1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Parallele-Universen/D-Brane-Theorie

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von MaTrixx, 20. Juli 2006.

  1. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Werbung:
    Hallo

    die Überlegungen, dass unser Universum in einen Hyperraum angelegt ist, in dem Paralleluniversen existieren die genauso, wie unseres mit kleinen Abweichungen im Raum-Zeit-Gefüge oder auch völlig anders beschaffen sind.

    Philosophen und Religionen versuchen eine Erklärung über die Dimensionen.
    Den esoterisch Informierten ist dies nicht neu, werden doch schon mehr als 12 Dimensionen wahrgenommen. :weihna1

    Was denkt ihr steckt hinter der D-Membranen-Theorie ?
    Dies meine ich wortwörtlich wegweisend, ganz nach eurern Wissen und Wahrnehmung.

    http://www.jenskleemann.de/wissen/bildung/wikipedia/d/d_/d_branes.html

    Grüsslis
    ______
    Ma
     
  2. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Mir gefällt die Idee vom Urklatsch...der war bestimmt nicht so laut wie der Urknall.
     
  3. dura

    dura Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    2.215
    bin gespannt was bei dem thema für schlaue antworten kommen ^^
     
  4. okidoki

    okidoki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.380
    Ort:
    Wesel
    Die Kaballa geht von 10 Dimensionen aus...
    Die Superstringtheorie im Prinzip auch....
    12 halte ich für unwahrscheinlich
    Hawking geht auch von 10 Dimensionen aus...
    LG Oki
     
  5. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah

    Welche Kabbala meinst du?
    Es gibt bekanntlich verschiedene Lehr-Richtungen.

    Die Hermetische Kabbala, geht von 22 Dimensionen aus. Nach Papus aus den 22 Buchstaben. Wie auch in seinen Werk
    "Die Kabbala- Einführung in die jüdische Geheimlehre beschrieben.
    Daraus ein paar Zitate:
    Auch das "Große Arkana", die 22 Karten sind daraus entstanden.
    Es sind die 22 Buchstaben des hebräischen Alphabets. Es ist die Zahl der Pfade im "Sepher Yetzirah" oder "Buch der Schöpfung".
    So, da hätten wir schon 22 Dimensionen.
    Wahrscheinlich greift du auf die "Sephirot" zurück, es sind 10 Pfade, "das kleine Arkana" im Tarot mit seinen Zahlen von 1-10.

    http://http://de.wikipedia.org/wiki/Papus

    Die String-Theorie von 10 Dimensionen, die Super-String-Theorie geht schon, uuihh, hoppla :escape:
    von 11 Dimensionen aus.


    Zitat aus:

    http://de.wikipedia.org/wiki/M-Theorie

    Und Hawking hat sich schon mal sich selbst widersprechen müssen, da möchte ich jetzt nicht eingehen.

    L. G.
    _____
    Ma
     
  6. okidoki

    okidoki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.380
    Ort:
    Wesel
    Werbung:
    Hermetische Kabballa?
    nix von gehört....
    habe ein Buch von yehuda Berg....
    dessen Vater war schon ein angesehener Kabbalist...
    Das Buch heisst : die 72 Namen Gottes

    Da ich selber davon ausgehe das Gottes Plan schön und symetrisch ist...
    halte ich 10 für wahrscheinlich....
    Bei Fraktalen kann man erkennen das wenn man einen kleinen Teil vom Ganzen sieht,eine Vorstellung vom Ganzen kein grosses Problem mehr ist...
    Das wichtigste Element welches Leben ermöglicht und bekanntlicherweise Informationen speichert,ist das wasser...
    Die Symetrie und Schönheit erkennt man in Wasser und Eiskristallen die wunderschön aussehen und eine unvergleichliche Symetrie haben...
    Buch von Masaru Emoto...
    Die Schönheit eines Menschen,das Gesicht wird von uns als schön empfunden wenn es symetrisch ist....
    Die Frage ist wie ist unsere Geometrie aufgebaut,unser Zahlensystem ,unser Periodensystem der Stoffe...
    Mann kann wenn man einen Teil des Kleinen sieht auf das Grosse schliessen
    Also denkst du das die 10 symetrisch ist oder die 11?
    11 ist einfach einer zu viel denke ich....
    Bei den Moslems und auch der Bibel ist 11 eine unreine Zahl...
    Denk an die 10 Gebote...
    LG Oki
     
  7. annara

    annara Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    4.025
    Ort:
    in meinem herzen
    warum sollten es nicht 12 (oder mehr) dimensionen sein
    für humanoide 12 dimensionen da 12 DNS stränge - zugang je nach bewußtsein ... als gedankenimpulse...
     
  8. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Hört sich für mich nach der Serie "Sliders" an... falls die noch wer kennt :D
     
  9. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Zitat von Okidoki:
    Die 10 enthält nicht alle Dimensionen, die 12 schon eher.
    Die Zwölf im christl. Symboldenken eine Rolle als Symbol der Vollkommenheit und Vollständigkeit. Die 12 Söhne Jakobs, damit die 12 Stämme Israels, die 12 Apostel, die 12 Tore des himml. Jerusalems.
    Auch in Hinsicht der 72 Namen Gottes, Kommen die in Verbindung mit der 10 vor?
    Nein, es ist die 12. 6 X 12 = 72 Das ist Symetrie die magische 7, die 3 in ihrer Trinität enthält, die 4 für die Erde mit ihren 4 Himmelsrichtungen, 4 Elementen, 4 Jahreszeiten, die Grundzahl des Weiblichen, der 2.
    Die in der 72 enthalten ist in ihr und in die nächste Dimension, da 7 + 2 = 9 ist,
    die 3-fache Trinität, die 3, die wiederrum die 2 und die 1 enthält, alle weiblichen und männlichen Dimensionen und Ebenen. Bei der 10 fehlt meiner Meinung etwas. Auch ist im Kreis die 12 enthalten, der 360 Grad enthält und auch die 72. 360, da haben wir wieder die 3 + 6 = 9 :)


    Schön das du M. Emoto erwähnst. Sie dir die Kristalle an auch im holografischen Modell an, die könntest du mal mit der Blume des Lebens vergleichen. Da kann ich dir die Form des Oktaeder mit acht identischen gleichschenkeligen Dreiecken empfelen. :)

    Es gibt viele Bücher über Kabbala. Die spirituelle Wissenschaft der Kabbala kannst du nicht mit einen Buch erfassen. Die wahre Kabbala ist ein ganze Bibliothek von Büchern.
    Befasse dich ruhig mal mit der hermetischen Kabbala die reißt dieses umfassende Bilbiothek als holografisches Denkbild an. Denn was heißt holografisch? Es ist eine Ausdehnung in jede Richtung auf geometrischen
    Ebene in einen holografischen Kreis gebracht, damit einiges mehr an Berührungspunkten in der entstehenden Kugel, als im Kreis.
    Das Tarot nach Crowly beschreibt diese Einwirkungen je nach Richtung und Austausch je nach Resonnanz Mensch-Universum. Wie oben so unten. Micro- und Macro-Kosmos, der Spiegelbild des Universums.
    Das in der hermetischen Kaballa seine Ursprung hat. In den 22 Buchstaben als 22 Pfade die die 10 Zahlen des Sephiroth = Baum des Lebens, in Verbindung gesetzt, diese mit den 22 Arkana des Tarot verknüpft, da diese in sich weitere Ebenen erschaffen durch die verschiedenen Möglichkeiten der Verbindungen von Buchstaben und Zahlen, dadurch wird der Baum des Lebens zu einen mehrdimensionalen Bild.

    ....................................................................

    Yoh, Annara, wir Menschen neigen dazu die wissenschaftlichen Sphären in ihren Ebenen auch mal spirituell zu sehen. Darüber hinaus gibt es immer noch mehr dunkle Materie und dunkle Energien die noch gar nicht erforscht werden kann, da die Techniken und Mittel noch nicht den Menschen bereit stehen.
    Zugang auch im Unbewußten das ich hier mal zur dunkler Energie im Vergleich in den virtuellen Raum stelle.
    Wir wissen erst 10-20 % über die Materie die wir be-greifen können.
    So wir wir mit 10-20% Vorgänge, Abläufe und Zusammenhänge im Gehirn wissenschaftlich erforscht haben.
    Da kann ich Zusammenhänge, jeweils in der Akzeptanz der Wissenschaft und
    der Allgemeinheit sehen. Doch wirkt nicht auch das Unbewußte, Dunkle im Menschen stärker und führt uns mehr als wir bewußt erkennen?.
    Wir sind ja erst am Anfang dies alles zu begreifen welches Mystiker wie Thomas von Aquin oder Hildegard von Bingen schon recht gut in ihren Schriften darstellten.

    DIe 12 Dimensionen 12 DNS oder DNA-Stränge nehme ich gerne als Gedankenimpuls auf. SPIN da mal weiter...
    Sind ein Zugang das universielle im Menschen zu begreifen in Resonnanz mit den spirituellen Kräften die ausgehend vom Göttlichen als Engel in uns wechselwirken, als kosmische Intelligenz, die in unserer Bewußtseinsmatrix wirken, in Gedanken, im Unbewußten. Die aus der Leere, die wir Gott in Reine Bewußtheit nennen,
    überdie Dimensionen und ihrer Ebenen gewebt und immer dichter in Form gebracht, nicht nur im Menschen wirken. Sondern überall hier auf der Erde in den Sternen und Galaxien. Gewiß auch und das folgt daraus, in Parallele Universen.
    Da gibt es einen Dialog über diese Vorgänge zwischen einen Naturwissenschaftler und Theologen, Fox und Sheldrake, stellen übereinstimmend in ihren Buch: Engel, die kosmische Intelligenz, die eine neue Komologie und Angelologie offenbaren un das in die Zukunft weist.

    Wenn ich mal vom Kreis der Dinge in der Vollständigkeit
    im spirituellen denke, dann ist es die 12 die diese Vollständigkeit ausdrückt. Überdies hinaus mit dem holografischen Modell der hermetischen Kabbals die die Grundlage allen esoterischen Wissen einschließt, ist es die 24. Sie ist das Ganze im Ganzen. Das Licht im Licht. Die Vervollständigkeit im Vollständigen, die Holografie des Kreises als Kugel.

    Alles :liebe1:
    ___________
    Ma
     
  10. annara

    annara Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    4.025
    Ort:
    in meinem herzen
    Werbung:
    MaTrixx
    yes bin deiner meinung speziell was numerologie betrifft
    mit sheldrake habe ich mich beschäftigt - er hat aber sein wissen von den Veden

    meine ansicht zu dimensionen:
    als beispiel: Geschichte ist das geschichtete (auch bildlich vorstellbar als Erd-Gesteinsschichten) das bedeutet für mich daß auch andere dimensionen ähnlich gelagert sind wie dieses (Ab)bild

    eine anderer für mich durchaus plausibler ansatz ist das gleich-zeitige vorhandensein unseres Selbst in verschiedenen Dimensionen fraktal in Resonanz

    (PS: die Realitätenmacher fertiggelesen und für sehr gut gefunden, sehr weiter zu empfehlen)

    OK ich werde noch weiter SPINnen...

    :liebe1:
     

Diese Seite empfehlen