Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Schamanische Reisen und die Wächter zur Anderswelt.

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von curcuma, 2. September 2019.

  1. curcuma

    curcuma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    1.134
    Ort:
    Hausnummer 80
    Werbung:
    Mich würde interessieren, ob ihr solche „Wächter“ zur Anderswelt kennt und auch begegnet. Wenn ja, wie würdet ihr sie beschreiben?
    Für mich sind es Geistwesen, die sich vor bestimmten Anderswelten positionieren, um diese zu „bewachen“. Um in so eine Anderswelt eintreten zu können/dürfen, werden mir von diesen Wächtern Fragen gestellt, wobei die Antworten offensichtlich wie Losungsworte funktionieren. Dabei fühle ich mich wie an einem Lügendetektor angeschlossen, und instinktiv spüre ich, dass es sinnlos wäre, die „Gespräche“ nicht ehrlich zu führen.
    Habt ihr auch solche oder ähnliche Erfahrungen?
     
    N8blu_ gefällt das.
  2. Willow

    Willow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    1.896
    Moin,

    nö, so bisher nicht.
    Ich kenne nur zwei Torwächter. Den Ersten, für den Eintritt in die Anderswelt und den Zweiten für das letzte Tor zur Ewigkeit.
    Der Erste Wächter griff mich Probeweise mal an. Der Zweite vollte mir den letzten Kuss geben.

    Aber da wird es sicher noch einige(s) geben, was mir noch nicht bekannt ist.

    LG Will
     
    N8blu_ gefällt das.
  3. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    8.784
    Ist jetzt die Rede von Wächtern in Menschen(änlicher)form oder Tiergestalt?
    Oder, vielleicht, auch darüber hinaus... als Naturphänomen z.B.?
     
  4. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    6.254
    Wenns ehrlich nicht geht, gehts garnicht, wobei das nicht ganz so stimmt. Wächter gewaltsam zu überumpeln ist nicht ratsam, doch Ausnahmefälle kann es auch mal geben, wo es angebracht ist.

    Wer Wächter gehäuft gewaltsam umgeht, macht mitunter Fässer auf, deren Inhalt er nicht verdauen kann...das wirkt sich dann so ähnlich aus, als würden Leute harte Drogen nehmen...berichten von supergeilen Erfahrungen, alles im Superlativ, nur der einhergehende Realitätsverlust und/oder gesundheitl. Schaden wird ausgeblendet.
    Bad Medicine...

    Bei den Geistern gibts gewisse Gesetzmässigkeiten...solange die eingehalten werden, stehen sie in einer Pflicht, so wie du auch selbst.

    Manche Geister lassen mit sich verhandeln, andere fahren eine 0 Toleranz; wenn das Verhandlungsgeschick nicht ausreicht, frag ich garnicht nach warum, wieso, weshalb...wenn da von Verbündeten nichts erbauliches nachgereicht wird, isses so, wie es ist und fertig...dann bleibt diese Tür eben zu.

    Ich kenn die NAW Wächter auch an Orten, die in der AW betreten werden können; da sind die Grenzen sehr, sehr dünn. Es gab schon Tage, da hätte ich mir die Anfahrt zu gewisser Örtlichkeit sparen können...an einem Tag hats prima gepasst und an einem anderen Zutrittsverbot und zwar unmißverständlich auch phys. wahrnehmbar.

    Die Gründe hierfür liegen vermutlich weniger an der Örtlichkeit selbst, als denn an einer inneren Bereitschaft... (unter der Annahme, daß alles miteinander verbunden ist)

    Manche Themen müssen inhaltlich reifen und gedeihen...so wie ein guter Käse.

    Schaut man sich die NAW Festen, zu denen der Zutritt nicht gewährt wurde, nach ein paar Jahren nochmal an, schaut die Sachlage vielleicht schon wieder ganz anders aus; zumeist abhängig davon, wieviel Perspektivenwechsel gerade noch verdaulich ist...für gewisse Bereiche heißt das dann schon auch mal dazulernen und freiwillige Selbst-Zerstückelung, indem eine gewisse Haltung freiwillig aufgelöst wird.

    Gewußt unter welcher Vorraussetzung ist jeder Ort der NAW unbeschadet begehbar...es gibt jedoch einige Orte, für die ist ein Jahrzehnt Vorbereitungszeit sicher nicht zu wenig, doch das sind Themen, da hat jeder gewiß einen anderen Fokus xD

    LG Tiger
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2019
    MaryMagdalene, starman, curcuma und 2 anderen gefällt das.
  5. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.283
    Jede Stufe, jede Ebene, hat Wächter.
    Wem der Einlass verweigert wird, der sollte draussen bleiben.
    Die Wächter haben einen Sinn - sie sind nicht umsonst da.
    Für jede "Stufe" oder "Ebene" muss man die notwendige Reife mitbringen, sonst kann man entweder dort Schaden anrichten oder Schaden erleiden.
    Man sollte ja auch Kindern keine Streichhölzer anvertrauen.
     
    starman und N8blu_ gefällt das.
  6. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    20.934
    Ort:
    Dein Aufmerksamkeitsfokus
    Werbung:
    Meine Erfahrungen sind andere.
    Der Austausch ist kurz, wortlos - erinnert mich im Nachhinein eher an einen Scan-Prozess - und bis zu einem gewissen Maß entblößend.
    Wird mir Einlass gewährt, entblößt sich der Wächter zum Zeichen des Vertrauens. Wird mir der Zugang verweigert, "krallt" es mich in die irdische Welt zurück.
    Dies alles unter der Bedingung, dass ich offen um Eintritt bitte. Wäre diese nicht gegeben, könnte ich mir gewaltsam Eintritt verschaffen - aber wozu sollte ich das überhaupt versuchen?
    M. E. dienen die Wächter nicht zum Schutz der Anderswelt, sondern zum Schutz der Besucher.
     
  7. Etrazeba

    Etrazeba Guest

    Wunderbar (y)
    Sehe ich auch so. Der Punkt ist ja dabei nicht, "kann die """Anderswelt""" mich verkraften, sondern wenn schon, verkrafte ICH das, was mich dort erwartet."
    NAW/Anderswelt ist mMn auch ein vollkommen falscher und missverstandener Begriff.
     
    MaryMagdalene gefällt das.
  8. David Cohen

    David Cohen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2017
    Beiträge:
    3.420
    Ort:
    Kösching, in Bayern
    Yep. Es ist eine Reise nach Innen, denke ich.
    In unser "Unterbewusstsein", oder unseren Schatten.
     
  9. Etrazeba

    Etrazeba Guest

    Ich differenziere da.
    Dazu möchte ich aber im Forum nichts schreiben, das gäbe nur Stunk und würde eh zerrissen, weil.......
    kannst Du Dir sicher selbst denken ;)
     
  10. David Cohen

    David Cohen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2017
    Beiträge:
    3.420
    Ort:
    Kösching, in Bayern
    Werbung:
    Ja, ich glaube ich kann es mir denken :)
    Wozu nach innen schauen, wenn man doch "zaubern" kann.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden