1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Neu hier

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Mikk, 1. Juli 2012.

  1. Mikk

    Mikk Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2012
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo Zusammen,

    ich bin aus einer sehr verzweifelten Situation heraus zu Reiki gelangt...
    Weder eine Erwartungshaltung, noch Zweifel haben mich zu meiner ersten Reiki Behandlung begleitet.

    Ich hatte ein für mich sehr positives, überraschendes Erlebnis während der Behandlung und stehe mit Meisterin seither regelmäßig in Kontakt.

    Meine Probleme bauen sich eigentlich auf den Problemen meines Mannes auf... er ist Klinefelter Syndrom Betroffener, der nie gelernt hat seine Besonderheit zu akzeptieren und damit umzugehen.
    Die Ereignisse in seinem Umfeld, in der Hauptsache in seiner Arbeitswelt, haben beim ihm ein Burn Out verursacht, das er mit noch mehr Engagement für die Firma beantwortet hat... heute steckt er in Depressionen fest, die er geschickt verbergen kann, so daß nur Menschen, die ihn sehr gut kennen bemerken, daß etwas "faul" ist, er nicht er selbst ist... ihm wird jede Geschichte geglaubt, während alle anderen als Lügner dastehen.

    Von heute auf morgen ist mein Mann zuhause ausgezogen, wahrscheinlicher Anlass für sein - keine Liebe mehr empfinden - ist laut meiner Familienberaterin seine Depression...
    Da ich mir wirklich zu Beginn habe einreden lassen, daß ich diejenige bin, die seit unseres 28 jährigen Kennens ihn bevormunde und sein Leben befehlige, habe ich den Weg zur Familienberatung gewählt.
    So wie das Klinefelter Syndrom erwähnt wurde, musste die Beraterin das Handtuch werfen, sie habe keine Erfahrungen mit Betroffenen und kenne sich daher mit dem Seelenleben nicht aus... so kam ich über Umwege zum Reiki.

    Mir selbst ist mein Weg klarer geworden... ich schaffe meistens meine negativen Gedanken los zu werden, aber mir ist auch um so bewußter geworden, das meine Verbindung zu meinem Mann nach wie vor aufrecht ist... eine Beendigung der Partnerschaft ich nicht fühlen...

    Ich freue mich jedenfalls, das ich den Weg ins Forum hier gefunden habe.

    Liebe Grüße
    Mikk
     
  2. enna

    enna Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Mikk,
    und herzlich Willkommen hier im Forum.

    Magst Du etwas mehr über das Problem der Erkrankung Deines Mannes berichten? Es ist mir gänzlich unbekannt.

    Reiki ist wunderbar, es bringt den Menschen in seine Mitte, sacht und behutsam.
    Ich freue mich für Dich, das Du durch Reiki eine Stütze/Hilfe gefunden hast.

    lg enna
     
  3. JikidenReiki

    JikidenReiki Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    396
    Ort:
    St. Pölten
    Werbung:
    Hallo Mikk!
    Herzlich willkommen hier! Auf einen energiereichen Austausch!
    Liebe Grüße
    Verena
     

Diese Seite empfehlen