1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Spirituelle Sitzungen werden einfach unterbrochen???

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Mimikriwespe, 2. Oktober 2009.

  1. Mimikriwespe

    Mimikriwespe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    210
    Werbung:
    Hallo allerseits...

    Ich wollte mich mal mit einer Frage an dieses Forum wenden. Es geht um Folgendes:

    Ich hab einen Bekannten (steckt in einer ziemlichen Lebenskrise) bei dem ich jetzt schon mehrmals mitbekommen hab das spirituelle Medien in einer Sitzung die Sitzung einfach unterbrechen und ihn wegschicken oder er hatte auch schon übers Internet Kontakt was aber dann einfach mittendrin abbricht...(Medium schreibt plötzlich nicht zurück oder geht sogar plötzlich für mehrere Wochen nicht mehr online) und das teilweise noch bevor eine Frage gestellt wird.

    Auch bei Questico (2€/ min) ist es bereits vorgekommen das der Berater einfach auflegt oder er mit der Aussage das sie "nichts sehen können" abgespeist wird.

    Hab das am Anfang nicht geglaubt aber ich war jetzt paar mal dabei und hab das selbst miterlebt und finde das ehrlich gesagt ziemlich unheimlich!

    Vor allem mein Bekannter versteht die Welt nicht mehr und möchte unbedingt herausfinden was los ist...

    Wer hat evtl. einen Rat oder kann weiterhelfen?

    lg Sabine
     
  2. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Es ist so dass man in schweren Krisen oft keine Antworten bekommt. Zumindest in einem bestimmten Zeitraum der Krise. Das hat aber auch einen guten Grund...



    Ich habe das selbst so erlebt. Ich wusste nicht mehr weiter und stellte mir die frage "Wie lange denn noch?" irgendwann muss die Krise ja mal vorbei sein... und in der Nacht hatte ich dann einen Traum.
    In diesem Traum ging es mit einer Art Fahrstuhl immer tiefer hinunter, immer weiter und weiter über Stunden bis ich kurz vor der Bewusstlosigkeit war. Und unten erwarteten mich Wesen die es als ihre Aufgabe, als ihren Lebenssinn betrachteten alle die dort ankamen zu heilen. Sie hatten auch die Fähigkeit den Körper zu verändern so dass er besser für bestimmte Aufgaben beschaffen ist, ich wollte aber so bleiben wie ich war, weil diese Veränderungen schienen nicht so Vorteilhaft zu sein wie es sich jetzt liest und ich wollte wenn alles aus eigener Kraft schaffen.

    Es war ein wundervoller Traum und ebenso wundervoll war es als sich anschließend auch mein Leben wieder normalisierte. Wie aus dem nichts kamen der Traum und die anschließende Besserung.

    Ich kann mich dem Zitierten Text insofern nur anschließen.
    Es ist notwendig so tief ins Bodenlose zu sinken bis man wirklich aufgegeben hat, bis man sich nicht mehr halten kann. Andernfalls kann das Selbst (einige nennen es auch höheres Selbst) nicht so tiefere Veränderungen bewirken im Bewusstsein. Es dauert zwar nach dem tiefsten Punkt auch noch einige Zeit bis alles wieder besser geht, aber es wird besser sein als vor der Krise. Das ist der Sinn einer Krise, tiefgreifende Veränderung.

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  3. Mimikriwespe

    Mimikriwespe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    210
    Vielen Dank für die Antwort...

    Nunja das erklärt jetzt halt nicht wodurch diese merkwürdigen *Probleme* mit Medien/ spirituellen Menschen zustandekommen können und darauf zielte meine Frage ja eigentlich ab. ;)

    Mein Bekannter weiß halt nicht so wirklich wie er damit umgehen soll und das wie ich finde zurecht... Er hat inzwischen sogar eine regelrechte Angst vor solchen Menschen!



    ok da mag was dran sein. aber wie ist das zb. eigentlich wenn man nach soeiner Krise wirklich ins Bodenlose fällt ohne aufgefangen zu werden und es im wahrsten Sinne des Wortes "zuende" ist? soll ja oft genug vorkommen der Fall... Hat dann das höhere Selbst versagt oder gab es einfach keine andere Lösung?

    lg Sabine
     
  4. Renate8

    Renate8 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    984
    Das ist bekannt, dass depressive Menschen bei Meditationen so reagieren.
    Manche werden sogar aggressiv.
    Jeder Mensch muss für sich selbst die Hilfe suchen, er auch.
     
  5. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Du musst dir Vorstellen es ist ein Erklärungsmodell, jemand anderes sieht die Sache vielleicht so dass da ein böser Geist dazwischen funkt und für den nächsten ist es ein Fluch oder so...

    Aber wenn wir bei dieser Möglichkeit bleiben, dann sorgt das Selbst dafür dass diese Sitzungen unterbrochen werden.
    Das Unterbewusstsein ist wesentlich größer als unser Tages-Bewusstsein. Unterschätze die Kraft des Unterbewusstseins nicht. Meiner Meinung gehört der Sitz des Selbst irgendwo dahin, denn wir sind uns selten seiner Existenz und Hilfe bewusst.

    Mir ist es schon oft vorgekommen dass ich am PC saß und mit jemandem gechattet habe und gerade als es interessant wurde stürzte der PC ab, noch schlimmer er wollte nicht mehr angehen!
    Ich habs immer wieder versucht, der hat nicht einmal mehr Windows gestartet... irgendwann später funktioniere es wieder aber der andere war offline gegangen. Irgendetwas in diesem Gespräch sollte ich nicht erfahren.
    Das gleiche hab ich auch schon einige male mit dem Telefon erlebt, plötzlich ist der andere Weg, entweder ist das Telefon ohne Vorwarnung ausgegangen bei mir oder irgendwo in der Leitung muss was dazwischengefunkt haben. Aber es sind selten völlig normale Alltagsthemen, sondern wenn schon irgendetwas das für mich oder für den anderen wichtig oder äußerst interessant erscheint.

    Das kommt nicht sonderlich häufig vor, sondern alle paar Monate einmal oder so, ansonsten würd ich mir echt Sorgen machen dass die Probleme an den Geräten liegen und nicht an irgendetwas anderem.
    Aber es ist für mich mittlerweile völlig normal, das ist manchmal einfach so. Man ist vielleicht einfach nicht soweit zu diesem Zeitpunkt etwas darüber zu erfahren. Aber wie es auch passiert, es wird richtig sein.

    Überlege mal welch unglaubliches Potential der Mensch in sich birgt. Es gibt nicht umsonst viele die sich mit Magie befassen, würde da nichts dran sein dann gäbe es keine Erwachsenen Menschen die halbwegs bei klarem Verstand sind und die ganzen neueren PC Rollenspiele bislang nur bei Freunden mal gesehen haben.
    Das Selbst weiß genau wie es das Potential nutzen kann, es ist die Quelle dafür warum sollte es nicht in die Realität eingreifen können?

    Und wenn es nicht das selbst ist, vielleicht sorgt dann etwas höheres dafür dass man abgeschnitten wird von jeglicher möglicher Informationsquelle... es gibt genug Wesen die dazu in der Lage wären.

    Was ist denn ein Ende?
    Ist nicht jedes Ende auch ein Neuanfang? und muss ein Neuanfang denn immer positiver Natur sein? selbst dann wenn man sich ohne es zu merken selbst für das negative entschieden hat?

    Es gibt hier nach diesem Modell nur 2 Möglichkeiten.

    Entweder du kannst nicht loslassen und versuchst ewig lange dich an jeden Strohhalm zu klammern... dann verharrst du in Krise und kommst einfach nicht raus.

    Oder aber du lässt dich fallen und findest einen (positiven) Neuanfang dadurch.

    Das Selbst kann sehr vieles, aber es hat nur begrenzten Einfluss aufs Ego.

    Es gibt das bodenlose nicht, es ist ein Gefühl, aber solange du ein Ego hast kannst du nur so tief fallen bis du es für einen kurzen Moment verlierst und sich dein Bewusstsein neu Ordnen kann.
    Jedes Ende ist ein Neuanfang. Egal welcher Natur dieses Ende ist.

    Die Ewigkeit kennt nur den ständigen Wandel. Feste Abschnitte kennen nur wir Menschen um Sicherheit für unser Ego zu finden.

    Es liegt an jedem selbst ob er sich dem Wandel öffnet oder ob er so bleibt wie er ist.
    Das Leben ändert sich doch ständig und alles hat seine Zeit. Wenn wir uns wehren Veränderung anzunehmen fangen wir irgendwann an zu faulen. Sowohl Psychisch als auch Pysisch in dem es uns einfach ziemlich schlecht geht und wir keine Kraft mehr finden.

    Überlege mal unser Körper besteht zum großen Teil aus Wasser und Wasser braucht Bewegung. Nehmen wir das Symbolisch brauchen wir ständige Veränderung unseres Bewusstseins damit es uns gut geht.

    Und diese Lebenskrisen sind die tiefgreifendsten Veränderungen die es gibt.

    Im Tarot wird das alles sehr schön bildlich dargestellt.
    Die Krise selbst wird durch die 12. Karte den Gehängten Symbolisiert. Hier ist aber erst der Anfang der Krise, man merkt dass es nicht weiter geht. Auf der Karte ist ein Mann am Fuß aufgehängt. Er ist festgekettet an die Ausweglose Situation in die er sich Verstrickt hat.
    Dann kommt die nächste Station, die 13. Karte der Tod. Hier wird es immer deutlicher dass es ums Loslassen geht. Das Ende des Festhaltens wird hier Thematisiert.
    Und dann kommt die 14. Karte Die Mäßigkeit oder wie Hajo Banzhaf die Karte beschrieben hat, der Seelenführer. Davon habe ich oben Zitiert.
    Hier kommt der Schutzengel, nimmt uns an die Hand und führt uns durch die tiefsten Täler, begleitet uns solange bis wir wieder hinaus gefunden haben und keine weitere direkte Hilfe mehr benötigen.

    Einen ähnlichen Weg zeigen alle Einweihungssysteme. Bei den Kelten war es Odin der am Baum hing, verwundet und nahe dem Tode. Doch statt zu sterben hat er sich dem geschehen, der Wandlung geöffnet und das Geheimnis der Runen erfahren.

    Diese Geschichten finden sich überall in den Mythen und sie geben nicht irgendwelche zusammenhanglosen Fantasien wieder, sondern grundlegende Menschliche Geschehnisse die sich immer und immer wieder wiederholen. Von Dingen die jeder Mensch irgendwann einmal durchlebt, einige sogar mehrmals im Leben.

    Diese Geschichten sind beobachtungen, die uns nur in Form von Mythen erreichen konnten.

    Du musst keine Angst haben, denn wenn diese Karte oder diese Zahl (14. Mäßigkeit/ Der Seelenführer) sich ankündigt wird er auch aus dieser Krise heraus finden. Und sie hat sich mit meinem Auftauchen hier angekündigt, dessen kannst du dir sicher sein. Er muss sich fallen lassen und vertrauen haben. Und er wird gestärkt aus der Krise herausfinden.

    Die Ewigkeit kennt nur ständige Wandlung. Erst der Tod macht das Leben Möglich und in Loslassen liegt momentan die einzige Sicherheit.

    Du musst nicht alles verstehen, du musst nur wissen dass es passiert. Wenn es dich interessiert werden sich die Erklärungen auch hinterher irgendwann finden lassen...du musst es nur in Erinnerung behalten.

    Wer oder was auch immer da für uns sorgt, es weiß was wir brauchen und wann wir es brauchen. Und wir müssen dem keinen Namen geben, denn es weiß das es gemeint ist und dass wir irgendwie an es glauben und ihm somit die Macht verleihen uns auch weiterhin zu helfen.

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  6. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Es könnte daran liegen,das diese meisten sogenannte "MEDIUMS" und es sanft auszudrücken LÜGNER und Betrüger sind..es gibt sehr,sehr wenige die Seriös und ernsthaft sind..dein Freund sollte sich auf seine Träume konzentrieren,diese werden ihm niemals belügen und immer die Wahrheit sagen;)
    Auch sollte er sich ernsthaft mit seinen Problemen auseinander setzen,die Ursachen finden und überlegen was könnte er selbst tun?
    LG
    Eisfee62
     
  7. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Na, das sagt doch alles: gar nicht! Warum komplizieren, wenn's einfach geht.

    Loge33
     
  8. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Seh ich ähnlich. Ich denke, er ist sich selbst Medium genug, das werden die Spezies erkannt haben, drum konnten und wollten sie ihn nicht weiter *sehen*. Im Grunde haben sie alle schlüssig gehandelt mit dem Abbruch der Hilfeleistung, auch wenn es eine Maßnahme 'im Kleinen' war.

    In ernsthaften Beratungen bliebe die direkte Kommunikation bestehen aber die Schüler-Lehrer-Situationen kehrt sich um.

    Loge33
     
  9. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Ich glaube nicht dass die sich mit Absicht die 2€ / min. entgehen lassen.

    Mir ist es schon öfters passiert dass mein Telefon gesponnen hat und der andere dachte ich hätte mit Absicht aufgelegt. Dem war aber nicht so...

    Außerdem ist es in so einer Lage ist es nicht leicht für sich selbst etwas zu erfahren und man ist den anderen ziemlich ausgeliefert aufgrund hoher Hoffnungen, Erwartungen und mangelndem Vertrauen sich selbst gegenüber.
    Das wäre DIE Chance gewesen ihn auszunehmen wie ne Weihnachtsgans und ihm nen dicken fetten Bären aufzubinden.

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  10. Mimikriwespe

    Mimikriwespe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    210
    Werbung:
    naja wie gesagt es waren 2 Gespräche die was kosteten, der Rest war umsonst, denke also nicht, dass es sich um Abzocke handelte.

    und ob mein Bekannter "Medium genug" ist wag ich zu bezweifeln.

    Ich würde ihm zwar sicher eine gewisse *Intuition* nicht absprechen aber ein Medium ich weiß nicht... oder lieg ich jetzt vollkommen falsch?

    außerdem das Merkwürdige ist ja die Sitzungen wurden teilweise wirklich, also im wahrsten Sinne des Wortes mitten im Satz abgebrochen und manche waren danach zum Teil nicht mehr erreichbar!

    es gab also auch keine Erklärungen wie das zb. eine Beratung inmoment nicht möglich ist, sondern entweder wurde sofort aufgelegt oder nicht zurückgeschrieben oder im besten Fall noch mit einer Ausrede abgewürgt! Danach war teilweise die Tel nr oder E-mailadresse abgemeldet! Es gab also auch keine Möglichkeit nochmal mit den Leuten zu reden

    Das heißt irgendwie muss da wohl noch was anderes Geben? nur die frage ist was?

    mein Kumpel möchte jetzt sogar schon für ziemlich hohe Geldsummen -soweit ich weiß will er dafür mehr als 2000€ ausgeben!!!- teure Privatermittler einschalten um dem Ganzen auf die Spur zu kommen...
    und ich frage mich doch ob es nicht eine etwas weniger aufwendige und *preisgünstigere* Lösung für das Ganze gibt?

    oder gibt es irgendwas was ich über meinen Kumpel vielleicht nicht weiß? irgendwas Schlimmes was ich nicht ahne? Vielleicht kann sich hier ja mal einer reinfühlen oder so?


    was meint ihr?


    Sabine
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen