1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schamanisches Abnehmen

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Blumenwind05, 30. Juli 2005.

  1. Blumenwind05

    Blumenwind05 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    16
    Ort:
    zu Füssen den Bergen des Taunus
    Werbung:
    Wer es versuchen mag:
    Vor dem Essen darum bitten (vorher auch die Energie anheben) dass alle überflüssigen kalorien im Essen dorthin gebracht werden sollen wo sie dringend auf dieser Erde gebraucht werden ( z.B. HungerndE KRANKE UND UNTERGEWICHTIGE Menschen Frühgeboren und Schwerkranke) es funktioniert, das einzige Problem man /frau muss VOR dem Essen diesen Ritual machen, es hat oft geklappt,,, verschickt die Kalorien einfach durch den Kosmos irgendwo werden sie dringender gebraucht,,, den Materie ist einfach auch nur Energie :kuesse: :kuesse:
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hmmm

    ich weiss nicht

    aber ist das nicht irgendwie zynisch? du verspeisst hier Kalorien die du sowieso nicht willst und bittest dabei noch das diese kaloriene, die du sowieso nicht willst irgend jemandem in Hungersnot zugute kommen? also ich finde das mehr als nur Zynisch und nicht eine sekunde lang Schamanistisch...

    wenn du wirklich etwas tun willst... dann spar dir die Kalorienen vom Mund (und von deinem Bankkonto) ab und schicke einen Geldscheck einer Caritativen organistation oder einer Suppenküche irgend in einer Grosstadt...

    das andere ist doch nur um sein schlechtes gewissen zu beruhigen

    by FIST
     
  3. Blumenwind05

    Blumenwind05 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    16
    Ort:
    zu Füssen den Bergen des Taunus
    Leider hast du nicht verstanden um was es mir geht, Du kannst mit Geldspenden keinem untergewichtigen Frühgeborenen oder einem schwerkranken Menschen Kalorien auf die Hüften "zahlen" oft hängt jedoch der Heilungsverlauf von einer allg. Kräftigung ab die eben nicht mit Geld sondern mit " Energie/ Kalorien " zu erzielen ist und zwar trotz optimaler med. Betreuung ist es oft dringend notwendig dass ein Frühchen an Gewicht bekommt, DA NÜTZEN GELDSCHEINE NICHTS!! Und so war es gedacht!!!
    Ich bin dennoch der Meinung dass bei uns mit Nahrung achtsamer umgegangen werden sollte ebenso mit Geld und denke Du hast recht.. wir sollten nicht im Übermaß essen und woanders verhungern Kinder ... meine Intention war eine energetische möglicherweise hast Du mich einfach falsch verstanden...???
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    ich denke nicht, dass ich dich falsch verstanden habe, ich denke nur, das deine Idee zynisch ist....

    und man kann auhc Kranken Menschen helfen, auch mit Geld (zur unterstützung von Organistationen welche diese Hilfe leisten), oder halt mit einer Tat (z.b. Sozialjahr, was auch immer)...

    aber ich finde deine Idee nicht ganz so Zynisch wie aussagen wie "Ernährung von Licht und Liebe, währe das nicht die Lösung des Welthunger" usw, aber immer noch zynisch und nur knap an scheinheiligkeit vorbei

    das ist meine Meinung, du wirst sie warscheinlich nicht teilen, vieleicht sogar Kritiseren, aber das ändert nichts daran, das die meine Meinung ist

    Bon Appetit

    by FIST
     
  5. rocket_soft

    rocket_soft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    585
    Ich finde die Idee interessant.

    Sie gefällt mir sogar gut, wenn ich näher hinschaue.




    Bringt mich irgendwie zum Lächeln, dass sowas (natürlicherweise) möglich ist (und ich gar nicht darauf komme. bis jetzt.)




    Danke Blumenwind
     
  6. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Auch mir gefällt die Idee, zumal ich mir vorstellen kann, daß man dann weniger ißt und zwar nicht nur der Figur wegen.

    Danke, Blumenwind, für diese Anregung.
    LG

    Olga
     
  7. ElisabethK

    ElisabethK Guest

    Ich finde den Gedanken auch schön! Auch von mir ein :danke:
     
  8. Dolphins

    Dolphins Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Oberfranken
    Hallöchen!

    Ich finde diese idee auch sehr interessant. Nur frag ich mich wie man das genau machen muss dieses ritual.
    Ich hab mich bisher damit noch nicht beschäftigt. vielleicht könntest du da nochmal genau drauf eingehen?

    Ich probier gern neue dinge um meine pfunde zu verlieren.

    :danke:

    Lg dolphins
     
  9. Blumenwind05

    Blumenwind05 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    16
    Ort:
    zu Füssen den Bergen des Taunus
    In Indien und vielen alten Religionen wird der Körper als Tempel oder Heiligtum bezeichnet,er soll rein und unbeschmutzt sein, deshalb wird von Heiligen auf wenig reine naturbelassene Nahrung geachtet um den Tempel rein zu halten und somit auch deren Energieniveau zu halten.
    Wer Müll in einen Tempel "schmeist" wird irgendwann eine Mülldeponie haben , wer ständig ein Zuviel und ungesundes in sich hineinschmeist in großen Mengen bekommt ähnliches Resultat...
    Wenn wir im Gebet/ Ritual unseren Körper als geliebtes Heiligtum anerkennen werden wir automatisch auch zu gesünderen Nahrugsmitteln greifen und auch nur dann essen wenn der Körper Nahrung benötigt.
    Der nächste Schritt ist dann vor dem Essen darum zu bitten alle überflüssigen Kalorien dorthin im Unversum zu geben, wo sie im Moment dringend gebraucht werden. da wir energetisch im Kosmos alle miteinander vernetzt sind ist dies gut möglich. Wenn uns beispielsweise Energie genommen wird obwohl wir es nicht wollen, dann muss es auch gehen dass wir Energie verschenken zu einem guten Zweck und trotzdem unseren Körper als Heiligtum lieben und nähren.
    Und wenn wir uns und unseren Körper liebevoll annehmen so wie er im Moment ist, als Tempel mit alle seinen Kanten und "Rundungen"... dann haben wir den ersten Schritt getan , dass er überflüssiges und belastendes loslassen kann.
    In einer Zeit wo viel Energie verloren geht, viele Menschen sich müde und erschöpft fühlen lagert der Körper gerne als Schutz Fett und Wasser an. Oft ist es auch Müdigkeit und ein Leeregefühl( Energiemangel) welches wir als Hunger interpretieren...also viel Spaß beim Ausprobieren...
     
  10. rocket_soft

    rocket_soft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    585
    Werbung:
    Ja, das denke ich auch.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen