1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Stellen des Babybetts

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von Himbeer, 16. November 2017.

  1. Himbeer

    Himbeer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2017
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Ich möchte das Kinderzimmer meiner kleinen Tochter einrichten. Sie ist 3 Monate alt und schläft momentan bei mir. Jedoch schläft sie nicht so gut und ich überlege mir ob sie sich im Kinderzimmer dass nach Norden anstatt Süden gerichtet ist wohler fühlt. Ich weiss nur nicht wie ich ihr Kinderbett stellen soll. Die Tür ist in einer Linie zum Fenster. Und links von der Tür ist der Raum mit der Dachschräge. Rechts von der Tür ist die Wand dort steht ihr Schrank und die Wickelkommode. Links neben dem Fenster befindet sich eine Steckdose sowie links von der Türe. Entweder steht das Bett an der Wand neben dem Fenster oder an der Innenwand wo sich die Türe befindet. Dort hätte es ev weniger Durchzug und ist weiter entfernt von der Steckdose. Jedoch wird häufig empfohlen das Bett diagonal zur Türe aufzustellen also neben dem Fenster. Was ist wohl die bessere Lage? Vielen Dank für eure Antworten.
     
  2. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.256
    erst mal Herzlich Willkommen hier.
    Jaaa ich kann lesen , du hast nach FengShui gefragt
    über meine Hellsicht bekomme ich rein: schau bitte lieber nach Wasseradern, Störfeldern
    geh mal bitte mit Ruten durch das Zimmer
     
  3. Himbeer

    Himbeer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2017
    Beiträge:
    4
    Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Kann ich das selber durchführen? Wie merke ich das und was für eine Rute?
     
  4. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    12.532
    Stell dich in den Raum vor die Türe und fühle, wo du in dem Raum am liebsten schlafen tätest. Wo würdest du dich, wenn du an dein eigenes Kindsein dich erinnerst, am meisten geborgen und beschützt fühlen. Dort kannst du dann das Kinderbettchen hinstellen.

    Ich habe mal mit einem Fachmann bezüglich elektromagnetischer Spannung/Strahlung gesprochen und bei mir in der Wohnung Strahlungsquellen auch mit einem Gerät messen lassen. Die Strahlung aus/bei Steckdosen ist kaum relevant und auch kaum messbar. Sie ist in einem sehr niedrigen Bereich und nur ganz nahe bei der Steckdose messbar. Vorausgesetzt sie ist in der Wand und kein Verteiler (wie man sie üblich im Baumarkt kauft). Gekaufte Verteilersteckdosen strahlen das Vielfache einer normal in der Wand verbauten Steckdose. Das liegt daran, da sich in einer Verteilerdose eine Bleiplatte befindet. Verteilersteckdosen wirken schädlich, wenn sie nicht ausgeschaltet werden können.

    Somit sind normale in der Wand verbaute Steckdosen kein Risiko. Es ist ein allgemeiner Volksirrtum, das die Strahlung aus einer verbauten Steckdose schädlich wäre.

    Du kannst aber auch eine Matratze ins Kinderzimmer legen und mal paar Nächte mit deiner Tochter da schlafen und, falls sie nach paar Nächten noch immer unruhig schläft, die Matratze in einen anderen Teil des Kinderzimmers legen und wieder ein paar Nächte da mit ihr schlafen. Bis der Platz gefunden ist, an dem sie ruhig schläft. Schläft sie da an keinem Platz ruhig und gut, liegt es vllt. gar nicht am Schlafplatz. Mit der Methode sparst du Geld, denn wenn du nicht selbst Feng Shui und Rutengehen kannst, kann dir nur ein proffesioneller Berater und Rutengeher helfen.
     
    Grey, flimm und Loop gefällt das.
  5. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    18.625
    Ort:
    -
    Nach Feng Shui wäre in der Tat der Platz neben dem Fenster richtig.
    Dennoch hab ich die Erfahrung gemacht, dass man gerade bei Kinderzimmern da oft an Grenzen stößt. Ich habe 12 Jahre lang beruflich Kinderzimmer eingerichtet und muss sagen, dass der Platz neben dem Fenster meist nicht ideal ist, da es sich um eine Außenwand handelt, die mehr Kälte abstrahlt als Innenwände und auch das Fenster selbst, gerade in der kalten Jahreszeit, auch wenn noch so gut isoliert ist.

    Fürs Baby wäre daher vielleicht der Platz neben der Tür besser. Da kann es auch sofort erkennen, wenn jemand zu ihm reinkommt.
    Das kann sich allerdings ändern, wenn das Kind älter wird.
    Ich würde daher auch sagen, einfach mal ausprobieren, wo es sich wohl fühlt.
    Auch Lärm- und Störquellen wie eventl. Wasserleitungen in der Wand sollten berücksichtigt werden, falls vorhanden. Nichts raubt den Schlaf mehr als Wassergeräusche von Dusche oder Klospülung.

    Kinder lieben meist Kuschelecken, aber man sollte wie gesagt bei Außenmauern darauf achten, dass es dort nicht zu kalt ist bzw. sie innen verkleiden, wenn notwendig. :)
     
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    17.455
    Werbung:
    was ist denn *schläft sie nicht so gut* ?
    nicht einschlafen? nicht durchschlafen? überhaupt schlafen?
     
  7. Marabout

    Marabout Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2010
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Nationalpark Eifel
    Ein Feng-Shui-fremdes Thema kann ebenfalls wichtig sein, wenn man eine gute Schafqualität will, nämlich auf Elektrogeräte zu achten, diese sind Quellen für Elektrosmog.

    Auch die Nebenräume beachten, an der Seite wo das Bettchen steht. Dort darf keine Ansammlung von Gerätschaften sein, im Bad zum Beispiel Boiler ect.

    Wir hatten mal eine Wohnung wo meine Kinder aufdrehten, als das Bett an der Wand war, wo im Nebenzimmer der Sicherungskasten war.

    Nach dem Umstellen des Bettes war das schlagartig vorbei.

    Besondere Vorsicht ist eben rund um den Schlafbereich geboten. Alle Geräte, wie Computer, Radiowecker, Fernseher oder Spielekonsolen, sind deshalb auch aus im Nebenzimmer störend. Wer auf Elektrogeräte nicht verzichten kann, der sollte einen Mehrfachstecker mit „Ausschalter“ besorgen oder nachts den Stecker ziehen.

    Manche Wände strahlen Kälte aus, auch wenn es keine Außenseite ist.

    Wir haben bei meiner Enkelin das Bettchen von der Wand abgerückt und sie schläft prima.

    LG
     
    Grey gefällt das.
  8. Himbeer

    Himbeer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2017
    Beiträge:
    4
    Wow vielen Dank für eure ausführlichen Antworten. Es ist so dass sie ab ca. 24:00 stündlich aufwacht weint oder sonst unruhig ist. Mir ist es wichtig dass zu mindest nachher im eigenen Kinderzimmer das Bett der optimale Standort hat damit ich diesen Faktor für unruhigen Schlaf ausschliessen kann, obwohl ich momentan nicht unbedingt glaube das es an der Lage liegt. Ich will sie langsam an ihr Bettchen gewöhnen und ich möchte nicht im Nachhinein umstellen da sie eher empfindlich ist. Ich habe mich auch selber schon an diesen Stellen hingelegt und lange überlegt und keiner der beiden Standorte ist wirklich ideal oder hat Vor- und Nachteile. Zuerst habe ich es neben das Fenster gestellt aber ich denke es ist ev wenn mal das Fenster offen ist nicht ideal. Und neben der Tür sieht sie dann nicht wer reinkommt ausser ich stelle es längs an die Aussenwand ganz unter die Dachschräge. So stand früher mein Bettchen auch aber nach Feng Shui wäre es besser aus der Schräge zu blicken. Es bleibt mir wohl nichts anders übrig als auszuprobieren. Danke euch
     
    ApercuCure gefällt das.
  9. Himbeer

    Himbeer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2017
    Beiträge:
    4
    Hallo Marabout

    Als ich mal auswärts mit ihr bei den Eltern übernachtet habe hat sie lange und ruhig geschlafen. Zuhause war das nie der Fall darum habe ich mir das mit dem Kinderzimmer überlegt. Wenn das Bettchen an der Innenwand steht ist im Nebenraum ein Fernseher den müsste ich wohl umstellen. Momentan schläft sie auch an einer Aussenwand. Ich glaube ich stelle es neben die Türe.
     
  10. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    8.933
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Liebe Himbeer,

    wodurch unterscheidet sich denn die Situation in der elterlichen Wohnung und der Situation in dem Kinderzimmer? Wie schon Sunny erwähnt hatte, würde ich das Bett keinesfalls an die Außenwand stellen.

    Der Kuschel-Faktor ist in einem Kinderzimmer extrem wichtig, auch wenn sie noch sehr klein ist. Lichtquellen mit hohem Blauanteil solltest Du vermeiden (z. B. Neonlampen für Badezimmer oder irgendwelche Geräte mit Leuchtanzeigen). Schau auch einmal, ob Du am Wickeltisch eine solche Lichtquelle hast.

    Anderseits können kleine Schlaflämpchen mit warmem Licht (Rotanteile) recht hilfreich sein, denn damit können sich Kinder beim kurzzeitigen Erwachen leichter im Hier und Jetzt orientieren („... es ist alles gut!“). Ich würde auch über ein kleines Mobile über dem Bettchen nachdenken, das fördert nicht nur die Wahrnehmungsfähigkeit, sondern auch die Orientierung an etwas Vertrautem.

    Was bei Kindern halt eine große Rolle spielt, ist das Gefühl alleine zu sein. Ich würde deshalb das Umgewöhnen an die „fremde“ Umgebung Bett und Kinderzimmer sehr behutsam angehen.


    Merlin
     
    ApercuCure gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Stellen Babybetts
  1. Zwillinglady
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.968

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden