1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Senk-Plattfüße..Schmerzen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Leda, 14. Juli 2008.

  1. Leda

    Leda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2007
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Kennt jemand von Euch auch die Probleme damit ? Schmerzende Füße nach kurzem Stehen, oder Gehen, besonders auf harten Untergründen? Die Schmerzen sind oft unerträglich.
    Ich habe im Laufe meines Lebns schon viel versucht, trage orthopädische Schuhe und Einlagen, mache Fußgymnastik, verwende und probiere diverse Salben , brauche laufend Schmerzmittel.....aber bis jetzt hat nichts wirklich geholfen, natürlich habe ich auch schon Orthopäden kosultiert.
    Kann mir jemand etwas empfehlen was Euch oder anderen schon dauerhaft geholfen hat ? Nun, sei es eine bestimmte Therapieform, Heilmittel, Heiler oder ein Arzt(Spezialist) etc. etc.
    Ich bin in Oberösterreich zu Hause.
    Bin euch dankbar für Empfehlungen und Hinweie zu diesem Thema.

    Alles Liebe
    Leda
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Ja!!!

    PODOLOGE

    www.podologen.at

    In 1-4 Jahren gehört das alles der Vergangenheit an, auch Einlagen sind dann überflüssig, weil deine Füße die richtige Spannung in den Muskeln haben werden!

    Orthopädische Einlagen haben meiner Tochter, die am selben leidet, geschadet, weil sie die Faulheit der Muskeln unterstützt haben. Die podologischen Einlagen reizen den Muskel, dass er was tut.

    Wünsche baldige Genesung! :umarmen:
     
  3. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Hallo, genau das wollte ich auch empfehlen.
    Gruß aniere
     
  4. Rudyline

    Rudyline Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    308
    Ort:
    D - Hessen
    Hallo Leda,

    ich habe mir MBT-Schuhe zugelegt und laufe täglich damit. Eigentlich hatte ich sie mir wegen der Rückenschmerzen gekauft, als "Nebeneffekt" habe ich aber nun festgestellt, dass meine Senk-Knick-Spreizfüsse dadurch besser geworden sind.

    Gruss Rudyline
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    MBT-Schuhe? Noch nie gehört. Bitte erklären!
    :kiss4:
     
  6. Megistros

    Megistros Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    714
    Werbung:
    Hallo Handwerkprofis!

    Hier der Link für die MBT-Schuhe:

    http://www.swissmasai.at/Default.aspx?lang=de-AT

    Hab sie auch seit 4 Jahren und bin total zufrieden damit. Kann ich nur jedem empfehlen!
    Mittlerweilen kriegt man sie auch in jedem guten Schuhgeschäft...

    Liebe Grüße, Megistros
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Danke für den Link. Schaut echt vernünftig aus.
    Wie ist das Innenleben dieses Schuhes? Bei einem Senkfuß (zumindest bei meinem Kind ist das so) sind die Muskeln im Gewölbe faul, letschert - warum wirkt sich der Schuh so positiv aus? Die Haltung und Muskelbeanspruchung finde ich super.
     
  8. La Dame

    La Dame Guest

    Vielleicht ist ja der ganze Körper schief...

    dann steht man auch mit den Füßen nicht plan auf dem Boden!
    (u.a. resultieren daraus Beckenschiefstände, verschobene Wirbel,
    Buckel, schiefe Schultern, Senk-/Spreizfüße, Rückenschmerzen,
    schmerzende Beine... etc.)...
    Und weil dadurch eine Körperseite zuwenig Prana/Chi bekommt...
    resultiert daraus eine weitaus schwächere Durchblutung.

    In austral. Studien (Dr. Palmer) stellte man diese Unterversorgung
    mittels Thermographie (Wäme-Bildgebung) fest.


    Seit der Atlas eingerichtet ist (Atlasprofilax), gibt's keine Probleme mehr.
    Wenn man denn die Thematik ursächlich angehen möchte...


    Mercie:)
    La Dame
     
  9. Megistros

    Megistros Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    714
    Bitte gerne!
    Wie das Innenleben des Schuhes ist, kann ich als Laie auch net beurteilen.

    Meine eigene Erfahrung ist, dass ich Anfangs wirklich Muskelkater hatte und den Schuh nur max. 2 Stunden am Tag tragen konnte.
    Heute hab ich sie den ganzen Tag an und geh sogar wandern damit, bzw. ab und zu auch mal damit Laufen.

    Was ich zu Beginn noch extrem merkte war, dass es mir nicht gelungen ist, in meine alte, etwas gebückte, schlampige, letscherte Haltung, zurückzukehren.
    Ich wurde durch die Schuhe quasi dazu "gewzungen" aufrecht zu gehen bzw. zu stehen.
    Das Gefühl ab dem Becken aufwärts, bis zur HWS war/ist wirklich einfach angenehm, entspannt.
    Wenn ich "normale" Schuhe anhabe, dann merke ich, dass ich dazu neige meine Schultern in Richtung Kopf zu ziehen.
    Das gelingt mir mit dem MBT nicht.

    Wie es bei Senk- / Spreizfüssen aussieht kann ich dir leider auch nicht sagen, da ich gesunde Füsse habe.
    Mein Beweggrund die MBT zu kaufen waren meine ewigen Nackenschmerzen und Rückenverspannungen.

    Aber wie La Dame schrieb, Atlasprofilax ist sicherlich einer der ersten Wege um mit dem Ursächlichen zu arbeiten... und danach, sozusagen, den MBT-Schuh als Prophylaxe zu nehmen...

    Ich mache auch zwischendurch immer wieder mal eine Cranio-Behandlung...

    So halt mein Senf noch dazu :)...

    :blume:Megistros
     
  10. dieAhnungslose

    dieAhnungslose Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    101
    Ort:
    zwischen den Bergen in Bayern
    Werbung:
    :trost:hast du immer die selben Schuhe an, oder kannst wechseln??
    "Mein Orthopäde riet mir die Schuhe oft zu wechseln und drauf zu achten das sie gut passen, bequem sind und und..ansonsten lasse dich doch mal beraten..nur beraten..und nehme die Tipps "von HIER" mit..
     

Diese Seite empfehlen