1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Paukenröhrchen! Schon wieder?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von ELLA, 7. Juli 2005.

  1. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Hallo zusammen! :kiss3:

    Ich habe eine ganz dringende Frage an Euch!
    Es geht um meine Tochter ( 4 ).
    Gestern hat sie ihr Paukenröhrchen entfernt bekommen, ist selber soweit ausgewachsen, das es fast rausfiel und bei der Kontrolle der Ohren wurden wieder Katharre festgestellt. Diesmal in beiden Ohren!
    Der Arzt sagte direkt, ob wir einen Termin für die nächste OP festlegen sollen, ich fiel fast hinten rüber!
    NEIN!
    Er sagte wir kommen da nicht drum herum, es muss sein!
    Er kennt sich auch nicht mit Alternativemedizin aus!
    Hinzu kommt, das sich der Ohrenschmalz bei ihr immer so verhärtet, das sich das Ohr verschliesst und keine Belüftung mehr stattfindet.
    Habe dafür einen Mayalöffel, und reinige ihr die Ohren selber damit!
    Was auch super klappt!

    Hat jemand von Euch einen Rat, wie wir ihr die OP ersparen können und vielleicht alternativ Behandeln können?

    Hat jemand Erfahrung damit, solche Katharre mit Schüsslersalzen " aufzulösen " und einen " Abfluss " zu schaffen?
    ( Schüsslersalze 11 und 12 )

    Ich hoffe es kann jemand helfen, denn eine weitere OP möchte ich ihr gerne ersparen!

    Gaaanz liebe Grüße
    ELLA und Darla!
     
  2. Stefanie Rappat

    Stefanie Rappat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ella,

    ich würde Dir eine klassische Homöopathie für die Probleme Deiner Tochter empfehlen!

    Liebe Grüße,

    Stefanie
     
  3. Jo-Hannes

    Jo-Hannes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2005
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Osttirol
    Liebe Ella,

    verwende die Schüsslersalze 4 u. 8 (Ausleitung). Du solltest deiner Tochter jeweils 3 x 3 Pastillen verabreichen. Zusätzlich bitte den Erzengel Raphael um seine Hilfe. Wirst sehen, es hilft beides. Einnahmedauer ca. zwei bis drei Wochen. Es wird sich nach ein paar Tagen eine Besserung einstellen. Wenn deine Tochter schläft, lege ihr einfach deine Hand auf die Stelle oder gib ihr einen ganz zärtlichen Kuss darauf. Von dir hat sie das Ur-Vertrauen ;-)

    Wünsche euch beiden alles Gute.

    Johannes
     
  4. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo Ella,
    Ständiger Ohrenschmalz, der verhärtet und nicht abtransportiert wird ist ein sogenanntes konstitutionelles Problem, d. h. es gehört zum Kind und ist ihm sozusagen in die Wiege gelegt. Dieses Problem solltest du mit einem therapeuten der klass. homöopathisch arbeitet angehen.
    Ich finde es auch wichtig den Lymphfluss anzuregen. Bei vielen Kindern funktioniert dieses Fließsystem nicht und die Ohrenbeschwerden sind eine Folge.
    Schüssler - Salze würde ich andere favorietisieren. deshalb so ferndiagnostisch ist das immer schwierig. Aber ein alternativ - medizinischer Gang kann durchaus lohnenswert sein.
    Viele Grüße
    Aniere
     
    Athos1972 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen