst du wohl eine Entwicklung mit bei der du darauf achten musst, dass wenn du einen Teil davon schon verstehst nicht glaubst dass du alles verstehst und dann unüberlegt handelst.
    Hab ich das richtig verstanden?
    Ähm, ich frag mich ab wann man sagen kann dass man zu viel und zu oft träumt... hihi.
    lieben gruß, nicole.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen