1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Persönliche Entwicklungsprozesse - Warum sind sie so schwer?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von MorgainelaFay, 31. Januar 2007.

  1. Werbung:
    Hallo,
    kennt Ihr das Gefühl auch: Man fühlt sich nur noch zum Heulen und völlig "neben der Spur", möchte nur noch seine Ruhe haben. Man merkt, dass man gerade ein inneres Problem, ein Muster bearbeitet und es brodelt und das Negative nimmt total Oberhand im Leben...
    Mir geht es ungefähr so momentan. Kennt Ihr diese Prozesse auch? Und wenn ja, wie geht Ihr damit um??? Wißt Ihr wovon ich spreche? Oder ist Euch dieses total unbekannt? Reinigungsprozesse, sage ich mir immer...
    Aber manchmal ist es wirklich extrem..
    :confused:
     
  2. QIA S.O.L

    QIA S.O.L Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    5.406
    Ort:
    Wien
    Hi,

    Sollte die Frage nicht lauten:

    Wozu machen wir uns unsere Entwicklungsprozesse so schwer?

    Grüße
    Qia:)
     
  3. Niviene

    Niviene Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    950
    Ort:
    Stmk.
    Oh ja kenne ich,

    aber es hat auch was gutes, danach geht es einem besser und ist irgendwie auch ein bisschen stolz drauf, dass man es gut überstanden hat und geschafft hat..
     
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Wenn du dieses innere Problem bewältigt hast denn Probleme sind ja in erster Linie erstmal negativ, bist du einen Schritt weiter der dir Stärke, Reife, Erfahrung mit auf deinen weiteren Weg mit gibt.
    Wenn Entwicklungsprozesse zu leicht oder einfach wären würden wir sie überhaupt wahrnehmen.?

    LG Tigermaus
     
  5. Katarina

    Katarina Guest

    Liebe MorgainelaFay,

    Ich weiß genau, wovon Du sprichst. Und ich versuche mal, in Worten auszudrücken wie ich heute im Gegensatz zu vor gar nicht langer Zeit mit diesen Reinigungsprozessen umgehe. Bei mir ist auch ein gigantischer Prozess im Gange. Das Thema begleitet mich schon seit Jahren und obwohl ich mich für einen relativ bewußten Menschen halte, war es bisher immer mit großem Leid verbunden, mich mit diesem Thema zu konfrontieren.
    Ich fühle mich nun aber sehr gut, sehr in meiner Mitte. Kommt wieder eine Böe auf, dann gehe ich mit und stelle mich ihr nicht entgegen, aber wenn die Böe vorbei ist, stehe ich sofort wieder gerade und alles ist okay. Ich richte mich aus auf das Hier und das Jetzt, ich zentriere mich und lasse den Film, der gerade läuft einfach laufen. Ich lasse zu, dass es auch schmerzt und weiß, dass der Schmerz umso schneller vorbei geht, wenn man ihn nicht bekämpft oder verdrängt. Ich lasse ihn einfach durch, wie der Baum im Sturm den Wind. Totales Loslassen ohne Aufzugeben ist meine Devise. Und ich bin immer wieder überrascht wie einfach es doch ist. Viele fragen mich in meiner jetzigen Lebensisiutation wie ich so fröhlich und stark sein kann, wo es doch überall um mich herum knallt. Ich kann es nur so erklären, dass ich durch diese Zentrierung, durch die Ausrichtung auf die Mitte, auf das Hier und Jetzt, viel viel mehr Energie abbekomme. Es ist wie ein Anschluß an die Urquelle. Nichts scheint mich mehr aus dem Konzept bringen zu können. Nur kurzfristig, aber dann stehe ich sofort wie ruhig und still und nehme alles nicht allzu ernst, ohne zu verdrängen, was ist.

    TrixieMaus spricht es immer wieder an und ich kann mich dem nur anschließen und würde diese Empfehlung gerne allgemein aussprechen (es wird sich ohnehin nur der davon angesprochen fühlen, für den es ansteht): Stärkt Euer Körperbewusstsein, - auf welchen Wegen auch immer. Wenn Ihr im Körper Eure Mitte findet und diese halten könnt (erfordert Konsequenz und auch ein wenig Übung), dann findet Ihr sie auch auf allen anderen Ebenen. Und Ihr werdet so sehr von Energie durchflutet, dass Euch gar nichts mehr aus der Bahn werfen kann.

    Liebe Grüße

    Katarina :)
     
  6. soleika1965

    soleika1965 Guest

    Werbung:
    Hallo

    meine Erfahrung mit Entwicklungsprozessen ist, sie sind solange schwer, solange man sich dagegen wehrt....was sich wehrt, ist doch klar... es ist das Ego, was nicht loslassen will.....auch wenn ich noch nicht weiss, worum es jetzt geht (man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht) hilft es im Hier und Jetzt die Situation einfach anzunehmen....dann fällt schon das Kämpfen weg und das ist auch schon etwas. Meist kommt dann auch die Erkenntnis worum es geht in der Essenz.

    Ich habe grad auch was am Laufen....das Thema ist Hingabe an das Jetzt....völlige Flexibilität ist gefragt.

    Das hat sich so gezeigt, dass ich mich letzte Woche bereit erklärt habe, für eine kranke Kollegin einzuspringen, am Samstagmittag kam die Entwarnung, am Sonntag gegen 21 Uhr am Montag einspringen, Dienstag noch unklar, dies habe ich am Dienstag erst eine Stunde vor Arbeitsbeginn erfahren, dass ich doch kommen soll (und musste die Idee vom Skifahren begraben) und jetzt weiss ich noch nicht ob ich Nachtschicht ab Freitag oder Samstag habe und die ich bis Sonntag oder Montag machen soll.

    Bin mir vorgekommen wie ein Spielball, aber ich habe dazu ja gesagt, habe schon Angst bekommen, dass ich das vielleicht in 1-2 Jahren nicht mehr so machen kann, wenn ich Leute habe, die zu mir in die Beratung kommen (habe eine Ausbildung vor, die ich im Oktober beginne)
    .......ach diese Sätze sagen nur, dass das Ego wieder in der Zukunft hängt und Angst hat, ich könne meine Bedürfnisse nicht durchsetzen.....sobald mir das klar wurde, dass es nicht um Durchsetzung sondern Hingabe an den jetztigen Moment gefragt ist, fiel eine grosse Last von mir ab.

    Dankbar sein, dass uns das Leben die Möglichkeit bietet, sich weiterzuentwickeln.

    Liebe Grüsse

    Soleika
     
  7. susi36

    susi36 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    127
    Seine Mitte finden und sich zentrieren - wie macht man das? Bin zurzeit auch total unglücklich und würde gerne meine Mitte fnden.

    LG Susi
     
  8. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    An jeder Hürde wird man stärker, auch wenn man von einigen Hürden etwas Abstand braucht um die persönliche Reifung zu erkennen. ;)

    Anders ausgedrückt; wir wachsen an den gemeisterten Problemen...
     
  9. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.175
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Guten Morgen Morgainela,
    genauso fühle ich mich gerade - noch bin ich gefangen...komme irgendwie nicht voran...weiß aber, im Endeffekt ist/wird es gut sein...nur in diesem Moment komme ich nicht drauf klar...
    Eberesche
     
  10. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Werbung:
    Hehehehe Schon *g* :D

    Das würde sich auch schön auf die Entwicklungsprozesse der Gesamten Menschheit entwickeln.

    Der gezz ja grad ah net rosig :(

    Aber ich bin optimistisch, dass die Schmerzidentifikationen von vielen,
    alle für sich Selbst lösen werden. :)


    :blume:

    Ich wünsche Allen Menschen das,
    was sie sich Wahrhaftig von Herzen wünschen !


    :blume:

    Wyrm
    :clown:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen