1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

seit gestern die Hölle…

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Luna7, 18. August 2009.

  1. Luna7

    Luna7 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    306
    Werbung:
    Hallo liebe Formumsmitglieder,

    Seit gestern morgen hat sich meine Umgebung in eine Hölle verwandelt.

    Mein Chef hat ev. eine Klage am Hals und behandelt mich extrem schlecht weil er kaum noch schläft. Mein Mann meint er werde gemobbt und hört nicht auf darüber zu sprechen und bringt mich am Rande meiner beraterischen Fähigkeiten. Mein bester Freund hat eine Depression bekommen und ich fühle mich auch am Rande eines Nervenzusammenbruch. Oder habe ich diesen bereits hinter mir? Heute morgen bin ich total unproffessionell am Rande der Tränen im Büro ausgeflippt und habe meine Brille herumgeworfen. Ich schwanke extrem zwischen Weinerlichkeit und Wutanfall.

    Was um Gottes Willen denn das für eine Transit?:confused::confused::confused:
    Saturn Opposition Pluto? Macht dies solche Dinge? Das dauert aber bis ende November 2010. Werde ich dann noch am Leben?

    Luna7
     
  2. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Hallo Luna7

    Ich kenne mich zwar nicht mit Astrologie aus, aber ich versuche trotzdem, dich mal etwas aufzheitern ;)

    Solche verrückten Zeiten wo einfach alles aufeinander trifft haben wir doch alle. Klar, ist das sehr anstrengend, nervzerreissend, mühsam und noch vieles mehr. Aber es gibt eine uralte Denkweise (ist glaube ich auch ein geflügeltes Wort heutzutage) die besagt, dass auf jede schlechte Zeit wieder eine gute folgt - und auf die gute natürlich auch eine Schlechte. Das wechselt sich immer ab. Vielleicht hast du auch schon festgestellt, das da sehr viel Wahrheit drin liegt.
    Ich denke dein Chef hat jetzt einfach extrem viel Stress - bist du denn seine persönliche Sekretärin oder so? Die Mitarbeiter, die am meisten mit ihm zu tun haben trifft es wohl auch am meisten. Ich kenne ihn zwar nicht, aber normalerweise meinen die Chefs das ja nicht wirklich böse, sondern wissen einfach selbst nicht weiter und reagieren dann so.
    Deinem Mann würde ich empfehlen, sich mal an seinen Vorgesetzten zu wenden mit dem Mobbing-Verdacht oder sonst, halt nen neuen Job suchen. Ich weiss, das ist alles nicht so einfach. Aber ich bin auch überzeugt, es geht wieder vorbei.
    Das du da schwimmst, ist ganz normal und völlig verständlich. Ich finde es gut, dass du deine Wut auch mal raus lässt (wenn auch vielleicht im falschen Moment)... ich denke, solange du weiterhin dieses Ventil hast wo du einfach mal Dampf ablässt, hast du alle Mittel, diese schwere Zeit zu überstehen.

    Hoffe, ich konnte dich ein bisschen aufheitern :umarmen:

    lg
    Krähe
     
  3. Luna7

    Luna7 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    306
    Oh ja Danke jede entspannte sonnige Seele tut mir zur Zeit gut! Ja hoffen wir das beste, dass sich die Wogen etwas glätten…

    Ich bin die Assistentin meines Chefs. Er war 4 Monate wegen eines Beinbruchs abwesend und ich musste den Laden schmeissen. Es war stressig doch habe ich keinen Tag gefehlt. Und als Dank werd ich blöd hingestellt vor dem Sohn des Chefs. Als er fragt ob ich es gut gemacht hätte in der Zeit als ich weg war sagt der ein müdes gelangweiltes ja. Da bin ich ausgeflippt wie schon erzählt. Mein sizilianisches Temperatment mein Feuerwerk im 3. Haus, meine empfindliche Fischeanteile meine Widdernatur…
    Ach wie schön wäre es manchmal ein leichtfüssiger Zwilling zu sein!

    Kann man sich eigentlich neu erfinden? Ich würde gern an mir herumbasteln und eben immer gelassen und entspannt sein. Manchmal gelingt es mir auch vor allem über die Meditation aber eben in Zeiten wie heute verwandle ich mich in ein Bündel Emotion!

    Grüsse
    Luna7
     
  4. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Ach so, ja ich kenne das von unserer Direktionsassistentin. Wenn die GL schlecht drauf ist wird sie runter gemacht, egal ob was war oder nicht oder sie etwas gut gemacht hat oder nicht - und sie reisst sich den Arsch auf für diese (tschudligung) Idioten! Grrrr, ich würde da auch ausrasten, aber ich arbeite an mir, bin auch Widder von Sternzeichen und habe italienische Wurzeln. Ganz explosive Mischung. ;)

    Du, ich denke schon, dass du dich neu erfinden kannst. Ich möchte dir etwas von mir erzählen: ich habe früher immer Probleme gehabt mit meiner Umwelt. Ich bin wegen jedem Blödsinn ausgerastet, habe alles immer negativ wahrgenommen, alles persönlich genommen usw... ich war total befangen und hyperempfindlich. Dann habe ich angefangen mein Denken umzustellen; statt daran zu denken was heute denn wieder so alles schief gelaufen ist und mich stundenlang über etwas aufzuregen, das ich sowieso nicht ändern kann, habe ich die positiven Dinge gezählt. Wirklich gezählt; heute war das, das und das gut... das war zwar schlecht, aber da gute daran war, dass...
    Und so hat sich langsam die positive Denkweise verankert und jetzt bin ich viel ruhiger. Klar, das Negative muss man auch sehen, aber nicht so stark an sich ran lassen. Ich lasse viel Negatives gar nicht mehr zu, weil es ja doch nichts bringt. Ich zähle immer noch jeden Tag die positiven Erlebnisse und versuche an allem auch eine gute Seite zu sehen. Klar, ist das nicht immer einfach, aber es hilft. :)

    lg
     
  5. Dilbert

    Dilbert Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.312
    Ort:
    D-Südpfalz
    Hallo Luna,

    das gute an der Astrologie ist, sie zeigt, alles geht vorüber, wenn es auch Jahre dauert. Wenn man mitten drinsteckt, ist es natürlich die Hölle. Selbt habe ich ein Pluto-Saturn-Quadrat am AC und vom Alter her einige Pluto-Aspekte dazu überlebt. Darum volles Mitgefühl.

    Die Zeiten sind kritisch und vieles wird "opptimistisch" überspielt. Das kann auf Dauer nicht gut gehen. Und dann kommen solche Ausbrüche.

    Die gute Seite der Wut ist, sie ist Lebensenergie pur und die will fließen. Im Jop wird heutzutage zu viel gedeckelt. Such dir eine persönliche Nische, wo du sie fließen lassen kannst. Sei es in Bewegung, Holzhacken, auf das Bett schlagen oder Sex mit dem Partner. Er wird sich freuen, wenn du über ihn herfällst. Verurteile dich bitte nicht, dass du wütend bist. Nimm sie an und akzeptiere sie. Wenn du gut in dich reinfühlen kannst, spüre, wo die Wut sitzt und erlaube ihr zu fließen.

    Ok, eine T-Pluto-R-Saturn Opp fehlt in meiner Sammlung. So alt werde ich nicht.

    Mitfühlender Gruß

    Dilbert
     
  6. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    Werbung:
    liebe luna, was du beschreibst, war lange mein alltag... eigentlich noch viel
    schlimmer... aber ich war der sturm in der brandung - und habs ueberlebt.
    kenne deine daten nicht und weiss deshalb nicht, was gerade akut ''laeuft'';
    aber du wirst es ueberleben...

    mein held hat auch gerade an t- pl opp r- sat zu kaempfen. nicht einfach...
    es kann einem da auch schwer jemand helfen...

    alles liebe und viel kraft wuenscht dir,
    luo
    xx
     
  7. Luna7

    Luna7 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    306
    Hallo Dilbert,

    Stimmt Wut ist Energie pur. Nur ich kann recht destruktiv werden, Dinge an die Wand schmeissen zerschmettern und kaputtmachen. Darum ist sie so unangenehm. Es dünkt mich machmal mit Worte kann ich es zuwenig ausdrücken was ich fühle. Deshalb habe ich manchmal auch angst vor dieser Wut. Will ja auch nicht als Randaliererin in die Geschichte eingehen.

    Interessant ist, dass ich mir gestern sicher 3 Stunden Zeit für meinen Mann genommen habe. Mit ihm geredet ihn gestreichelt, verständnisvoll und zärtlich war ich. Als wir dann im Bett lagen und ich kurz vor dem einschlafen war hat er schon wieder mit der gleichen Geschichte angefangen. Da hat es bei mir völlig gekippt und die andere Seite ist zum vorschein gekommen. Die Wut weil meine Bemühungen nichts bringen. Vielleicht war kurz vor dem Einschlafen das Unterbewusstsein nahe und im Bewusstsein ist man vielleicht eher das was mein sein will und nicht unbedingt das was man wirklich ist oder ich weiss auch nicht. Auf jedenfall ist meine Stimmung total umgippt. Ich wollte ihn nur noch verletzten. Seit wir zusammen sind (ca. 10) höre ich immer die gleichen Geschichten und Situationen. Zum Beispiel dass er zuwenig Freunde hat dass er bei der Arbeit zuwenig Beachtung bekommt und neuerdings haben sie bei der Arbeit ein kleines Privates Fest gemacht und ihn haben sie nicht eingeladen, eine Katastrophe für ihn.

    Ich bin mit meinem Latein einfach am ende!

    liebe Grüsse
    Luna7
     
  8. Luna7

    Luna7 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    306
    Hallo Luonnotar,

    wie bist du dann aus dieser Situation herausgekommen? Warst du der Sturm in der Brandung nicht der Fels? Verstehe ich das richtig? Wie geht das?

    Zum Glück bin ich nicht allein mit dieser pl Opp sat

    Grüsse
    Luna7
     
  9. Dilbert

    Dilbert Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.312
    Ort:
    D-Südpfalz
    Hallo Luna7:)
    Darum ist eine Nische für dich zu austoben wichtig! Garten umgraben hilft auch.
    Darum die Empfehlung in dich reinfühlen, wo die Wut sitzt, ihr die Erlaubnis geben zu fließen bis sie draußen ist (nennt sich EmoTrance). Es geht nicht alles mit Worten. Darum bin ich froh, dass ich Methoden gefunden habe, die am Verstand vorbei wirken.

    NLP hat einen wunderbaren Satz: "Jeder macht in seiner Situation das Bestmögliche"
    Das ist sein Stand und das ist dein Stand. Mit dem NLP-Satz kann man zumindest mal die Situation an sich anerkennen! Es bringt nichts, dann sich zusätzlich fertig zu machen. Es verschlimmert! Und jetzt komme ich zu den Bemühungen. Zuviel Bemühung bewirkt das Gegenteil. Die "energetische Psychologie" nennt das "psychologische Umkehrung". Hier gibt es näheres.

    Du scheinst genügend Energie zu haben. Du kannst somit einiges deinem Mann abgeben, daß du mit den Händen seine beiden großen Zehen hälst (geht auch durch Schuhe). Wenn es ihm gut tut, wirst du es an seiner Gesichtsfarbe und der Art des Denkens merken.

    Es ist nur der Verstand! 4 Methoden ohne Verstand habe ich die gezeigt: Austoben, EmoTrance, EFT und Jin Shin Jyutsu.

    Ne 5te Methode bekommst du auch noch. Lauf einmal um den Block. Das ist uranisch und bedeutet "Abstand".

    Und wenn du bis morgen nichts davon hinbekommst, was auch ok ist, melde dich wieder.

    Lieben Gruß

    Dilbert
     
  10. Luna7

    Luna7 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    306
    Werbung:
    Vielen vielen Dank Dilbert! Alles was mit Emotionen zu tun hat interessiert mich zurzeit und das Handbuch werde ich sofort lesen.

    Ich habe mal in einem Wartzimmer ein Büchlein gelesen dass hiess ProEvo. Daraus holte ich mir einen Tipp für meinen dazumals arbeitslosen Ehemann. Ich schrieb ihm eine Karte mit 4 positiven Sätzen bezüglich seiner Arbeitssituation. Kaum zu glauben 10 Tag später hatte er eine Stelle! Zufall oder System? Weiss nicht. Aber das Buch ist zufällig auf mich zugekommen wie dein Handbuch jetzt!

    (Warum dreht sich eigentlich immer alles um meinen Ehemann?)

    Ich melde mich wieder!
    Grüsse
    Luna7
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen