1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

selbstmord eines jungen menschen - wie geht man damit um ?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von spirituelle, 26. August 2008.

  1. spirituelle

    spirituelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    8
    Ort:
    österreich
    Werbung:
    ich bin eine gläubige christin und weiß, daß gott uns in unserem leben uns immer wieder prüfungen unterzieht um uns daran wachsen und reifen zu lassen. das zu begreifen war ein langer prozess und es ist mir auch immer wieder gelungen, die nötige kraft dafür aufzubringen, um dann in weiterer folge gestärkt daraus hervorzugehen.
    nun aber hat ein junger mensch sich selbst das leben genommen, da erhebt sich für mich die frage, warum dieser an seiner "prüfung" gescheitert ist, war er von gott überfordert, oder sollen andere menschen die zu ihm in einer beziehung standen, daran reifen ?
    ich bin im moment ehrlich überfordert, darauf eine antwort zu finden!
    vielleicht findet sich jemand, der eventuell erklärungen oder auch erfahrung zu diesem thema hat.
    eure spirituelle
     
  2. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Hallo spirituelle:)

    Vielleicht war er sich seiner Prüfungen ,
    die er sich in diesem Leben stellen wollte ,
    einfach NOCH nicht gewachsen? Noch nicht reif dazu ?

    Wäre zumindest mal eine von vielen Erklrungen, oder??

    Liebe Grüße
    Tina:)
     
  3. Kangiska

    Kangiska Guest

    Hallo Spirituelle,

    Auch wenn ich persönlich nicht an Gott glaube, so hätte ich eine ähnliche Erklärung Sun.

    Ich würde es so verstehen, dass jeder Mensch mit Gott eine Vereinbarung betreffend der Lehren in diesem Leben hat.

    Schafft er diese nicht, fängt er sozusagen von vorne an, so wie wir ein Blatt zerreissen und von vorne anfangen, wenn uns das Geschriebene nicht gefällt.
    Einziger wichtiger Punkt in meinen Augen ist sich klarzuwerden, dass "Gott" diese Person nicht verurteilt, sondern ihm bestimmt eine weitere Chance gibt.


    Liebe Grüsse


    Kangiska
     
  4. DOKTORE

    DOKTORE Guest

    @ spirituelle

    Tja, mit wenigen Worten kann man Suzide nicht erklären. Mit weltanschaulichen Denkweisen vermutlich gar nicht.

    Kein Suizid geschieht grundlos. Es gibt immer eine Vorgeschichte die wahrscheinlich kein Außenstehender bemerkt, sonst täte man ja präventiv eingreifen.

    Es gibt zu den Selbstmorden zahlreiche Jenseitsmitteilungen, teilweise von den Selbstmördern nachtodlich ins Diesseits durch Medien übermittelt.

    Vielleicht wäre es zum besseren Verständnis hilfreich wenn Du diese gezielt nachlesen würdest.

    Irdische Prüfungen legt sich vorgeburtlich jeder zur (Re)-inkarnation bestimmte Geist selbst auf. (ist eine schwer nachvollziehbare Aussage)

    Daraus jedoch vorbestimmte Suizide als Folge der "Prüfung" abzuleiten wäre völlig falsch. Jeder Mensch hat bekanntlich seinen freien Willen, und in schweren Lebenssituationen ist dieser freie Wille durch die auf ihn einwirkenden Lebensumstände des Diesseits und des Jenseits geschwächt.

    Gott hat kein Interesse an einem weggeworfenem Leben, welches er uns doch zuvor geschenkt hat. Jedes Leben in einem menschlichen Körper gilt als Geschenk zur Lebensfreiheitsprobe, zur Ausbildung unseres Seelenheils.
    Die Prüfungen unterschiedlichster Art sind sicherlich Aufgaben und manchmal auch Stolpersteine.

    Sind wir gefallen, sollen wir wieder aufstehen und die Prüfung erneut durchmachen.
    Was wir aber nicht machen sollen ist, Gott das geschenkte Leben vor die Füße werfen.

    Darüber und die Folgen berichten dann die Jenseitsmitteilungen der Selbstmörder.

    LG DOKTORE
     
  5. spirituelle

    spirituelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    8
    Ort:
    österreich
    ich danke für deine antwort lieber doktore, auch ich vertrete deine ansicht, daß gott kein interesse daran hat, daß ein mensch sich selber das leben nimmt. auf welchem wege komme ich zu jenseitsmitteilungen von selbstmördern ?
    lg spirituelle
     
  6. Kangiska

    Kangiska Guest

    Werbung:
    Warum sollte das anders funktionieren wie bei anderen Toten... wenn du denn daran glaubst, dass Gott die Toten nicht unerreichbar in sein Reich mitnimmt... oder ins Fegefeuer wirft

    Grübelnde Grüsse


    Kangiska
     
  7. DOKTORE

    DOKTORE Guest

    In der einschlägigen Literatur, z.B. der Autorin Adelma von Vay sind mehrere dieser Mitteilungen wiedergegeben.

    Allerdings sind es mehrere Bücher die sich allesamt mit dem Fortlebenszustand im Jenseits befassen, die Suizide nehmen nur einen kleinen Teil davon ein.

    Titelliste:
    Studien aus der Geisterwelt
    Sphären zwischen der Erde und Sonne
    Bilder aus dem Jenseits
    Geisterkundgebungen aus den Jahren ...

    diese Titel sind als Nachdruck sehr günstig bei www.booklooker.de bestellbar.
    Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche andere Buchtitel anderer Autoren.
    z.B. Allan Kardec, "Das Buch der Geister" und besonders "Himmel und Hölle"

    ggf. melde Dich nochmal bei mir.

    LG
     
  8. daljana

    daljana Guest


    da magst du recht haben.aber was bringt das jetzt einem der zurückbleibt??durch dieses wissen wird es nicht leichter damit umzugehn.daher sollte man sich es gut überlegen,wenn man eh noch unter schock steht ,sich dann noch sowas durchzulesen.
    wird einem klar das suizid wie von dir beschrieben eben mehr als falsch ist,ja dann????
    für mich war wichtig dann zu wissen ,wie kann ich der person helfen und wie bekomme ich es hin wieder aufzustehn.
    das schlimme beim suizid ist eben,plötzlich ist die person weg.du stehst da,kannst irgendwann erahnen warum sie ging.
    sie wiederrum sehen dich leiden,also sollte man schaun wie man sich da wieder gerade rückt
     
  9. DOKTORE

    DOKTORE Guest

    @ uriela

    Vordergründig muss ich Dir zustimmen. Für die Hinterbliebenen ergeben sich neue Hürden im Denken. Du nennst es Schockzustand.

    Wenn Du aber diese Berichte aus der Anderen Welt kennen würdest, wären diese auch für Deine Lebensbewältigung im Umgang mit dieser schweren Materie hilfreich.
    Denn Du wüsstest dann, was Du noch für die jenseitigen Selbstmörder tun könntest. Der jenseitige Fortlebenszustand wird i.d.R. als schwerwiegend beschrieben.

    Du würdest die Umstände mit ihren zunächst nicht näher zu beschreibenden Tendenzen die zum Selbstmord führten aus einer ganz anderen Sicht vermittelt bekommen.
    Selbstverständlich setzt dies das Anerkennen jenseitiger Fortlebenszustände voraus.

    Von daher betrachte ich Jenseitsmitteilungen generell als lesenswert.
    ______________________________________________________________

    Wenn seitens der Moderatoren keine Einwände bestehen, kann ich gerne mal einen solchen > Jenseitsbericht eines Selbstmörders < im Forum einstellen.

    Es handelt sich dann um einen komplett rezitierten Text, also Textabschrift.-
    Wäre das o.K. ?
     
  10. daljana

    daljana Guest

    Werbung:
    lieber doktore!
    das alles hätte mir damals evtl viel helfen können,da rannte ich selber fast auf knien rum um antworten zu finden.
    lese es wenn ich bereit dazu bin.im moment dreht sich mir nur der magen,wenn ich drann erinnert werde.
    dafür kannst du nix!!hoffe das von dir geschriebene mag vielen betroffenen helfen :umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen