1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

schleim, trief, platsch

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Schamanin73, 30. Oktober 2008.

  1. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    ich bin total wortkarg geworden. warum? weil alle herumsülzen. sms, die vor schleim triefen. e-mails, die triefen. der vater meines besten freunds ist gestorben. und er ist abgetaucht. fast wortlos. und ich wollte ihm gerade eine mail schreiben. was ich erst schreiben wollte: "brüderchen, bist du abgetaucht in schmerz, arbeit und pflicht?" dann überlegte ich mir etwas anderes. und egal,wie ich es drehe und wende: mir fallen keine worte ein. wir sind verbunden. und da erübrigt sich jedes wort.

    warum wird heutzutage alles totgeredet? ich schaue schon kein fern mehr, weil ich der meinung bin, dass uns die glotze die kreativität und gedanken klaut.

    wer noch zwischen den zeilen lesen mag und alles auseinanderklamüsert, macht mich nur noch müde.

    oink
    schama...
     
  2. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    >unterschreibt<

    "Der Worte sind genug gewechselt."

    >nix wünscht denn Echtheit<
     
  3. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    ... (das nenne ich austausch. voll nonverbal. ehrlich.)
     
  4. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Ich weiss.
     
  5. Schwarzerle

    Schwarzerle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    444
    Hallo Schamanin!

    Oft ist es sehr schwer mit Worten zu sagen, was gesagt werden will.. sollte... doch das zu sagen, macht Sinn. Wenn dir dein Freund wichtig ist, sag ihm doch gerade das, was du oben im 1. Posting geschrieben hast... und er wird verstehen.
    Nur zu denken, wir sind sowieso verbunden... was soll ich also sagen, finde ich recht "billig"... ehrlich gesagt. Auch wenn jemand "abtaucht" bedeutet es nicht, dass ihm ein paar Worte des Verstehens... der Verbundenheit... nicht dennoch helfen könnten, sich nicht ganz allein gelassen zu fühlen.

    Ich trauere schon seit einem Jahr ... meine Seelenschwester starb heute vor einem Jahr... doch in dieser Zeit hat kaum jemand mit mir darüber gesprochen... wohl aus Angst, es könnten ihnen die passenden Worte fehlen... haben sie es totgeschwiegen.... und das hat mich wirklich verletzt.

    Soweit meine Meinung dazu

    ohne Sülze... einfach was ist

    Schwarzerle
     
  6. Evian

    Evian Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Lüneburg
    Werbung:
    der leere moment, der mit dir zusammen ist

    es ist schön, die ruhe zu genießen

    es ist schön einfach mal zu sülzen


    evian
     
  7. Sayalla

    Sayalla Guest

    Mich nerven Worte, wo keine Taten folgen. Dieses "wir telefonieren...", wo man eh genau weiss: Nicht in diesem Leben. Deshalb habe ich mich auch immer mehr von solchen Leuten verabschiedet.
    Aber wenns ehrlich ist / bleibt, schwelge ich auch gern in Worten. Why not?
     
  8. Brigdet

    Brigdet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    1.036

    Dann mache ich dich jetzt mal müde *s*.

    So wie du es schreibst habe ich den Eindruck, dass du vielleicht dabei bist,
    deine Art der Kommunikation zu verändern.
    Du hast zurzeit das Gefühl, Worte sind überflüssig.
    Das sind sie aber ganz sicher nicht.
    Oft, wenn bei mir eine Veränderung ansteht, beende ich sozusagen das „Alte“,
    so wie du jetzt wenig oder gar nicht mehr reden möchtest bzw. vieles Gesagte dir überflüssig erscheint.
    Nach dieser Auszeit wirst du aber sicher wieder die Notwendigkeit der Kommunikation erkennen,
    aber deine Art vielleicht verändern.

    Vielleicht schreibst du ihm dann: „Ich bin in Gedanken bei dir und halte dich ganz fest.“

    Denn ganz ohne kommunikativen Austausch geht es aus meiner Sicht nicht.

    Lieben Gruß
    Birgit
     
  9. Seifenblase

    Seifenblase Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    380
    Ort:
    rund um Pforzheim
    Ich fände es traurig, wenn die Menschen sich nichts mehr zu sagen hätten!

    Ich möchte nicht an einem Punkt ankommen, wo ich jedes liebe Wort als
    "Gesülze" abtun muß.

    lg Seifenblase
     
  10. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Werbung:
    :tongue2:

    Ist es das, was du eigentlich sagen wolltest?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. east of the sun
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    2.354

Diese Seite empfehlen