1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ptaah - Medium spricht nicht deutsch

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Bergkristall 27, 11. Juli 2012.

  1. Bergkristall 27

    Bergkristall 27 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Ich habe den Vortrag mit dem Channel-Medium Jani King gehört, sie channelt die geistige Wesenheit Ptaah.

    Was mich nun so irritiert ist die Tatsache, dass dabei englisch gesprochen wird. Die geistigen Wesenheiten übermitteln ihre Botschaften ja nonverbal, sie kennen keine Sprachbarrieren.

    Wenn Jani King ihren Körper verlässt und die Wesenheit P’taah in ihren Körper kommt, wieso wird dann nicht in der Sprache der Anwesenden geredet? Die Vokale der englischen/amerikanischen und deutschen Sprache sind sich ähnlich, es müsste also möglich sein, dass P’taah in deutsch mit uns redet, wenn er im Körper vom Medium ist.

    Und was mich noch weiter irritiert hat ist die Tatsache, dass auch die Fragen an P’taah in englisch übersetzt werden. Er müsste doch auch deutsch verstehen, oder?

    Hat dafür jemand eine Erklärung?
     
  2. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Eine geistige Wesenheit bedient sich immer der Sprachen die das Medium spricht. Technisch ist es wohl so das jegliche Information aus der geistigen Welt in Worte/Sprache übersetzt werden müssen. Selbst die Informationen, Symboliken die Du im Traum erhälst z.B übersetzt Du automatisch in Deiner Muttersprache, weil sie Dir am geläufigsten ist.

    Außerdem, verläßt ein Medium ihren/seinen pyhischen Körper nicht vollständig. Es tritt eher ein Stück zurück oder Beiseite. Wenn Dir das klar ist dann ist es auch verständlicher das die Muttersprache benutzt wird. Das Medium ist ein Werkzeug, ein Verbindungsstück.
     
  3. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Dreimal darfst du raten ;)

    Es ist halt einfacher (und wirtschaftlich lohnender) die eigenen vermeintlichen Wahrheiten und Weisheiten durch eine hohe Wesenheit ans Volk zu bringen.
    Wer würde schon PsiSnake glauben, aber irgendein Halbgott, Engel usw., das hört sich doch schon deutlich besser und glaubwürdiger an, zumindest für einige... Ich glaube eher anderen PsiSnakes, wenn überhaupt.

    Jesus und Mohammed haben das wohl auch schon so gemacht. Autorität durch das Verweisen auf noch mehr Autorität.

    LG PsiSnake
     
  4. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Das mag auf einige Medien zutreffen. Jani King halte ich für seriös und glaubwürdig!
     
  5. Bergkristall 27

    Bergkristall 27 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    4
    Danke für die schnelle Antwort. Ich war nicht live bei dem Vortrag, habe nur die CD davon.

    Wenn die geistige Wesenheit englisch spricht, weil der "Körper" diese Sprache kennt, wieso werden dann die Fragen an die Wesenheit auch übersetzt? Die geistige Wesenheit müsste doch auch andere Sprachen als der "Körper" verstehen, sie kennen ja keine Sprachbarrieren?

    Sorry, aber ich verstehe das so nicht. :confused:
     
  6. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Werbung:
    Ich denke das grundsätzlich alle Sprachen verstanden werden. Du kannst ja auch im Geiste mit ihm selbst sprechen und wirst dann auch auf deutsch Antworten erhalten, weil in dem Fall Dein eigenes
    Gehirn
    die Botschaften übersetzt.
    Aus meinem Verständnis heraus ist das Medium ein Übermittler dessen Wortschatz genutzt wird. So wurde nicht für P'taah von deutsch in englisch übersetzt, sondern für Jani King die die Verbindung herstellt und aufrechterhält.
    Schwer zu erklären und natürlich bin ich kein Experte der das technische Wissen hat. Ich denke aber das ich mit dieser Annahme richtig liege.
     
  7. muluc

    muluc Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    539
    Ort:
    Am Lande, Österreich
    Hallo,

    Ich war 1999 mal bei einem Ptah-Channelabend von Jani King in Wien, das Ganze hat auch mit einer Englisch-Dolmetscherin stattgefunden, und ich finde deine Frage interessant.

    Jani King sagt ja unter anderem, dass sie sinngemäß die Anwesenheit von Ptaah spüre, verkürzt wiedergegeben. Nach meinem Gefühl ist das aber kein vorübergehender Walk-In, eher ein Empfangen von Impulsen bzw. Eingaben, die dann mit der eigenen Sprache wiedergegeben werden. Mag sein, dass diese Impulse vielleicht oft sehr stark bzw. intensiv sind, dass es vielleicht einem Walk-In ähnelt, vorübergehend;
    Ich glaube, dass das eher das maximal mögliche ist, denn bei diesen Veranstaltungen gibt es ja immer sehr viele Teilnehmer, es dauert auch vielleicht gut eine Stunde, eine Widergabe in einer anderen Sprache würde eine vollständige (positive) Fremdbemächtigung erfordern, das halte ich bei diesem langen Zeitraum und der Anzahl von Besuchern für ziemlich unmöglich. So meine Hypothese.

    Alles Liebe,
    Muluc
     
  8. SweetSmoke

    SweetSmoke Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    316
    ich muß ganz ehrlich sagen ich halte nicht viel von channeln die botschaften sind meist doch sehr fragwürdig und channeln meist das geld der zuhörer in die taschen der medien ...
    wer botschaften aus der geistigen welt braucht sollte sie doch selbst empfangen können oder ?
    ich bin schon mit einigen wesenheiten in kontakt gekommen die gerne täuschen.
    letztlich hilft einem da nur das gefühl weiter man muß die schwingung der wesenheit erfühlen um zumindest sagen zu können ob sie positiver oder negativer natur ist.
    Das medium behauptet hier ich habe sogar die anwesenheit gespührt. Das sollte doch das mindeste sein was ein medium fühlt wenn es mit einer wesenheit in kontakt tritt und sie sogar einläd den körper zu betreten.
    jedoch sagt ich habe die anwesenheit gespührt nichts über die qualität der schwingung aus.
     
  9. muluc

    muluc Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    539
    Ort:
    Am Lande, Österreich
    Hallo,

    es sind DEINE Erfahrungen deine Vorstellungen,
    deine Welt sozusagen…

    Meine Erfahrungen damit waren jedenfalls:

    In den späten 90er Jahren waren die „Plejadier“ in der Esoterik
    sehr gefragt, ein „Renner“, ich habe damals die
    Bücher von Marciniak, B. Hand-Clow, Keman und eben
    auch Jani King/Ptaah gelesen.

    Vielleicht war meine Wiedergabe von vorhin
    etwas zu kurz, ich gebe mal eine Originalzitat
    wieder, aus dem Buch von Jani King/Ptaah, damit
    jeder sich sein eigenes Bild machen kann, kein von
    mir „verfärbtes“:

    F: Jani, als P'taah in einem richtigen Körper erschien, war er Mann oder Frau oder etwas ganz anderes? Vielleicht etwas, was uns gänzlich unbekannt ist?
    Jani: Etwas anderes. Es war ein Lichtkörper und doch ein physischer Körper. Nicht so dicht wie unsere, aber eine menschliche Form. Er hatte unglaublich schöne, sehr große Augen. Doch ich kann dazu nicht allzuviel sagen, denn als dies geschah, wurde ich irgendwie programmiert. Wie wenn man einem Computer alle möglichen Daten eingibt. Andererseits wurde mein Herz mit einer solchen Liebe überschwemmt, wie ich es noch nie erlebt hatte. Später hatte ich das gleiche Gefühl mit St. Germain, gechannelt durch Azena Ramanda, und auch, als ich mit Walen im Meer schwamm.“


    Heute wirkt das vieleicht nicht mehr so wie damals,
    heute gibt es wieder andere Themen in der Esoterik,
    heute sind wieder andere Dinge „modern“,
    wenngleich mit ähnlichem Hintergrund, wie
    höhere Bewusstseinsebenen und „höhere Schwingung“
    Kontakt zu „höherem Selbst“ usw.

    „Alles selber wahrnehmen und channeln“ -
    mit dieser Idealvorstellung gebe ich dir im Prinzip recht,
    man benötigt keine „Eso-Gurus“.
    Dass das mit dem „channeln“ bei den allermeisten Menschen
    aber nicht so funktioniert oder dass dann nicht die
    „richtigen“ Wesenheiten „andocken“ hat allerdings
    einen Haken: ich nenne diesen Haken:

    „Das EGO“. Solange dies ausgeprägt
    vorhanden ist, bildet es eine „Schattenmauer“,
    es spiegelt uns die noch offenen Themen
    und dann funktionieren viele der tollen
    „Eso-Sachen“, sei es Channeling,
    Wunscherfüllung, Magie oder was auch immer
    eigentlich nicht oder nur holprig.

    Alles Liebe,
    Muluc
     
  10. Eremit89

    Eremit89 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Austria,Steiermark
    Werbung:
    Wer ist dieser P’taah überhaupt????:dontknow2

    Und was will er ??? Oder was gibt er Preis??
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen