1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mondknoten

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Wasserfall, 23. Januar 2007.

  1. Wasserfall

    Wasserfall Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    372
    Werbung:
    Hallo Ihr Alle!!!:) :)

    Wißt Ihr was der nördliche Mondknoten im Wasserman im 5.Haus bedeutet?
    Bei mir ist das der Fall.
    Habe mal gelesen, die Mondknotenachse symbolisiert: wo man herkommt(südl.Mondknoten) und wo man hingeht(nördl.Mondknoten)

    liebe Grüße
    Wasserfall
     
  2. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo

    Symbolisch ist das durchaus stimmig, wie man das allgemein sagt.

    Ich persönlich habe mal einen folgenden Eindruck gehabt, als ich die Horoskope von mir sehr bekannten leuten durchging, die ich also gut kannte.
    Wo die Mondknoten als ACHSE steht, also die Häuser, da herrscht irgendwie sprichwörtlich Unordnung. Aber eine Unordnung, die einfach aus Auseinandersetzung entsteht, - es ist ja so, wo wir tätig sind, da läuft eben das Leben ab und das Leben bringt es mit sich, dass dann Dinge bewegt werden und erst an den rechten Platz gerückt werden wollen.
    Es ist als würde man in einen Sog gerissen sein, als würden die Umstände des Seins und des Lebens einfach diesen Strudel erzeugen, da hat jemand mit der 2./8. Achse das Thema Beziehungen und Freundschaften und es ist eine Herausforderung für ihn das rechte Maß dabei zu finden bzw. sich solche Freunde auszusuchen und auch in einem für ihn und andere befriedigenden Maße zu pflegen, aber es wird so sein, dass er sich daraus nicht winden kann, es ist so eine Art Zuhause für ihn. Eine Art Gewissen.

    Bei anderen dann die 5./11. Achse geht es darum sich einzubringen mit seiner Kreativität, auch dort das Maß zu finden.
    Jetzt im Detail kenne ich mich leider nicht so aus. Auch in Bezug zum 11. Haus (ist so ein Haus für mich das sich eines persönlichen Verstehens entzieht).
    Üblicherweise ist der absteigende Mondknoten leichter zugänglich, man kennt sich dort aus, es ist das, was aber auch für Probleme sorgen kann, weil man den anderen Pol, den aufsteigenden Mondknoten vernachlässigt. Es ist wie ein Balanceakt auf dem Drahtseilakt. Es ist kein Problem, wenn man beide Gewichte (=Mondknoten) gleichermassen berücksichtigt. Ansonsten bleibt das Gefühl, als sei etwas unerledigt oder ungenügend, ja langweilig (weil der absteigende Mondknoten wie ein Netz, das einen auffängt für einen ist, aber es ist kein Abenteuer, kein neuer Reiz).
    Der aufstg. MK soll gelebt werden, weil er bislang noch nicht gelebt wurde.

    Das fünfte Haus ist das Haus der Nähe, des Spiels und der Freude an der Kreativität. Sich selbst zu sein und einfach da stehen können, wo Leute sind, aber dennoch in seiner Mitte sein und alles tun können, wofür man da ist ...; vielleicht geht es in 11 mehr um Anpassung, oder dass man in einer Gruppe sich zuhause fühlt, keine Ahnung. Aber in 5 soll man sich selbst sein. Individuell.

    LG
    Stefan
     
  3. blackandblue

    blackandblue Guest

    hi Wasserfall,

    ohne mich viel mit dem mondknoten beschäftigt zu haben, meine ich mich zu erinnern, es gingendabei um eine entwicklungs achse..

    aber mehr als 'sollte denn als 'ist

    sprich: vermutlich wird man da so wie Antidisch beschreibt nochunordnung vorfinden ..oder sagen wir mal noch zu bearbeitendes oder zu entwickelndes..

    ich dachte dabei an die einstellung selbst zu dem thema/themenzusammenhang..

    der südl. MK wäre, was man mitbringt..
    der nördl. MK wäre, was zu entwickeln sich empfiellt..

    während man evbtl dazu tendieren würde sich auf das bekante 'zurückzuziehen (südl. MK ).. würde man evtl verschlafen das zu entwickelnde zu entwickeln (nördl. MK)..

    ich selbst dachte an die einstellung zu dem thema in dem der nördl MK steht.. das positiver werden könnte..

    --

    mein nördl. MK zB steht in Löwe im 6 haus.. dem haus des alltags, der routine, des 'dienstes und der nüchternheit..
    die einstellung die ich diesen sachen da gegenüber habe ist natürlich erstmal ein nein :D
    mich also mit routine anfreuden und dem 'nüchternen tun.. wäre tatsächlich noch zu entwickeln..
    wenn man sich mein ganzes horoskop anschaut merkt man.. alles in mir strebt danach über sowas erhaben zu sein.. es nicht nötig zu haben einen alltag zu haben.. mit nüchterner bescheidener routine..

    lg :)
     
  4. hi Wasserfall,

    wenn du schaust in welchem Zeichen der Nord-Knoten steht, kannst du dir den Herrscher heraussuchen. Irgendwo hab ich gefunden, dass du Ende Jungfrau deinen ASC hast. Dann steht dein Nord-Knoten vermutlich im Wassermann. Herrscher ist dann vor allem Uranus, eventuell noch Saturn.

    Wo stehn sie bei dir? - In welchem Haus?

    Hierüber und über die Aspekte deines Uranus bekommst du zusätzliche Infos. Im Wassermann wird das Originelle, der Zeitgeist-Bezug, eventuell Tech-Verständnis im Kontext mit deiner Kreativität betont. Auch eine soziale Komponente. Ausserdem sind natürlich deine Mondknoten-Aspekte, Achsen-Kontakte wichtig. Steht er eher vogelfrei, isoliert, so hast eventuell grössere Probs, ihn zu entwickeln, deinen Weg zu seiner Entfaltung zu finden. Mit z.B. Quadrat-Beziehungen Hemmschuhe durch dich selbst, also eigene, oder Aussenumstände dabei an.

    LG E666
     
  5. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Wasserfall,

    Mit dem aufsteigenden Mondknoten im fünften Haus soll man sich hinstellen, sich zeigen und erproben, durch Taten und Experimente seine eigene Individualität heranbilden. Das Zeichen zeigt an, wie du es machst, das Haus jedoch ist primär am wichtigsten. Es geht auch ein wenig um das Risiko, da im fünften Haus auch "die Konkurrenz" nicht schläft. Deine Planeten aus dem zweiten Haus sind mit dem aufsteigenden Mondknoten verbunden, daher steckst auch eine Menge Habitus und Selbstwert in dir, welchen es im fünften Haus einzusetzen und umzusetzen gilt.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  6. Virigin

    Virigin Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    142
    Werbung:
    Hallo Wasserfall,
    hier ein Textauszug zum nördlichen Mondknoten im 5. Haus. Es würde mich interessieren, ob Du dich darin wiedererkennst.

    Mondknoten im 5. Haus:
    Die Person lernt mit den Banden der Liebe umzugehen und sie auszudrücken, weil sie in diesem Lebemsbereich oft sehr linkisch ist, trotz ihres festen Willens, auf emotionaler Ebene mit den anderen Menschen in Verbindung zu treten. Besonders das Verhältnis zu Kindern kann gestört sein, es mag das Bedürfnis entstehen, sich für sie aufzuopfern, ohne dabei Aufmerksamkeit und Liebe zurückzuerhalten. Man wird ihr vorwerfen, autoritär, gebieterisch oder dogmatisch zu sein und anderen nicht die Freiheit zu lassen, die sie für sich selbst in Anspruch nimmt. Das muss sie einsehen, sonst wird es für sie nicht die ersehnte Erfüllung in der Liebe geben. Sie ist davon überzeugt, zum besten anderer zu handeln, und oft nicht mehr, als diese von ihr verlangen. Auch würde ihr größter Scharfblick im Bereich der Gefühle, die Fähigkeit, Bindungen wieder lösen zu können, richtig angewandte Großzügigkeit und ein freundliches Wesen bei ihrem inneren Wachstum von großen Nutzen sein. Diese Menschen sind dazu prädestiniert, Phänomene aus früheren Leben wahrzunehmen; sie können imstande sein, zahlreiche Verbindungen aus der Vergangenheit wieder aufzunehmen, besonders diejenigen enger Freundschaft, die über das Leben dieser Person Aufschluss geben werden.
    Oft findet man bei diesen Menschen eine aufgeschlossene, originelle und kreative Geisteshaltung mit einem Hand zum Wissenschaftlichen oder eine Suche nach dem eigenen Selbst, was bei der Umwelt vielleicht auf keine große Resonanz stoßen wird. Sie sind nicht hier, um ihre geistigen Fähigkeiten, denen sie damals um ihres Vergnügen willen zu große Bedeutung beigemessen hatten, ins Licht zu rücken, sondern um diesem Verstand ein Bewusstsein der eigenen Person, der Liebe zu verschaffen und irhen Mitmenschen nützlich sein zu können. Sie müssen also darauf gefasst sein, nicht verstanden zu werden und die Zwänge des Lebens in der Gesellschaft äußerst monoton zu finden. In diesem Fall ist größte Vorsicht geboten, damit der Wunschtraum nach persönlicher Wichtigkeit und anch Herrschaft ihre sehr konkreten, zur Durchführung ihrer Vorhaben geeigneten Fähigkeiten nicht in den Schatten stellen.

    (aus: Iréne Andrieu: Karma im Horoskop)

    Gruss
    Virigin:)
     
  7. Wasserfall

    Wasserfall Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    372
    Hallo zusammen:party02: !
    Hallo antidisch,hallo Blackandblue!:morgen:
    Erstmal vielen Dank für Eure Antworten.

    Hallo enterprise666:Mein Uranus ist im 1.Haus in der Waage Sextil Mond.Saturn im Stier 8.Haus Opposition Mars und weiter gefaßt auch noch Venus. Der Mondknoten steht im Qudrat zu Jupiter im Skorpion im 3.Haus.

    Hallo Arnold:Warum sind die Planeten im 2.Haus mit dem Mondknoten verbunden?

    Hallo Virgin:In dem Text was Du geschrieben hast,sind schon einige Punkte wo zutreffen.Bis jetzt habe ich noch keine Kinder,wobei ich/wir uns mehr oder weniger jetzt dafür entschieden haben.Habe Angst davor.Auch denke ich das ich nicht so ein herzlicher Mensch bin,obwohl ich schon senibel bin aber ich habe einfach nicht so den Draht zu anderen Menschen.Bin zu passiv.Aber auf dem Weg zur Besserung.:)
    liebe Grüße an Alle ;) Wasserfall
     
  8. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Wasserfall,

    Jupiter und Venus bilden zu deinem aufsteigenden Mondknoten ein Quadrat. Planeten, welche mit diesem verbunden sind, bekommen eine besondere Bedeutung. Der aufsteigende Mondknoten zeigt wie ein Kompass immer den ersten Schritt in die richtige Richtung, also zum Lebensfernziel Aszendent Jungfrau.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  9. Wasserfall

    Wasserfall Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    372
    Hallo Arnold!

    Wenn der aufsteigende Mondknoten zum 1.Schritt (Aszendent) zeigt. Muß ich dann, mir bewußt werden, wie ich als Aszendent Jungfrau in Erscheinung trete?
    Wobei ich das wahrscheinlich nicht so steuern kann,weil das ja instinktiv "passiert". Oder kann man sein Aszendenten auch aktiv gestalten?

    liebe Grüße
    Wasserfall
     
  10. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    hallo geht jetzt nicht, morgen versproche liebe grüsse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen