1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki bei epilepsie?

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von susanne40, 14. September 2006.

  1. susanne40

    susanne40 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Großherzogtum Baden
    Werbung:
    Liebe mitleser,

    bin ja noch auf dem Weg des Lernens, mich beschäftigt seit reiki 2 folgende Frage: ob ich wohl dem Schwiegervater trotz epilepsie reiki senden darf/soll?? Ich weiß, dass er nichts davon hält und ganz mürrisch reagierte, als meine Mutter ihm mal was von Reiki erzählte. Ich spreche mit meinen Schwiegereltern nie über dieses thema, esoterik ist da etwas heikel. Sie sind sehr bodenständig und er ist der Meinung, nach dem Tod kommt das große "nichts"...

    Würde ihm aber gern helfen. Meint ihr, ich kann ihm senden und es ihm überlassen, ob er mein "Geschenk" annehmen will oder nicht? Ich trau mich net mal, ihn mental zu fragen, weil ich so eine große Ablehnung spüre reiki gegenüber. Er schluckt ganz viele Tabletten.

    Mein Mann leidet auch sehr darunter, weil seine Mutter sich große Sorgen macht, und mit 73 Jahren ist sie ja auch net mehr die jüngste...

    Bin da irgendwie gefangen und hab gedacht, ich frage mal euch :escape:

    Freue mich über jede Antwort :liebe1:
    LG Susanne
     
  2. manuel

    manuel Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    91
    wenn er es nicht will dann würde ich es lassen. ich will nicht böse klingen aber jeder muss für sich lernen und seinen eigenen weg gehen.

    ich kenne das. mein vater hat auch viele probleme und ich denke mir dass ich ihm helfen kann mit dieser reikikunst. doch er schätzt diese energie nicht. hält nichts von ihr. lacht mich aus wenn ich von reiki erzähle. *ggg*
    ja er lacht mich aus.

    jeder hat seinen freien willen.

    lg manuel
     
  3. Jeroen

    Jeroen Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    709
    Ort:
    D-326xx
    *seufz* fängt das wieder an...

    Also kurz: wenn er nicht will bzw. nicht weiß, dass du ihm Reiki schickst, dann
    lass es auch *punkt!*
    Und wenn du ihm fragst, dann so wie Menschen halt mit einander reden:
    mit Ton und nicht über irgendwelche energetische Verbindungen.

    Wurde dir das Reiki 2 nicht erzählt?

    Wenn ihr darunter leidet, dann gibt euch selbst Reiki aber lass den Mann in Ruhe.

    Liebe Grüße,
    Jeroen
     
  4. manuel

    manuel Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    91
    amen amen amen
     
  5. susanne40

    susanne40 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Großherzogtum Baden
    ... danke euch, auch wenn ihr euch genervt fühlt

    Ihr seid halt schon "alte" Hasen :escape: und habt dies öfters im Forum gelesen, scheint mir. Da ich von meiner Mutter eingeweiht werde und sie die Eltern meines Mannes kennt, hab ich mich über objektive Meinungen gefreut!!

    Ich sag einfach: DANKE
    Susanne
     
  6. sunlizard2

    sunlizard2 Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Rheinland-Pfalz, Deutschland
    Werbung:
    Hallo!
    Würde es in diesen Fall auch sein lassen. Ich schicke Reiki nur mit Einverständnis. Kann Dich gut verstehen und verstehe auch, dass Du ihm helfen möchtest. Aber sogar wenn es gut gemeint ist und der Empfänger sogar Reiki kennt kann es sein, dass er sich manipuliert fühlt. Und bei jemanden, der es ablehnt wird die Reaktion noch heftiger sein. Jedem seinen Weg...
    Liebe Grüße! Esther
     
  7. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    ja auxch ich schließe mich da an..
    reiki darf nur im einverstädnis geschickt und gegeben werden..sonst ist es ein unerlaubter eingriff
    alles liebe
    thomas
     
  8. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Werbung:
    Hi,
    die thread-Überschrift ist irreführend.
    Wäre besser, umzubenennen, da mancher hier landet, der denkt, hier Reiki-Erfahrungen genau in Bezug zur Krankheit Epilepsie zu finden...

    "Reiki ohne Zustimmung?" wäre besser.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen