1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rückenprobleme - was tun?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von nordlicht23, 25. Oktober 2010.

  1. nordlicht23

    nordlicht23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2010
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hi, ich bin neu hier und auf meiner endlos scheinenden Suche durch die Foren dieser Welt.
    R
    Ich habe seit ich mich erinnern kann Probleme mit meinen Rücken. Rein physiologisch hat man bei mir nichts abseits der Norm feststellen und die Schulmedizin (zumindest jene in Österreich) hat bei auch nichts gebracht.

    Jetzt bin ich auf der Suche nach alternativen, neuen Behandlungsarten. Das hört sich zwar jetzt komisch an, aber ich glaube, dass man gerade in Foren, wo Leute auch abseits des Mainstreams agieren, viel Potential für kreative Lösungen findet.

    Also, hin oder her, jetzt bin ich da und bitte herzlichst um eure Ratschläge!

    Alles Gute,

    eurer Nordlicht
     
  2. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Stammen denn Deine Probleme hauptsächlich von Verspannungen oder eher schwacher Muskulatur?
     
  3. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    Ich habe z.T. sehr den Rücken belastende Tätigkeiten zu verrichten - und klar plagt dieser dann auch hin und wieder - dabei hat mir zum einen das Schwimmen und zum anderen Muskulaturaufbau im Sportstudio geholfen ....
    Krankengymnasten konnten auf helfen ... auch wenn bei Dir nichts Physiologisches festgestellt wurde, können o.A. nicht schaden, sondern eher nützen.
    Dir alles Gute
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Vielleicht willst Du deine Muskulatur ganzheitlich verstärken durch Yoga oder Taichichuan oder Chi Gong?

    lg
     
  5. Azura

    Azura Guest

    Hallo Nordlicht,

    gibts bei euch auch Osteopathen bzw. warst du mal bei einem?
    Das wäre mein letzter Rat, bevor es an die kreativen Lösungen geht.
     
  6. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Also ich kann aus eigener Erfahrung zur Selbstbehandlung eine "Liegerothese" empfehlen, die gibt es z.B. auf der Website www.detensor.de zum anschauen. Man legt sich dort täglich einmal 45 - 60 Minuten drauf und Deine Wirbelsäule wird ganz sanft wieder gedehnt (in der Liegerothese, die aus Schaumstoff ist, sind Lamellen, die genau die Wirbel berühren und ganz sanft dehnen). Wenn Du das regelmäßig machst, geht es Dir deutlich besser!

    Allerdings sind die neu nicht ganz billig. Aber für ne Anschaffung, wenn man ohne Arzt oder ständigen Gymnastigübungen sich entspannen will, ist das sehr gut. Daher vorhin meine Frage, ob die Schmerzen vor allem von Verspannungen kommen. (z.B. nach langem Sitzen im Büro)...
     
  7. nordlicht23

    nordlicht23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2010
    Beiträge:
    6
    wow.

    danke leute, für eure tipps!

    naja, ich versuch eigentlich schon meinen rücken regelmäßig zu trainieren. Osteopathen habe ich auch schon abgehakt.

    es sind verspannungsschmerzen, die aber auf herkömmliche weise nicht aufzulösen sind.

    den liegerothese werd ich mir aber genauer anschauen ^^

    lg
     
  8. Azura

    Azura Guest

    Kenne ich auch. Wenn es z.B. kälter wir draußen, dann ziehe ich irgendwie automatisch die Schultern etwas nach oben, was nach einer Weile relativ schmerzhaft werden kann. Ich will damit natürlich deine Rückenprobleme nicht verharmlosen.
    Versuche mal auf die Situationen zu achten, wann du dich besonders verspannst bzw. wann diese Schmerzen auftauchen. Ist nicht ganz einfach, da man da meist nicht drauf achtet, aber wenn man es sich bewusst macht, wird einem einiges klar.
    Jedenfalls versuch das mal und bau ruhig ein paar Lockerungsübungen in den Tagesablauf ein, du wirst sehen, wie dich das entspannt.

    Grüße
    Diana
     
  9. nordlicht23

    nordlicht23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2010
    Beiträge:
    6
    ja voll...

    nur wenn so einfach wäre (und da will ich jetzt deine Rückenschmerzen nicht verharmlosen... :) ). K.A. was das bei mir ist.

    Hat irgendwer schon andere Erfahrungen mit alternativen Therapien abseits von Muskelkräftigungen und Entspannungsübungen? Wie schauts da in der TCM aus?

    lg,

    nordlicht
     
  10. lilith2601

    lilith2601 Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Wien Umgebung
    Werbung:
    :dontknow: ortho-bionomy :dontknow:

    Welcher Bereich der WS bereitet dir Schmerzen?
     

Diese Seite empfehlen