1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nomen est Omen?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Eleutherius, 16. März 2008.

  1. Eleutherius

    Eleutherius Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Salzgitter Süd
    Werbung:
    In allen Kulturen wird dem Namen eine ganz besondere Macht zugeschrieben.

    Der unaussprechliche Name Gottes, ist möglicherweise der Grund dafür.

    Nach traditioneller Auffasung, ist es dem Namensträger deshalb möglich, zum Beispiel durch eine Initation, einen Persönlichkeitswechesl zu durchleben.

    Im alten Ägypten glaubte man auch an an diese Macht, Gottesnamen wurden auch Sprüche oder Hekau genannt.

    Dann gibt es noch den magischen Namen den man oft in einem Orden oder direckt von Gott erhält.

    Wählt ihr eure Namen bewußt oder unbewußt?
    Habt ihr schon mal einen Unterschied nach einem Namenswechsel bemerkt?

    Also meiner stammt von dem griechischen Wort Eleutheronomie ab, das ist ein Begriff von Kant für das Freiheitsprinzip, der inneren Gesetzgebung.

    griechisch der Freie, ja seit dem ich den Benutze fühle ich mich tatsächlich viel freier *lol*


    LG Eleutherius
     
  2. Angita

    Angita Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Hallo Eleutherius,

    mein Nickname hier in diesem Forum ist dem Name der römischen Göttin der Heilung und der Hexerei entliehen. Dieser fiel mir auf Anhieb ein und passt sehr gut zu mir, da ich in beiden Richtungen aktiv bin.

    Jeder Name birgt aufgrund der Numerologie eine andere Qualität in sich. Ich habe mich in letzter Zeit mit Frank Alper und seiner spirituellen Numerologie beschäftigt und mir bewusst, da ich auch künstlerisch tätig bin, einen komplett anderen Namen als meinen derzeit geführten zugelegt, mit dem ich auch meine Bilder signiere.
    Es hat sich in der Zwischenzeit sehr viel in meinen Leben getan. Ich habe das Gefühl, dass ich mich verändert habe, innerlich gewachsen bin.

    Liebe Grüße
    Angita
     
  3. Eleutherius

    Eleutherius Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Salzgitter Süd
    Hallo Angita!:)

    Das ist ein sehr schöner Name auch von der Bedeutung her, ich habe ihn noch nie vorher gehört!

    Nach Phythagoras ist das ganze Universum auf Zahlen aufgebaut. C.G. Jung definierte Zahlen als Archetypen der Ordnung.

    Und jeder Buchstabe eines Namens hat somit auch einen Zahlenwert und eine symbolische Bedeutung.

    Die Nummerologie und Gemantrie stammen aus dem jüdischen Kulturkreis und noch älter von was weiss ich nicht überall her.

    LG. Eleutherius

    :welle:
     
  4. Eleutherius

    Eleutherius Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Salzgitter Süd
    Leider hab ich erst jetzt entdeckt das es so einen Thread schon gibt, hätte ich mir ja denken können in so einem Riesenforum, hatte es aber nicht gefunden.

    Der Link:
    http://www.esoterikforum.at/threads/54334&page=12


    @ Crossfire sehr beeindruckend die Namensfindung!


    LG. Eleutherius
     
  5. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    Nein. Eher verkehrtrum. Zuerst ein Wechsel im Leben, danach ein Namenswechsel.

    Jein.

    Wenn du einen Namen von "Gott" oder wie auch immer erhältst, zum Beispiel "Estiércol", hört sich das auf Deutsch irgendwie cool an. Mystisch :rolleyes: ...
    Zufällig würde es aber auf spanisch "Dünger" heissen. Ich hoffe, dass ich dieses Beispiel nicht weiter erklären muss.

    Es geht grösstenteils um das, was man selbst in/unter einem Namen sieht/versteht. Also, die Absicht.

    Gruß,
    alnei
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    mein name hat mit der gegenwärtikeit der atmung zu tun und ,dass wir in der welt der polaritäten leben ,die sich gegeseitig bedingen wie eben das ein -und ausatmen.der stern verbindet den mikro-mit dem makrokosmos .das reicht mir so erstmal.
    der name -manchmal finde ich ihn etwas melankomisch:liebe1:
    alles liebehw
     
  7. Eleutherius

    Eleutherius Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Salzgitter Süd

    Also wenn man einen Namen von Gott oder wie auch immer erhält, könnte das auch Mist sein es kommt darauf an was man sich selbst vorstellt??

    Na ja dazu fällt mir gar nichts mehr ein außer???!!!

    LG. Eleutherius
     
  8. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    Werbung:
    Das Wort Gott hast doch du selber erwähnt.
    Ich habe keine Ahnung, was Du unter diesem Wort verstehst.

    Und hier sind wir wieder bei den Namen.

    Auch das ist etwas.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen