1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mittelohrentzündung

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von Utopia, 24. Januar 2007.

  1. Utopia

    Utopia Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    57
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,
    der Kleine (4) meiner Freundin "kämpft" seit zwei Monaten mit einer Mittelohrentzündung - sprich irgendwie heilt sie nie ganz aus und bricht erneut wieder aus. Antibiotika schlagen auch nicht durch und Schmerzmittel sind auch nicht die Lösung.

    Wir haben hinterleuchtet nach dem Motto "Krankheit als Symbol" sind auch diesbezüglich schlauer geworden und Sie wird versuchen demnach zu handeln.


    Jetzt zu meiner Bitte:

    Ich hab` schon nachgelesen in Bezug auf Mittelohrentzündung, würde aber gerne die Tatsache das er im Moment lernen sollte "gehört zu werden" selber zu "horchen" sowie "Gehorsam" miteinbeziehen.

    Könnt Ihr mir Tipps geben welcher Stein diese psychischen Aspekte obendrein zum Krankheitsbild miteinbezieht?

    Danke im voraus!
    Viel Licht und Liebe
    Utopia :)
     
  2. kartenleger21

    kartenleger21 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    757
    Ort:
    Heidelberg
    hallo gerne kann ich dir ein paar steine empfehlen, die du zur unterstützung benutzen kannst:
    zum einen hilft der bernstein, er sollte mit hautkontakt getragen werden.
    du kannst auch einen kunzit nehmen, lasse dich einfach von deinem gefühl her leiten.

    bei einer entzündung ist immer eine belastung vorhanden. sie hat einen inneren ungelebten konflikt. es schmerz einen etwas anhören zu müssen. kann es sein, dass viele auf sie reinreden? sie sollte mehr den urton der schöfpung hören, vielleicht mal wieder die vögel, die natur und das natürliche.

    ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und würde mich über feedback freuen
    alles liebe
    stefan schmitt
     
  3. Shanaia

    Shanaia Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Beiträge:
    68
    Ort:
    bei Kaiserslautern RLP
    Hallo ihr beiden,
    also was ich bei dem Kind spüre sind ja gewaltige Schmerzen!
    Der arme Schatz! Ich hab selbst Kinder und von daher weiß ich wie man sich da fühlt wenn sie leiden!
    Da die Schmerzen wirklich stark sind und Du schreibst, das es schon lang so geht, würde ich Onyx empfehlen, da er ein sehr kräftiger Stein ist der den Schmerz rauszieht, und den Körper auch vom Antibiotika wieder reinigt. Bernstein meine ich ist hier leider zu schwach, ansonsten ein sehr guter Stein für Kinder,besonders was Schmerzen und Reinigung angeht da hat stefan recht.
    Also was das Hören angeht, das Kind ist im Moment so voll mit Energien die nicht zu ihm gehören und sträubt sich gegen wirklich alles. Ich sehe es vor meinem geistiogen Auge winden und drehen, vor Schmerz den es aushalten muß( nicht nur körperlicher Schmerz)!Das Kind ist wie ein Schwamm und nimmt alles auf! Oh ja, das Kind sieht viel und nimmt viel war, kein Wunder also! Diese Fremdenergien müßen da raus und dann ist der kleine Schatz auch wieder ausgeglichener. Probierts erstmal mit dem Onyx, wenn das nicht wirklich klappt dann melde Dich bei mir dann machen wir noch was auf anderer Ebene. Das wäre sowieso nicht schlecht auf die Dauer!
    Lass Dich da mal von Deiner Intuition leiten was Du letztendlich nimmst.
    Was ich bei meinen Kids auch gemacht habe begleitend, auch wenns nix mit Steinchen zu tun hat... sind Zwiebelsäckchen aufs Ohr tun mit ein paar Tropfen reinem Lavendelöl. Das riecht durch das beruhigende Lavendelöl nicht gaaanz soooo schlimm, aber es hilft wirklich gut. Außerdem evtl. das Daunenbett oder Daunenkissen entfernen da es Hitze staut. Was auch gut ist, wenn sie es zulässt wegen der Schmerzen... ein kleines Stück Watte mit wenig Lavendelöl beträufeln, nur ganz wenig er darf nicht triefen... und ins Ohr tun.
    Ich wünsch dem kleinen Schatz alles Liebe und baldige Besserung!
    Alles Liebe
    Franziska
     
  4. Shanaia

    Shanaia Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Beiträge:
    68
    Ort:
    bei Kaiserslautern RLP
    Werbung:
    Noch ein Nachtrag
    Das mit dem Gehorchen und gehört werden ist ein Problem der Mutter, das sie auf das Kind projeziert! Deswegen ist das Kind auch so überladen und mag nicht mehr! Artbeitet die Mutter an sich wird auch das Kind ruhiger. Kleines Spiegelbild ;)
     

Diese Seite empfehlen