1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwanger verlassen soo traurig und hilflos...

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von hobi1230, 25. Dezember 2008.

  1. hobi1230

    hobi1230 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2008
    Beiträge:
    6
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    vorab wünsche ich euch allen ein wundervolles weihnachten !!!
    ich selber bin dieses weihnachten so traurig wie nie zuvor. ich bin im sechsten monat schwanger, meine ehemann (5 1/2 jahre beziehung davon 2 1/2 Jahre verheiratet) hat mich anfang november verlassen... er war nicht mehr glücklich nicht mit seinem leben und schon gar nicht mit unserer beziehung... seine liebe ist innerhalb weniger monate einfach erloschen- eine liebe die vorher so stark war. ich habe oft den eindruck gehabt als wäre er manipuliert- ist vielleicht leichter zu akzeptieren als das die liebe einfach weg ist :(
    um sein kind möchte er sich kümmern- nimmt an jeder vorsorgeuntersuchung teil...
    ich wünschte mir so sehr, dass er zu mir zurückfindet.. das es nur ein böser traum ist. ich weiß nicht ob ich noch hoffen soll oder ob ich aufhören soll - und wenn -dann weiß ich nicht wie ich das schaffen soll- ihn aufzugeben meine ich, die trennung zu akzeptieren. will mich doch so gerne mit voller kraft auf mein kind freuen...
    könnt ihr mir irgendwie helfen?
     
  2. daljana

    daljana Guest



    guten morgen :)
    ich wünsche dir(euch) die kraft die ihr braucht.versuch jetzt an euch zu denken.was kommen mag,wird kommen.:umarmen:du kannst es schaffen.
    alles glück der welt dir:trost:
     
  3. valli

    valli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    950
    Ort:
    austria
    hallo hobi :)

    ich weiß, wie du dich fühlst (hab dir eine pn geschrieben), aber wirst sehen, wenn jetzt die feiertage vorbei sind, geht es dir wieder besser, versuch deinen mann loszulassen, wer weiß, vielleicht kommt er dann ganz von selbst wieder zurück, wenn das baby da ist.

    lg und sei umärmelt


    valli
     
  4. porto

    porto Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2008
    Beiträge:
    759
    Ort:
    im schönen Norden
    hi

    ich drück dir auch ganz dolle die daumen dass alles gut wird.
    freu dich jetzt erstmal auf dein baby alles andere ist jetzt unwichtig.
    wenn es so sein soll wird dein mann zu dir zurück finden und wenn nicht ist diese trennung für irgendetwas gut glaub mir.
    meine trennung liegt nu fast 1 jahr zurück jetzt weiß ich es ist dass beste was mir und meinem kind passieren konnte.
    diese meine einsicht hat aber auch fast 7 monate auf sich warten lassen.

    ich wünsch dir ganz ganz viel kraft du wirst es schaffen allein schon für dein baby.

    lg porto
     
  5. MaBin

    MaBin Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Wien

    Hallo Hobi,

    ich spüre das es nicht ganz so ist, dass es für Dich vom heiterem Himmel kam - aber Du wolltest es nicht sehen, nicht akzeptieren.

    So sehr Du die Wahrheit nicht wahrhaben wolltest - sosehr trifft sie Dich jetzt mit voller Wucht - das tut mir sehr leid für Dich, aber die Zeichen dafür gab es, oder?

    Meiner Meinung nach wird/wurde er von niemanden manipuliert.

    Seine LIEBE ist nicht weg - das mit Sicherheit nicht, aber sein Glauben daran ist abhanden gekommen. Finde heraus WARUM er nicht mehr glücklich war in Eurer Beziehung.

    DENKE mal an IHN - versuche ihn zu verstehen - versuche ihn mit keinen Vorwürfen zu bombadieren.

    Es ist meiner Meinung nach Zeit, wirklich mal ihm das Gefühl zu geben, dass ER wichtig ist.

    Du sollst natürlich auf Dich und Euer Kind nicht vergessen - aber stell Dich bitte mal hinten an!

    ....ich weiß meine Worte sind direkt/hart - sie sollen Dich aber sicher nicht verletzen - sie sollen Dir nur die Wahrheit/Realität zeigen. Alles andere würdest Du in der Situation jetzt - so glaube ich - nicht weiterhelfen!

    lg
    MaBin
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    :trost:

    Mir fehlen die Worte.

    @ MaBin:
    Ich habe kein Verständnis für ihn. Egal wie, es ist schäbig eine frau zu schwängern und dann abzuhauen. Wenn die Liebe vorher schon nicht mehr so stark war, dann sollte MANN verhüten. Alles andere ist egoistisch und verantwortungslos gegenüber dem Kind - von der Frau gar nicht zu reden.
     
  7. MaBin

    MaBin Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Wien
    ....wie kannst Du über ihn urteilen?

    Dinge ändern sich.....und auch so Gefühle!

    Ich denke, seine Gefühle waren und sind noch da - das schrieb ich bereits!

    lg
    MaBin
     
  8. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Trotzdem sollte man sich überlegen, welche Verantwortung man eingeht, wenn man ein Kind zeugt. Da ist Schluss mit Kindergarten, da ist Erwachsensein angesagt. Die Frau und das Kind beleiben über weil er das so beschlossen hat. Was soll denn das?
     
  9. MaBin

    MaBin Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Wien
    Er steht doch zu seiner Verantwortung!

    Abgesehen davon, hat jeder für sich die Verantwortung - auch die Frau in der Situation!

    Es ist immer tragisch, wenn es Trennungen gibt - aber vielleicht ist es dennoch besser so.

    Oder willst Du als Kind mit 20 Jahren dann erfahren, dass die Eltern nur wegen EINEM zusammen geblieben sind.....in diesen 20 Jahren viel schlimmes passiert ist - der Mutter als auch dem Kind?!

    All das gibt es....und glaub mir - manch einer wünscht sich, die Eltern wären nicht zusammen geblieben!

    Es steht uns - egal wie die Situation ist - nicht zu zu urteilen.

    Du kennst nur eine Seite und da auch nur einen Bruchteil von dem um was es geht!

    lg
    MaBin
     
  10. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich urteile, ja und ich stehe dazu.
    Ich kenne zu viele Frauen, die während der Schwangerschaft verlassen wurden. Ich kenne den Schmerz dieser Frauen und auch den Egoismus der Männer.

    Dass er sie nicht liebt, weiß er schon länger und nicht erst seit gestern. Das ist fahrlässig da ein Kind zu zeugen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen