1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Saturn in der Synastrie

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von venus-pluto, 5. Juli 2009.

  1. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!

    Bekanntlich sorgt ja Saturn für Dauerhaftigkeit - sowohl positiv als auch negativ. Mich würden eure Erfahrungen mit Saturn in engen Aspekten zu persönlichen Planeten interessieren. Dabei interessieren mich Schilderungen aus dem persönlichen Erfahren mehr als astrologische Interpretationen. Die kenn ich und kann ich in meinen Büchern hier jederzeit nachlesen.

    Ohne gradgenau Saturn zu irgendwas ging es bei mir zum Beispiel nie. Ist Saturn Pflicht, um zur Kür zu gelangen? Wie geht man mit Ängsten um, die durch Saturn aufgewühlt werden? Wie verhindert man das Davonrennen? Warum wirkt Saturn wie ein Sofortkleber, der nie mehr lösbar scheint? Was passiert, wenn das Saturnische in Partnerschaften zu Gunsten der selben transformiert wurde? Welche Gefühle entstehen?

    Ich frag einfach, weil ich ständig lese, dass die untrennbarsten Bez-Kisten die sind, die Sonne-Saturn-Aspekte haben. Was ich auch bestätigen kann. Warum? Gibt Saturn dem Ich endlich die Struktur, das es haben will? Oder ist das Ergebnis dann sowas wie eine Vernunft-Beziehung? Mir ist die Motivation dahinter unklar. Empfindet Saturn Liebe? Oder ist Saturn der dauerhafte Ausdruck von Liebe? Oder will er nur Sicherheit? Oder nur den müßigen Aufbau? Oder macht Saturn das ICH erst stark?

    Fragen über Fragen. Vielleicht gibt es ja Meinungen!

    Gute Nacht derweil, Schrödi
     
  2. jutoka

    jutoka Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    298
    Hallo Schrödi,

    interessantes Thema. Das würde mich auch sehr interessieren. Leider kann ich aber erfahrungsgemäß bislang nichts beisteuern:-(
    Mich würden auch Saturn Mond Aspekte oder aber auch Saturn Lilith Aspekte interessieren. Stehen auch diese Interaspekte für eine Dauerhaftigkeit? Oder stehen generell Saturnaspekte für Langlebigkeit?

    LG und gute Nacht
    Jutoka
     
  3. valli

    valli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    950
    Ort:
    austria
    hallo schrödi :)
    ich hab mit meinen exmann sonne saturn opposition und sonne saturn konjunktion. wir sind seit 5 jahren geschieden.
    es stimmt aber, dass enge bande vorhanden sind, er wollte heuer eine wiederaufnahme der beziehung, ich nicht....
    saturn sonne beziehung - ich hab sie als sehr "sicher" empfunden, aber auch als sehr nüchtern, und praktisch ausgerichtet, spaß und lebensfreude kam zu kurz. irgendwie könnte man auch sagen, die beiden partner wollen sich auch gegenseitig "erziehen"
    positiv ist sicher die stabilität und kontinuität die ich erfahren konnte.

    lg valli :)

    ps: schrödi, du schriebst in einem anderen thread, sonne in 11 - hat uranus als aufgabe .. ich hab auch sonne in 11, auch venus in 11 - mein jetziger mann setzt uranus auf meine sonne - wohl auch als meine aufgabe zu deuten, meinen uranus besser zu integrieren???? wäre nett, wenn du auch dazu etwas schreiben könntest --- danke:)
     
  4. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Hallo Katze!

    Ich fasse Zusammen:

    Sicherheit und Freiheit sind äquivalent.
    Hat man das eine, hat man beides,
    Hat man eines nicht hat man beides nicht.

    Gibt man seine Freiheit auf, nimmt man eine Bürde auf.
    Ohne Freiheit stirbt man an seinem eignen Kreuz ;)
     
  5. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Im Zusammenhang mit Beziehungen:

    Wer Sicherheit durch Abhängigkeit zu erhalten versucht bekommt Verletzlichkeit.
    Das ist das Problem von Zweckbeziehungen; sie erzeugen das Problem, welches die Angst, die die Zweckbeziehung "rechtfertigt" beschreibt..
     
  6. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    Werbung:
    hallo, ein thema dass mich auch ein wenig betrifft.
    ich habe meinen saturn zu lieben gelernt, in meinem radix, als auch den, bei
    meinem helden - der sitzt naemlich genau auf meinem mond im krebs, h.12.
    sein mond, steinbock, ist in opposition zu meinem saturn und sitzt genau auf
    meinem dc.

    zusammenfassend siehts so aus, dass ich mich sehr geborgen bei ihm fuehle,
    sicher und beschuetzt (grade mein inneres kind liebt das sehr), und er sich in
    mir fallen lassen kann, sich ganz hingeben und vertrauen kann.

    zudem steht seine jungfrauvenus noch an meinem ic. (schon in h.4)
     
  7. Luonnotar

    Luonnotar Guest


    hm, wenn du es so sagst: ich habe mich bei keinem anderen mann je so frei
    gefuehlt, so sorglos... es gab nix zu denken, wollen, wuenschen... alles du!
     
  8. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    liebe valli, ich gehe davon aus, dass ihr beide diese aufgabe zusammen habt,
    und ich erinnere mich, dass ich dir das schon ein paarmal gesagt habe...
    was macht er gerade, und wie reagierst du drauf? denk an dienstag...

    drueck dich!

    luo
    xx
     
  9. AliceNRW

    AliceNRW Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.724
    Hallo Schrödi,

    Hmmmmmmm, Dauerhaftigkeit ist für mich „gefühlt“ der falsche Ansatz. Ich habe meinen Saturn ja bisher eher als Beton an den Füßen gefühlt und so erlebt. Aber auch das trifft es nicht wirklich.

    Da jetzt ja wieder die Zeit der Heißluft- Ballone ist und ich die Tage am Himmel welche beobachten konnte, würde ich meinen Saturn eher als Regulator beim Flug des Ballons sehen. Falsche Richtung, falsche Höhe und er nimmt den Antrieb raus, holt mich wieder ein Stück auf die Erde zurück bzw. ändert die Richtung.:zauberer1


    Mein Saturn befindet sich ja in Haus 4 (Steinbock). So habe ich meine Saturntransite doch immer im Zusammenhang mit „Heimat“ oder „Wohnort“ erlebt. Die Zeiträume, in denen sich was änderte, waren aber immer die, an dem auch mein Pluto „aktiv“ war.

    Trotzdem ist mein Saturn- Thema immer wieder; Wer kommt über meine „Schwelle“?! Interessant dazu - Saturn hätte ich bis jetzt eben als Letztes in der Synastrie verglichen :rolleyes:

    Ich sag ja: Wer kommt über meine Schwelle;)


    Zu deiner Frage bezüglich Liebe und meiner Idee des Regulators: vielleicht steuert dein Saturn in die Richtung, die es braucht???

    Zu den Sonne- Saturn- Aspekten hinsichtl. Beziehungskisten – selbst im besten Fall, geht es da mit Saturn im Spiel um Zurückhaltung. Ich würde Saturn eher so empfinden, dass es lange Zeit braucht, bis alles „was vernünftig“ ist erkannt wird – das Thema in sich ist ja „Ernsthaftigkeit“ bis hin zu Selbstkontrolle oder Selbstdiziplin.


    LG:)
     
  10. AliceNRW

    AliceNRW Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.724
    Werbung:
    Hi :)

    wie ist das von dir gemeint?

    Kausal im Sinne der Äquivalenztheorie?

    Also die Sicherheit ist zwingend wichtig, dass ich frei bin. Ohne Freiheit aber keine Sicherheit?:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen