1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Niemals Sterben!

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Rahada, 25. Mai 2005.

  1. Rahada

    Rahada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Heidelberg
    Werbung:
    In meinem studium beschäftigen wir uns unter anderem auch mit Transhumanismus (einfach mal bei wikipedia gucken). Unter anderem streben Transhumanisten eeine Perfektionierung des Mängelwesens Mensch an, dass soll durch Technik und alle mögliche fortschrittsfördernden Methoden geschehen. So z.B. der Mensch in kombination mit Maschinen, also ein Caborg-Wesen. Durch die technik werden Mängel ausgeglichen und die seele 8als Bewußtsein udn erinnerung) ist ewig speicherbar und transportierbar. Alles sehr idealistische Denkweisen, aber durchaus interessant.Da bekommt man fast Angst, in 200 Jahren versehentlich in einem Toaster zu landen :rolleyes:

    Rahada
     
  2. Zahya

    Zahya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    416
    Ort:
    Graz AT
    buäh ... grauenhafte vorstellung! :eek: :blue2: :escape:

    und warum "idealistisch"? also, ich halte diese denkweise für alles andere als ideal ... *schauder*

    alles LIEBE,

    tina :)
     
  3. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Wenn es vorstellbar ist, wird es auch geschehen.
    Grauenvoll!
    Ich bin dafuer, dass, bevor so etwas machbar wird, die Menschheit sich selber ausrottet und wieder steinzeitmaessig von vorne anfaengt.
    Vergleichbares soll ja in Atlantis vorgekommen sein... Genmanipulationen an Menschen... wir sind davon auch nur noch einen kleinen Schritt entfernt.

    Bijoux
     
  4. tryyy

    tryyy Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Hessen
    von sowas hab ich auch einmal ein paar Jahre geträumt - sich als unverletzbares und unsterbliches Programm in virtuellen Welten zu tummeln. Aber da unsere Wissenschaft bzgl. des Leib-Seele-Problems heute genauso ratlos ist, wie zu ihren Anfängen, sehe ich da keine Gefahr.
     
  5. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Ach - man hat die Seele dingfest gemacht und kann sie technisch speichern??
    Gebannter Geist gewissermaßen??

    Pardon, ich halts für ebenso unsinnig wie überflüssig...
    Leben ist eh unkaputtbar und was die Seele auf einer Art Festplatte zu geistern hätte, weiß wohl der Erfinder einer solchen Idee auch nicht so genau??

    Ich denke mal, da hat wieder wer Angst, er könnte verloren gehen und kommt auf dumme Gedanken... :lachen:

    Gruß von RitaMaria
     
  6. Brotherhood

    Brotherhood Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    577
    Ort:
    S-H
    Werbung:
    Das wird nicht klappen. Und wer das versucht, hat so rein gar nichts verstanden.
     
  7. Sharon

    Sharon Guest

    Hei zusammen,

    Eure Diskussion erinnert mich an einen Text von St. Germain, indem er von seinem Leben als Sklavenjunge in Atlantis erzählt. Auf den ersten Blick scheint es tatsächlich möglich zu sein, wovon Ihr hier sprecht, aber die Seele lässt sich natürlich nicht wirklich auf diese Weise gefangennehmen. Ich kopiere einfach mal den Teil des Textes hier hin, er stammt übrigens von dieser Seite hier: http://www.shouds.de/foldershouds/shoudsembodiment8.htm

    Viele von Euch arbeiteten mit den großartigen Energien von Atlantis, und Ihr wusstet, wie Ihr die Zeit zum Stillstand bringen konnten, Ihr wusstet, wie Ihr verhindern konntet, dass der Körper alterte – Ihr wusstet, wie man heilen kann, Ihr wusstet, wie man materielle Objekte transportieren kann – ohne sie zu berühren. Und vieles von dieser Technologie wurde in späteren Zeiten dazu genutzt, die Pyramiden zu errichten – und wir sehen, dass einige von Euch sich in Kürze genau dort hinbewegen werden, hm.

    Es geht immer nur um Illusion - Energie als eine Illusion – und in den Tempeln von TI-EN verstandet Ihr das.

    Ich war einfach nur der Sklave, der Sklave aus der Arbeiterklasse, der in die Tempel gebracht wurde, um Euch zu dienen, um Euch Eure Mahlzeiten zu bringen, um Euren Abfall wegzuräumen. Ich war da, um Euch Euer Leben und Eure Arbeit leichter zu machen. Interessant ist es aber, dass ich dennoch mitten in eines Eurer Experimente hineingeraten und dort festgehalten worden bin.

    Hm. Im wörtlichen Sinne. An einem Tag, an dem eines Eurer Energie-Experimente sich verselbständigte, und Ihr es nicht verstehen und nicht länger kontrollieren konntet, passierte es, dass ich genau zur falschen Zeit durch die falsche Tür hindurchging – ich, der kleine Sklavenjunge – und darin gefangen wurde. Ich wurde in diesen Strudel von Energie mit hineingerissen, den Ihr geschaffen hattet – und im Grunde in etwas hineingesteckt… was Ihr eine kristalline Struktur nennen würdet – aus der ich nicht mehr herauskommen konnte. Seht Ihr. Und aus der Ihr mich nicht mehr herausbekommen konntet. Ich war wie auf einem Präsentierteller, für jeden von Euch, ich steckte fest im Kristall.

    Und ich lebte, innerhalb dieses Kristalls – für Wochen, und Tage, und viele Leben… und für Äonen.

    Und daher kennen wir uns, denn wie ich sagte, da war ein schrecklich entsetzter Ausdruck in meinem Gesicht, wenn Ihr mich anschautet. Ihr wusstet, wie mit Energien gearbeitet werden konnte – und ich war direkt mittendrin. Und da war ich nun also – nicht in der Lage zu sterben, nicht in der Lage, zu leben, sondern feststeckend – und Ihr wusstet nicht, wie Ihr mich wieder daraus befreien solltet. Sogar als Atlantis unterging war ich immer noch in dem Kristall gefangen!

    Ich war immer noch Teil Eures Karma, ich war immer noch Teil Eurer Herkunft, wir waren verbunden, und das ist der Grund, weswegen ich so viele von Euch so sehr irritierte und herausforderte, das letzte Mal, hm! Mich so zu sehen, wie ich jetzt hier bin, hm! (Lachen im Publikum) Oh ja – ich kam dort heraus – nach einer langen und schrecklichen Zeit in diesem Kristall. Kein Tod – als ich wünschte, ich könnte sterben. Niemand, der mich hören konnte, wenn ich rief. Mein Körper – festhängend, an seinem Ort festgefroren. Mein Geist aktiv.

    Niemand konnte mich hören, auch nicht in den anderen Bereichen („the other realms“) - die kristalline Struktur, die Eure Energien geschaffen hatte, hinderte jede äußere Energie daran, mich zu hören, sie schnitt alles ab, nicht auch nur ein Engel im Himmel wusste, wo ich war – sprecht über Einsamkeit, hier, und sprecht über die Hölle, in die Ihr mich gebracht hattet!

    Ich bin hier, um das mit Euch zu teilen. Hm. Was für eine Erfahrung, die Ihr mir da ermöglicht habt! Auf diese Weise isoliert zu sein. Keinen Tod erfahren zu können. GEFANGEN zu sein. Was für eine Erfahrung, nichts als nur meine eigene Stimme hören zu können. Was für eine Erfahrung, auf eine Weise gefangen zu sein, die Ihr Euch nie hättet vorstellen können. Ich schaute wortwörtlich zu, wie Atlantis zugrunde ging, wie die Tempel von TI-EN verschwanden, wie die Flammen dort hindurchfegten, was einst als die „großen Hallen“ von TI-EN bekannt war. Ich versank wortwörtlich im Ozean, unter die Decke der See, und blieb dort.....

    Meine Energie wollte entlassen werden, und wollte hinaus, wollte befreit werden, aus dem Kristall, in den Ihr mich gebracht hattet - aber - was ich dort lernte, war, wie ich mit mir selbst sein konnte. Was ich lernte, war, wie ich mich selbst aus einer Illusion entlassen konnte, und das war alles, was Euer Kristall war. Er war eine Illusion.

    Ich brauchte eine unglaublich lange Zeit dafür, das herauszufinden, Ihr würdet dies als hunderte und tausende von menschlichen Jahren ansehen. Es war die Hölle... Shaumbra. Aber durch dies alles lernte ich, dass es eine Illusion war. Ich musste das lernen, es bleib mir keine andere Wahl, ich musste es lernen, wie ich da herauskommen konnte.

    So, hier bin ich also. Befreit. Oh, und bis zum heutigen Tag liebe ich Kristalle. Ich liebe die Juwelen. Ich liebe es, materielle Objekte zu nehmen und sie zu transmutieren, zu verändern, denn ich fand heraus, wie leicht das ist....

    Es war also kein Versehen, dass ich da hineinlief. Ich hatte nicht das erwartet, was ich dort bekam… aber es war wunderschön. Was ich dort in den Tempeln lernte, lernte ich für alle von uns – und ich komme nun zurück, in dieser heiligen Zeit und Energie, um das mit jedem einzelnen von Euch zu teilen.


    © Copyright 2005 Geoffrey Hoppe, Golden, CO 80403, USA
     
  8. magickian20

    magickian20 Guest

    Ich find nicht, dass wir in der Steinzeit leben sollten, die Technik bringt uns voran, und vielleicht werden diese Cyborgs (durch ihre neuen Fähigkeiten und die fortgeschrittene technik) einen ganz leichten Zugang zur geistigen Welt bekommen, wodurch die Menschen in eine neue aufregende Dimension hineinschwupsen, dies wäre die "Apocalypse" und der Beginn einer Steinzeit in einer neuen Dimension.
    :maus:
     
  9. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Ich habe nicht gesagt, dass wir in der Steinzeit leben sollten, sondern dass ich das Leben wie in der Steinzeit dem geschilderten Horrorszenario im Thread Anfang vorziehen wuerde, weil es menschenwuerdiger waere.
    Du erkennst den Unterschied?
    Technischer Fortschritt allein ohne geistigen, bewusstseinserweiternden wird die Menschen nicht weiter bringen, im Gegenteil.
    Wer Maschinenmenschen oder Menschenmaschinen zuechten will, der spottet jeder Menschenwuerde.
    Ich hoffe, dass die Biologie solchen schlimmen Auswuechsen Grenzen setzt, wie es ja schon beim Klonen der Fall ist.

    Bijoux
     
  10. Rahada

    Rahada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Heidelberg
    Werbung:
    Um kurz das mit dem Ideal zu erläutern:
    Für Transhumanisten ist es ein Ideal! Für sie ist es nicht nur möglich, eine Kombination aus Mensch & Maschine zu schaffen, für sie ist es auch erstrebenswert!
    Einige der Transhumanisten haben sich z.B. cryogenisch (oder so) eingefroren, um später wieder "erweckt" zu werden. Andere haben sich bereits Technik einpflanzen lassen, z.B. chips unter der Haut, die dafür sorgen, dass das Licht in einem Raum automatisch angeht, bzw. ausgeschaltet wird :rolleyes:
    Die Maschine bzw. die Kombination Mensch und maschine ist für Transhumanisten göttlich, da wir "ewig" wären und keine Mängel mehr hätten.
    Es gibt sogar ne I-Net-Seite, bei der man für entsprechendes Entgelt "Unsterblichkeit" geboten bekommt, naja...


    Rahada
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen