1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Narben wegdenken?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Svenja, 10. November 2007.

  1. Svenja

    Svenja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2007
    Beiträge:
    29
    Werbung:
    Ich bin süchtig danach meine Wunden aufzukratzen und haben dementsprechend auch tiefe Narben.
    Ich möchte jedoch so gerne aufhören und auch meine Narben an den beinen wegbekommen,denn ich hasse sie so sehr...ich creme sie immer mit Ringelblumensalbe und Penatencreme ein.
    Mir ist grade eingefallen dass man Narben doch wegdenken könnte ( Afirmationen )...weiß jemand von euch ob das geht?
    Also dass man sich immer vorstellt dass man schöne Beine hat ohne Narben.
    Oder hat hier jemand noch ein oaar andere Tipps gegen die Narben?
    Ich hätte gerne bis zum Sommer einigermaßen narbenfreie Beine.
    Das wichtigste wäre für mich erstmal dass sie keine Farbe haben,weil sie immer so röslich und bräunlich aussehen und ich eine eher hellere Haut habe und man sie dann auch ziemlich gut sehen kann.
    LG
    Svenja
     
  2. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Hallo Svenja,

    schön wäre es wenn es so einfach ginge.

    Du wirst die Narben zeit deines Lebens behalten. Da werden auch keine Affirmationen helfen.
    Zuerst einmal wäre es wichtig nach der Ursache zu forschen.
    Narben aufkratzen ist immer eine Selbstverletzung, eine Bestrafung.
    Die Frage die du dir zuerst stellen mußt: WOfür bestrafe ich mich,? Warum verletzte ich mich selbst? Warum will ich mir selbst weh tun?

    Erst wenn du darauf die Antwort hast, kannst du beginnen Affirmationen zu verwenden, die die Ursache abstellen.
    Dann werden die Narben aber nicht verschwinden, sondern verblassen und unauffälliger werden. Anschließend wirst du sie akzeptieren können und sie werden dich nicht mehr beeinträchtigen. D.h. du wirst dich auch mit den Narben akzeptieren.

    Ich habe eine große dicke Narbe am Oberarm so ziemlich 30cm lang und außerdem war das früher ne Kelloidnarbe (feuerrot und dick). Früher fand ich es furchtbar, jeder sprach mich drauf an. Heute ist sie zwar da aber kaum noch sichtbar. Man erkennt sie erst wenn man sehr genau hinschaut und es weiß. (mein Liebster hat sie bis heute noch nicht bemerkt *grins*)

    alles Liebe
    ifunanya
     
  3. Svenja

    Svenja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2007
    Beiträge:
    29
    Danke!
    Die Ursache kann ich mir nicht erklähren,da ich es mache seid dem ich 3,4 Jahre alt bin.
    Bin zwar erst 13,aber es ist schon lange her und ich kann mich nicht erinnern.
    Damals war es so,dass mich die Kinder gerne gärgert haben,weil ich mich sehr darüber aufgeregt habe!
    Ich wurde oft geschlagen ( von diesen Kindern,die Erzieher konnten da net s viel machen...so sind Kinder halt,für die ist das lustig)bis ich 9 Jahre alt bin.
    Ich glaube mir hat das das Gefühl gegeben,dass ich nichts wert bin und schlechter als andere.
    Ich habe keine Selstwertprobleme finde mich eigendlich okay,naja jeder hat halt Fehler.
    Es ist einfach so,dass aus einer Selbstverletzung eine Sucht wurde.
    Aber ich fersuche dagegen anzukämpfen!
    LG
    und Danke!
    Svenja
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Svenja,

    diese Aussage kann ich widerlegen. Bei mir bleiben KEINE Narben oder heilen wieder ab. Warum weiß ich nicht. Aber das sind Überzeugungen, die das Unterbewußte einfach umsetzt.
    Dieser Aussage stimme ich vollkommen zu:
    Die Homöopathie kann auch bei der Ursache und Narbenabheilung helfen :)
     
  5. Twisted Shell

    Twisted Shell Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Svenja!

    Ifunanya hat schon ganz recht, die Ursachenforschung steht erstmal an erster Stelle! In welchen Situation kratzt Du Dir die Narben auf? Was empfindest Du dabei? Merkst Du in dem Moment das Du es tust, oder kriegst Du das gar nicht mehr mit?

    Ich kann Dir den einen Rat geben Dir die Fingernägel ganz kurz zu schneiden. Und zwar so kurz das Du auf der Haut nicht mehr kratzen kannst. Wenn Du dann wieder anfängst zu knibbeln, dann wirst Du merken das es nicht geht, und gleichzeitig bemerken das Du wieder am Kratzen warst, und dann kannst Du Dir selber sagen das Du damit aufhören willst. Am Besten beschäftigst Du Dich dann schnell mit etwas anderem.

    Ringelblumensalbe ist an sich schon ganz gut. Noch besser wäre aber diese Bepanthen Wund- und Heilsalbe. Kriegst Du für ein paar Euro in der Apotheke.
    Ich hatte mal ganz schlimme und tiefe Brandwunden am Unterarm, und habe es damit wunderbar in den Griff bekommen. Kann ich also nur empfehlen.

    Wenn Du es mit Affirmationen für Dein Unterbewusstsein versuchen möchtest, dann achte auf die richtige Formulierung. Sage nicht :"Ich darf/will nicht mehr knibbeln!" Denn das wäre negativ, und negatives geht als Affirmation nicht. Es darf kein Nein und kein Nicht und so weiter in Deiner Affirmation drin vorkommen. Sage besser: "Meine Narben aufzukratzen ist völlig überflüssig und unwichtig. Ich habe zarte, weiche Haut, besonders an den Beinen. Meine Selbstheilungskräfte aktiviere ich und lasse meine Narben vollständig abheilen. Ich liebe mich, so wie ich bin. Ich bin wunderbar und einzigartig, so wie ich bin. Ich gebe Acht auf mich und passe auf mich auf."
    Versuch das mal, und ändere es so um wie es für Dich passt.

    Ich wünsche Dir alles Gute!
    Liebe Grüsse,
    Candyzoom (Stefanie)
     
  6. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Werbung:
    @Svenja

    ist dies so, wenn dir jemand weh tut (egal ob physisch, oder psychisch), dass du dann die Aggression gegen dich selber wendest (aufkratzen usw.), da du dies anders nicht ausdrücken kannst? Du bist sozusagen sprachlos und kannst dich mit Worten dann nicht mehr so richtig ausdrücken und "zur Wehr setzen"?
    :liebe1:
     
  7. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    kämpfen ist nie gut, da wird die Aggression noch mehr. Versuche es in Liebe aufzulösen und dahinter zu schauen - es kann natürlich länger dauern, aber es ist auf jeden Fall wirksamer und du lernst dich dabei selbst zu lieben!!!!!! :liebe1:
     
  8. Svenja

    Svenja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2007
    Beiträge:
    29
    Werbung:
    Danke an euch alle für eure lieben Antworten !!!:liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen