1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Queen

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von Bukowski, 3. März 2014.

  1. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Werbung:
    Eine meiner liebsten Freundinnen ist an Brustkrebs gestorben.... und ich komm darauf grad überhaupt nicht klar. Ging alles viel zuuu schnell!

    Wo auch immer du jetzt sein magst, DANKE für alles und .... boah nee... ich muss schon beim schreiben heulen. So blöd und einfach nur Scheisse das alles. Ist egoistisch, aber... ich hab einfach keinen Bock auf diesen scheiss Film!

    Queenie... ich vermisse dich ... und ach... alles nur erdenklich gute für dich, da ..... ach keene Worte zur Zeit.
     
  2. Isisi

    Isisi Guest

    Für Deine Freundin.

    [​IMG]

    Ich kann nachvollziehen wie Du dich fühlst und wie weh das tut. Meine beste Freundin ist auch letztes Jahr gestorben.
     
  3. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.870
    Ort:
    Wien
    Oje, das ist furchtbar, tut mir sehr leid für Dich. :(
    Wein ruhig, es hilft.
     
  4. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Danke Isisi und Loop. Gestern abend konnte ich wieder die ersten Anzeichen von Seelenfrieden finden... aber immer wenns mir einfällt, gehts mir doch noch durch wie tausend Stiche. Vor allem weils so unglaublich schnell ging alles.Ich habe immer das Gefühl von "Unwahr oder Unwirklich..." .... RIP, Queen, meine Liebe... jetzt biste wieder zu Hause. :umarmen::kiss4:
     
  5. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    14.650
    Ort:
    Mensch Fiory :umarmen:...wie gut ich dieses scheixx Gefühl kenne...:confused:

    Jeden Morgen nach dem Aufwachen meint man, es wäre alles nur ein böser Traum gewesen...bis einen die Keule der Realitiät wieder fast erschlägt.

    Ich wünsche Deiner Queen von Herzen, dass es ihr jetzt gut gehen möge.
    Mir fällt dazu nur mehr ein Spruch ein, der auch auf dem Trauerbild meines verstorbenen Sohnes steht:
    "Das wiederkehrend Tröstliche sind die Bilder der Erinnerung aus glücklichen Tagen".
    :kiss4:
     
  6. Hagall

    Hagall Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    18.342
    Ort:
    Wien-Floridsdorf & Wien-Favoriten
    Werbung:
    die stiche werden mit der zeit weniger und schwächer....v.a. dann, wenn man nicht davor wegläuft.
    was ich aus eigener erfahrung in solchen situatinen immer sag: jede träne weinen, jedes gefühl durchleben und jeden gedanken zulassen. nix davon ist falsch oder böse. je mehr man die trauer zulässt, um so schneller wird es leichter. auch wenn sich das am anfang alles nicht so anfühlt.

    :umarmen: :trost: @fiory

    ruh in frieden, (mir unbekannte) queen.
     
  7. Isisi

    Isisi Guest

    :trost:
     
  8. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Meine Güte, wie schafft ihr das nur...? Jetzt einige Tage... danke auch Sunny und Hagall.. gehts bzw. gings... und .... dann wieder... ich komme echt einfach nicht drauf klar!!!!!. Denke immer, dass das doch ein Fake sein MUSS!!!!... Und was da alles möglich wäre. Vielleicht haben sich alle nur vertan... oder Queen spielt uns einen Streich... und diese körperlichen Schmerzen sind fast unerträglich..., wenns mir einfällt... und ich DAS auch noch akzeptieren soll. Ich will einfach nicht. Mann Scheisse.... Ich habe vorgestern und gestern ganz ernsthaft über ein Abschiedsritual für "uns", also Queen und mich nachgedacht... noch einer Freundin gesagt, dass ich das heute mache... aber ich konnte nicht... einfach, weil ich überhaupt nicht Abschied nehmen will. Ich will, dass sie durch die Tür spaziert und irgendwas sagt... vielleicht in der Art: Hi... Baby... war alles nur ein böser Scherz.. eine Idee... schau... hier bin ich... alles gut!

    ... ach... ich schreie ... deinn lösche ich... dann schreib ich wieder.....ohje... hat keinen Zweck gerade... irgendwie... ey Leute... ich stürze voll ab... will ganz anderes sagen... so viel... u n d es kommt nur noch Schmerz... den ich echt fühle, auch köprerlich... ich will das nicht und nicht so... auf diese Wweise... meine Güte, Mensch... bin einfach fassungslos. Dsas darf doch nicht whar seinQ!
     
  9. ashes

    ashes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2009
    Beiträge:
    3.272
    Ort:
    BinD
    Ach, das ist doch immer Sch***, wenn jemand so früh geht...
    Was Du beschreibst, kenn auch ich recht gut. Es gibt auch kein Mittel, was den Schmerz lindern kann, ich kenn jedenfalls keines. Nur eines: aushalten - heulen - warum? fragen und keine Antwort darauf erhalten - hilflos sein - vermissen - traurig sein ohne Ende - sprachlos sein.
    Mit der Zeit wirds immer ein bisschen weniger, zum Schluß bleibt eine wehmütige schöne Erinnerung.

    Deine Idee mit dem Abschiedsritual ist toll. Aber erst dann, wenn Du spürst, daß Du Queen gehen lassen kannst. Mir hat es damals sehr geholfen und das wünsch ich dir auch! :umarmen:

    Liebe unbekante Queen, möge deine Seele leicht sein und mit Freude heimkehren.
     
  10. Isisi

    Isisi Guest

    Werbung:
    Liebe Fiory, als meine Freundin letztes Jahr starb habe ich gar nichts gemacht um mit dem Schmerz fertig zu werden. Ich hab mich einfach von ihm umspülen lassen.

    Habe mich erinnert wenn Erinnerungen kamen, manchmal "vergessen" dass sie tot ist (das muß ich R. unbedingt erzählen) und mich dann wieder schmerzhaft daran erinnert, dass ich ihr gar nichts mehr erzählen kann. Dann hab ich wieder in Gedanken stundenlang mit ihr gequatscht mit der Gewißheit, dass sie mich hört. Und dann war ich wieder ganz unten weil ich sicher war dass sie nichts hört und ausgelöscht ist.

    Ich habe einfach jedes Gefühl - auch die tiefste Verzweiflung - zugelassen.

    Das hört sich jetzt doof an: aber ich habe das so bei "all meinen Toten" gemacht. Nur bei meinem ersten großen Verlust habe ich dagegen angefühlt und hätte mich fast vor Schmerz suizidiert.

    Ich lasse jetzt alles zu, ohne es verändern oder verdrängen zu wollen. Das ist mein Abschied nehmen.

    Und Du machst, fühlst, empfindest und reagierst auch so wie es gerade aus Dir heraus muß.

    Ich war allerdings auf der Beerdigung meiner Freundin und mit einer gemeinsamen Freundin habe ich mich am Abend vorher getroffen. Wir haben unser Abschiedsritual gehabt indem wir uns gemeinsam erinnerten.:trost:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. März 2014

Diese Seite empfehlen