1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Probleme mit meinem Weisheitszahn

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Salvina, 2. August 2005.

  1. Salvina

    Salvina Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Raum Scheibbs
    Werbung:
    Erstmal ein großes HALLOOOO an alle,

    Ich bin neu hier, zumindest als aktives Mitglied. Mitgelesen habe ich schon seit langem.

    Warum ich schreibe:
    Ich habe seit einigen Tagen Zahnschmerzen. Und zwar handelt es sich dabei um meinen linken, unteren Weisheitszahn. Dieser Zahn wollte nicht so recht rauswachsen, was soviel heißen soll, wie dass er nur zur Hälfte rausgekommen ist und teilweise noch von Zahnfleisch überwachsen ist. Demzufolge habe ich von Zeit zu Zeit immer wieder Schwellungen, da das Zahnfleisch entzunden ist. Blöde Sache. Tja, wie gesagt, vor einigen Tagen hat das Zahnfleisch wieder zu schwellen begonnen(verbunden mit Schluckbeschwerden und Pochen,..-.) weshalb ich gestern bei meinem Zahnarzt war. Der hat mir gleich 3 Spritzen in das entzundene Zahnfleisch verpasst und mich für morgen zum Zahnreissen (ojemine) angemeldet.

    Soviel zur Geschichte.

    Was ich eigentlich wissen will ist, welche seelische Ursache könnte sich dahinter verbergen, bzw. was könnte der Auslöser sein. Irgendwoher muss das ja kommen, denn ich bin der Meinung, wenn es keine Grundlage gibt, dann gibt es auch keine körperlichen Beschwerden.

    Viele liebe Grüße

    Salvina
     
  2. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Hi Salvina,
    Weisheitszähne machen allgemein oft Beschwerden.
    Oft ist der Kiefer zu klein, dass da noch Platz für diesen letzten Zahn wäre.
    Dann hat er Probleme, rauszukommen oder kommt schräg.

    Ich würde in dem Fall dem Zahnarzt vertrauen und wegen seelischer Ursachen mir nicht so viele Gedanken machen.

    Meinen Kindern mussten alle 4 Weisheitszähne operativ entfernt werden, was ich zunächst auch erschrocken ablehnen wollte.
    Als ich aber die Röntgenbilder sah, wurde genau deutlich, dass sie keinen Platz gehabt hätten und total schräg rauswachsen würden. Der Zahnarzt meinte dann, das sei eine Vererbungssache; und tatsächlich war das bei meinem Mann früher auch so.

    liebe Grüße und toi toi toi!
    Romaschka
     
  3. Salvina

    Salvina Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Raum Scheibbs
    Hallo Romaschka,

    Erstmal vielen Dank für Deine Antwort.

    Dass der Zahn raus muss ist mir klar, ehrlich gesagt bin ich sogar sehr froh darüber, denn so kann ich sicher sein, dass mir da keine Beschwerden mehr auftreten. Und das Entfernen an sich ist ja nicht das Problem, ein wenig Schiss habe ich, weil ja das Gewebe rundherum entzunden ist, aber na ja, nur die Harten kommen durch, nicht wahr? ggg

    Interessieren würde mich auf alle Fälle, welcher seelischer Hintergrund dahinter steckt, vor allem, weil ich vor kurzem auch bei einem anderen Zahn Probleme hatte. (Da bin ich aber Gott sei Dank ohne Zahnarzt ausgekommen).

    Vielleicht weiß ja jemand mehr darüber?

    Schönen Tag noch

    Salvina
     
  4. samtess

    samtess Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2004
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Schörfling
    vielleicht solltest du dich mehr "durchbeissen"
     
  5. Salvina

    Salvina Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Raum Scheibbs
    Durchbeissen?

    Hmmm, kann schon sein. Obwohl ich im Großen und Ganzen als hartnäckig gelte. Wenn ich mir also was vornehme, dann zieh ich das auch durch. Und ich laufe auch nicht gleich vor einem Problem davon, sondern beisse mich durch.
    Sicherlich gibt es einige Situationen, in denen ich ruhig ein wenig zielstrebiger sein könnte, vor allem was meine persönliche Entwicklung betrifft. Da fehlt mir wirklich der nötige Biss.

    Danke Dir, Samtess. Hast mir wirklich weitergeholfen.
     
  6. Sarina75

    Sarina75 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    30
    Werbung:
    Hallo Salvina,

    also das selbe Problem hatte ich vor 2 Jahren (Zahn leicht überlappt und alles Entzündet und megadick, sprechen war eine echte Qual).

    Mein ZA verpasste mir eine megadicke Spritze Wasserstoffperoxid *autsch*
    Es war so schlimm, dass ich wegen der Entzündung noch einige Tage Antibiotika nehmen musste.
    Und er erklärte mir, dass sowas wohl schon mal vorkommt, wenn sich ein Krümel unter diesen Lappen gesetzt hat, bzw. bei mir hatte es sich noch weiter nach hinten durchgeschoben, da ist auch kein Drankommen mit Zahnbürste und Co.
    Also das klang schon alles logisch udn ich glaub kaum dass es dafür andere Hintergründe gibt. ;-)

    Ich hoffe du hast alles gut überstanden?!!!

    Liebe Grüße und alles Gute
    Sarina
     
  7. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Huhu,

    meine ersten 3 Weisheitszähne kamen absolut problemlos, der vierte hat sich verdammt viel Zeit gelassen. Bis auf übel entzündetes Zahnfleisch hatte ich also keine Probleme - und gegen Zahnfleischentzündungen habe ich ein wenig "Mundisal Gel" draufgetupft - desinfiziert ein bisschen und hilft gegen die Schmerzen...

    Lg

    Shanna
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen