1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Noch immer kleine Gefährten zu verschenken :-(

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von **Mina**, 25. September 2019.

  1. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Liebe Tierfreunde (und alle die es werden wollen),


    ich habe DRINGEND 15 männliche Baby-Farbratten zu vergeben (und evtl. auch noch 3-4 weibliche). Sie müssen sonst ins Tierheim (es ist bereits informiert)! :(

    Das Gesuch richtet sich ausdrücklich an euch ALLE, die das lesen, tierlieb sind und sich vorstellen können, für die nächsten 1,5-3 Jahre kleine flauschige Mitbewohner zu besitzen.
    Gerne kann auch geteilt oder weiter gefragt werden (unten auch der Facebook-Link).


    GENERELLES ZU FARBRATTEN:

    • Farbratten sind sehr reinliche Tiere.
      Sie sind nicht (!) zu vergleichen mit dem Hygieneproblem von Haus- oder Wanderratten. Die meiste Zeit putzen sie sich und sie übertragen normalerweise auch keine Krankheiten (wahrscheinlicher ist es noch, dass ein Mensch eine Farbratte ansteckt).

    • Farbratten sind sozial und meist auch menschenbezogen.
      Das bedeutet, dass Farbratten den Menschen nicht bloß „dulden“ oder als „Fütterer“ betrachten, sondern überwiegend tatsächlich Kontakt suchen. Manchmal wird Mensch sogar als Rudelmitglied betrachtet. Ratten werden übrigens nicht scheuer, wenn man mehrere von ihnen hält – auch scheue sind dann oft sogar ausgeglichener und mutiger auch Menschen gegenüber.

    • Farbratten sind erfahrungsgemäß eher robuste Tiere.
      Sie werden in etwa so groß wie kleine Meerschweinchen. Ihre Schwachstellen sind Infektionen der Atemwege und Tumore. Die Ursache dafür liegt darin, dass Farbratten von den Laborratten abstammen und Letzteren diese Schwachstelle in Tierversuchen für unsere Gesundheit „angezüchtet“ wurde. Es betrifft aber nicht alle Ratten – einige sterben auch schlicht an Altersschwäche.

    • Farbratten sind ziemlich pflegeleicht und wollen gern regelmäßig beschäftigt werden.
      Das bedeutet: Kein Gassigehen, keine regelmäßigen Entwurmungen u.ä. nötig. Käfigputzen ca. 10min 2mal/Woche. Zudem kann man sie problemlos tagsüber bzw. einige Stunden generell alleine lassen, v.a. wenn man sie zu mehrt in einem komfortablen Käfig hält. Wichtig ist, ihnen regelmäßig Auslauf zu bieten bzw. sich regelmäßig mit ihnen zu beschäftigen – sie sind nämlich neugierig und lernwillig und versuchen gern, mit ihrem Menschen zu kommunizieren :)
      Eventuell kann man sie auch in einem Haushalt mit Katzen oder Hunden halten, nämlich wenn man die Ratten in einem abgetrennten Zimmer hält bzw. nicht zusammen mit den anderen Tieren Auslauf gestattet und Acht gibt.

    • Farbratten werden nicht sehr alt.
      Meist so zwischen 1,5 und 2,5 Jahre, selten auch 3 Jahre. Das ist für alle Besitzer natürlich immer traurig. Auf der anderen Seite geht man keine allzu lange Verantwortung und Bindung ein und kann einfach einen kleinen Lebensabschnitt mit sehr dankbaren, spannenden Mitbewohnern verbringen.

    • Farbratten sind kitzelig und lachen.
      – Ja, manche Ratten werden im entspannten Zustand tatsächlich gerne auf dem Bauch oder den Füßchen gekitzelt und lachen dann im Ultraschallbereich. :)
    Wenn Du Dir nun vorstellen könntest, zumindest zweien (artgerechter mind. 3 – kaum mehr Aufwand) Farbratten ein neues, beständiges Zuhause zu schenken, dann kannst Du mich gerne anschreiben. PN oder malkimalkilein@gmail.com

    Facebook: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=2450794378579789&id=100009477533464

    Sowohl Ratten-Erfahrene als auch Anfänger willkommen.
    Bitte keine Schlangenhalter, Futtertier-Halter, Züchter und Tierhändler. Ich suche ausschließlich tierliebe Privatpersonen, die Farbratten als lebenswürdige Wesen und nicht als Futter oder Ware sehen!

    Eure politische, religiöse oder sonstige gesellschaftl. Gesinnung ist mir völlig egal. Wichtig ist mir lediglich ehrliches Interesse und Tierfreundlichkeit (was auch ein Verantwortungsgefühl für Tiere beinhaltet).

    Anbei auch der offizielle Flyer sowie auch aktuelle Fotos (von den letzten 2-3 Tagen) sowie der Facebook-Link, falls ihr lieber dort mit mir in Kontakt treten möchtet oder vielleicht Bekannte habt, die dies tun wollen.

    Ich vergebe die Babys selbstverständlich samt Futtervorrat für ca. 3 Tage, kleiner Checkliste und Vereinbarung.

    PS: Warum ich hier poste:
    Wie ich schon mal erwähnte, glaube ich, dass in einem Esoterikforum großteils empathische Menschen sind, die Respekt vor anderen, hilflosen Lebewesen haben. Leider schlug bislang jeder Vermittlungsversuch in tierspezifischen Gruppen oder Foren fehl. Viele Chancen bestehen halt nicht mehr, daher ist es mir noch ein kleiner Versuch hier wert. :love:

    PPS: Es steckt hier kein Zuchtgedanke dahinter, es handelt sich wirklich nur um einen Notfall.

    LG
    Mina



    Vielen Dank!
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2019
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden