1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reikisymbole

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Anconaeus, 5. März 2009.

  1. Anconaeus

    Anconaeus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Halli Hallo,

    ich bin in den 2.Grad eingeweiht, aber kann mich mit den Symbolen nicht so ganz anfreunden. Mir ist auch klar, dass diese Symbole ihre besondere Wirkung haben sollen, aber trotzdem bin ich gehämmt diese anzuwenden.

    Wie geht es euch mit den Symbolen? Habt ihr damit gute Erfahrungen gemacht?

    Grüßle und ich freu mich auf eure Beiträge:)
     
  2. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    die hemmung wirst du mit der zeit überwinden..
    wann wurdest du eingeweiht?
    alles liebe
    thomas
     
  3. Guten Morgen Anconaeus,

    Es ist egal ob du dich mit den Symbolen "anfreunden" kannst oder nicht. Da du in deren Energie eingestimmt wurdest werden sie, egal ob du das bewußt steuerst oder nicht, durch die Reiki- Energie automatisch aufgerufen wenn sie gebraucht werden. Wenn du sehr feinfühling bist wirst du das auch merken weil sich dann oft während der Behandlung die Quälität der Energie verändert, es fühlt sich anders an.
    Es ist auch nicht sooo schlimm wenn du mit den Symbolen nix anfangen kannst, das ist eigentlich nur wichtig wenn du den nächsten Grad machen willst oder eben ausführliche Methoden praktizieren möchtest wozu man die Symbole bewußt einsetzt.

    Gruß Elvira
     
  4. Anconaeus

    Anconaeus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    7
    Hallo Thomas und Elvira-Yvette,

    vielen Dank für eure Beiträge.
    Nochmal an Thomas: also ich wurde im Dezember in den 2. Grad eingewiesen.

    Alles Liebe
     
  5. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    hattest du eine nachbereitungszeit? so die üblichen 21 tage, um dich mit den zeichen vertraut zu machen?
    alles liebe
    thomas
     
  6. Anconaeus

    Anconaeus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    ja, hatte ich. Aber schon in dieser Zeit ist mir aufgefallen, dass ich irgendwie nur Zugang zu dem Choku Rei hatte. Damit habe ich dann auch schon bei mir gearbeitet. Aber die zwei weiteren Symbole Sei HeKi, Hon Sha Ze Sho Nen waren und sind mir irgedwie so fremd...vielleicht muss ich das Gefühl einfach überwinden und mich doch nochmal an sie heran wagen...

    Grüße :)
     
  7. mderpfad

    mderpfad Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    96
    Ort:
    leonberg
    Werbung:
    hallo Anconaeus,

    sowohl die reikigrade, wie auch die symbole, entsprechen bestimmten Ebenen.
    der erste grad und das CKR symbol stehen für die materielle und körperliche ebene.
    der zweite grad entspricht dem SHK symbol und entspricht der mentalen ebene und unseren unbewussten bereichen, auch der arbeit an dem inneren kind oder unteren selbst, sowie der arbeit zur auflösung all der dinge, die uns hindern, mit den höheren energien zu kommunizieren.
    der dritte grad entspricht dem HZ symbol. er entspricht der ebene oder der arbeit, in der wir das was unten ist (CKR materielle ebene) und das was oben ist (DKM), miteinander verbinden. dabei hilft uns das shk und das hz und ckr symbol. im zweiten grad geht es darum, all das aufzulösen was uns hindert, wieder ganz mit dem hohen selbst oder göttlichen in verbindung zu kommen, so dass das eine bewusstein, dass oben und unten, also in uns ist, ganz durch uns ausdruck finden kann. dies ist dann gelebte spiritualität und damit gleich der reikimeisterschaft. wir sind dann wie ein wandelndes meistersymbol.

    wenn du also den zweiten grad gemacht hast und zu den symbolen keinen zugang findest, bzw. nur zum ersten symbol, dann heißt dass, dass du die arbeit und den prozeß des ersten grades noch nicht abgeschlossen hast und diesen noch zu durchleben hast. dies geschieht nach deinem tempo und in der schnelligkeit, wie du das zu lernende in dein leben integrieren kannst. dies ist individuell an schnelligkeit, vermögen, wollen und können. also habe gebuld.

    falsch, bzw. schade wäre es, anzunehmen, die symbole wären unwichtig oder man bräuchte sie nicht. sie sind der durchgang zu den ebenen, die wir uns so oder so, wenn wir uns spirituell beschäftigen, durchleben und durchgehen müssen. leider übersehen das viele. sie sind sozusagen die türöffnungen die es uns möglich machen, diese bereiche zu betreten und zu erkunden, zu erfahren, zu ergründen und sie zu er-leben.

    habe also gebuld und tue deine arbeit, die "jetzt im augenblick" ansteht.

    falls du mehr wissen willst, hier ein artikel dazu:

    http://www.reiki-land.de/artikel/vertiefung/das-reiki-kanji-und-huna-664.html

    liebe grüße

    martin
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Gusti
    Antworten:
    35
    Aufrufe:
    2.399

Diese Seite empfehlen