1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

selbstreflexion im HK

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von blackandblue, 27. April 2007.

  1. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    houho!

    der blick nach innen ist nicht der selbse wie nach aussen..
    busfahrpläne sind nicht das gleiche wie die beobachtung eigener psychologischer prozesse auf verschiedener zeitlicher und komplexitäts-ebene..

    wie würdet ihr die anlage(n) (art, fokus & umfang) zur tendenz oder des potenzials zur selbstreflexion im HK ansiedeln/suchen/ansetzen?
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo blacky,

    sich selbstkritisch reflektieren können? Gute Frage:
    Ich denke mal, dass Merkur (die Wahrnehmung), Mond (der eigenen Gefühle) aus Distanz (Uranus) und kritisch bzw. neutral (Saturn) dabei sein müssten.

    Jungfrau ist sehr analytisch, demnach hätte analog das 6. Haus eine Verbindung zu den genannten Gestirnen.

    Wer garantiert nicht selbstreflexiv ist: Menschen mit 9.Haus-Betonung, v.a. mit Sonne oder Jupiter drin. Die sind so von sich und ihren Qualitäten überzeugt. Möglicherweise gibt es, wenn noch 6. Haus-Betonung dazu kommt, einen großen Konflikt und von außen betrachtet wirken sie recht zwiespältig und sie lassen sich schlecht einschätzen, weil sie immer wieder von Überheblichkeit und Selbstreflexiion hin-und her-schwanken.

    Liebe Grüße pluto
     
  3. blackandblue

    blackandblue Guest

    hallo Pluto,

    seit wann kann man solche aussagen in der astrologie treffen? ;)
     
  4. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Blacky,

    das sind meine Erfahrungen.

    Liebe Grüße pluto
     
  5. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hallo Pluto,

    hast du die art, wie du deine erfahrungen bewertest schon reflektiert?
    liegt deiner überzeugung deine aussage wäre richtig nicht ironischerweise das charakteristikum an, das du den 9-sonnler oder 9-jupiteraner a priori schon in die schuhe schiebst (obwohl dieser deutungsstil prinzipiell schon gegen die regeln 'guter deutung verstossen: "garantiert nicht" )? :clown:

    wie würdest du deinen informationsinterpretations- und darstellungsstil anhand deines HK beschreiben?
    und deinen persönlichen bezug dazu (und dessen evtlle ursachen)?

    wo siehst du potenzielle stärken und schwächen?
     
  6. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo blacky,

    mit Jungfrau-Asz. und Saturn und Wassermann an der Spitze von Haus 6 bin ich äußerst selbstreflexiv. Vielleicht übertreibe ich sogar. Aber es hat mir in meinem Leben oft geholfen, meine Verhaltensweisen zu überdenken und anschließend neues auszuprobieren.

    Ich lebe mit 3 beschriebenen 9.Haus-Konstellationen zusammen und kenne noch zig andere Menschen mit dieser Konstellation. Sie geben gerne anderen die Schuld ohne den eigenen Anteil zu sehen. - Schublade zu und geschlossen für immer, falls es nicht noch andere Konstellationen im Horskop gibt, die dem entgegenwirken.

    Warum reagierst du so heftig auf meine Aussage: "garantiert nicht". Mir hat es persönlich bis jetzt wenig geholfen, das HK nur im positiven Licht zu betrachten. Im Gegenteil, dann wurde ich melancholisch und dachte: wie soll ich das erreichen. Erst einmal ist für mich das Jetzt wichtig, wie der H-eigner sich selbst und sein Leben sieht. Und darum geht es dir doch, oder? Und deswegen müssen manchmal auch weniger schöne Aussagen getroffen werden (vgl. ein Stundenhoroskop). Damit ist dem HE viel mehr gedient, dass er seinen inneren Schweinehund überwindet und sagt: das kann ich auch anders. Und damit wächst er über sich hinaus und transformiert meine negative Aussage, aus sich selbst heraus und nicht, weil ich ihm etwas gutes tun will.

    Liebe Grüße pluto
     
  7. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hi, Pluto.

    Mir ist ein "garantiert nicht" in diesem Zusammenhang auch ein bisserl zu massiv. Die Schuld-Zuweisung von Jupiter in 9 halte ich für ein Gerücht -- nur der Gott der Bibel hat mit Schuld ein Problem, ein "richtiger" Gott (wie z.B. Jupiter) braucht niemandem Schuld zuweisen: alles ist gut.

    Also sind die, mit denen du lebst, vielleicht anderweitig aspektiert?

    Ein Planet in einem Haus ist für mich sowieso der dünnste Ansatz jeglicher Deutung, und warum habe ich schon mehrfach dargelegt. Planet in einem Zeichen ist schon deutlich mehr und aussagekräftiger, Bezüge zwischen Planeten, etc. Mit deiner Aussage bist du ja noch dünner gestellt als jemand, der wissen will, wie sein Leben wird, weil er die ein Schütze ist...

    Nur so meine Beobachtung :)
     
  8. blackandblue

    blackandblue Guest

    machst du an speziellen kriterien sinn, qualität oder erfolg von selbstrefelexion fest?

    gibst du denen nicht damit selbst (die) schuld?
    es sind -wie du oben geschrieben hast- immernoch deine erfahrungen..
    teilen sie auch andere?

    ich denke, dass gerade 9 haus aufgrund seiner assoziation zu grossen zusammenhängen und bildung bestimmt kein "garantiert nicht" 'verdient..
    -zum einen, weil es -wie bereits angedeutet- an sich nicht besonders professionell ist sowas zu behaupten
    -zum anderen das nicht gut zum 9 haus selbst passt..

    gibt es einen zusammenhang zwischen deiner einstellung zum neuten haus und deine erfahrungen mit dem neuten haus, bzw seine interpretation?

    weil das prinzipiell nicht professionell ist..
    und nach eigener erfahrung schon nicht wahr..

    unvoreingenommen ist schon der richtige weg, da haste recht..
    doch kategorisch was ausschliessen oder garantien geben egal ob positiv negativ oder neutral, ist neben der inhaltlichen fragwürdigkeit auch eine frage des warums sowas gerade wo & von wem behauptet wird.. & vor welchem hintergrund.. zB..

    nicht nur, auch wie er allgemein sich selbst beobachtet, evtl designed usw..
    doch möchte ich deshalb nicht zu fest umreissen 'worum es mir geht', da ich denke man könne inhalte, stile ziele usw der selbstreflexion evtl mit gestirnen häuser zeichen aspekten und ähnlichem assoziieren..

    ein breites spektrum an möglichkeiten, foki, methoden, besondere schätze.. spezielle schwierigkeiten usw..

    stell dir vor man müsse das 9 haus ausschliessen.. das haus der grösseren zusammenhänge :clown:
    wäre das nicht unvollständig? ;)

    solange sie noch wahr sind / sein können ;)

    das ist jedem seine selbstverantwortung, was ihm zugeflossen kommt zu 'gold zu verarbeiten..
    aber eigene fehler oder nachlässigkeiten mit 'pädagogischem hochmut' zu 'rechtfertigen.. :
    => ist das nicht eher ein schlecht entwickeltes 9 haus? oder ein vernachlässigter jupiter? ;)
    wie vermeidet man projektionen?

    lg ;)
     
  9. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Huhu Blacky und alle, :)

    interessantes Thema eigentlich...
    Was meinst du denn bzw. hast du selbst ne Idee, wo man Selbstreflexion im Radix erkennen kann Blacky? :clown:

    Mond-Merkur find ich nen guten Ansatz (sag ich aber jetzt nicht nur weil ichs selber hab :weihna1). Vielleicht auch noch Aspekte zum AC?
     
  10. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo blacky,

    mir komt der Verdacht, dass du ein betontes 9. Haus im Radix hast. :clown: Wie kommst du eigentlich aud diese´s Thema?

    So über´s 9. Haus zu denken ist auch Schubladendenken und engt die Sichtweise ein, auch unprofessionell, wie du dich auszudrücken pflegst. :banane: Nenn mir einen Astrologen, der nicht seine Erfahrungen bei den Beschreibungen mit einbringt. Gerade durch die Erfahrungen wird die Astrologie bildhaft und kann anschaulich beschrieben werden. Nicht nur ein Gedankenkonstrukt, das man sich nicht recht vorstellen kann.

    Klammere ich wirklich aus?

    Es gibt Menschen, die sind einfach nicht selbstreflexiv. Da kannst du es anstellen wie du willst, es so drehen und dort hingucken wollen, hilft nichts. ´Zu einem späteren Zeitpunkt könnte es u.U. klappen, dass sie noch selbstreflexiv werden, aber bei den von mir genannten Konstellationen ist das ein langer Prozess und braucht viel Geduld.

    Liebe Grüße pluto
     

Diese Seite empfehlen