1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein neuestes Buch: Schluss mit leiden!

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von Einfach Mensch, 19. September 2008.

  1. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    A: »Gott liebt dich!«
    F: »Ich leide aber!«
    A: »Das ist nicht Gott. Du machst das.«
    F: »Und warum hält mich Gott
    nicht auf?«
    A: »Weil er dich liebt.
    Und dir deinen Willen lässt.«
    F: »Ich will aber nicht länger leiden!«
    A: »Dann hör auf damit!«

    Und jetzt haben Sie es in Ihrer Hand.



    Spontanheilungen sind eine allgemein bekannte Tatsache. Aber, wie der Begriff spontan schon sagt, ist wenig bis nichts über ihr Zustandekommen nachgewiesen. Spontanheilungen geschehen, oder sie geschehen eben nicht.
    Im vorliegenden Buch wird ein Weg aufgezeigt, der die Selbstheilungskräfte des Menschen willentlich und bewusst aktiviert. Dieser Weg entstand auf der Basis eigener Erfahrungen des Autors Uwe Sananda. Im Jahr 2001 heilte er sich, mit Hilfe eines geistigen Prozesses, von einer nicht diagnostizierbaren, aber nachgewiesenen Autoimmunerkrankung. In den folgenden Jahren untersuchte er die an seinem persönlichen Wunder beteiligten geistigen Mechanismen und erkannte dabei grundlegende Gesetzmäßigkeiten über die spirituelle Natur des Menschen.
    Dieses Wissen um die wirkliche Natur des Menschen ermöglichte es dem Autor, einen dreistufigen Prozess zur Aktivierung der seelischen Selbstheilungskräfte zu erarbeiten. Das Arbeitsbuch Schluss mit leiden! entstand.
    Ausgehend von einer Beschreibung der Herkunft und des Aufbaus der Seele und der daraus folgenden Konsequenzen für das menschliche Sein bietet das Buch:
    • Eine Anleitung zur Arbeit mit dem Arm. In dieser Arbeit erkennt der Mensch, an seinem eigenen Beispiel, dass er eine Seele ist und wie ihn seine seelische Vergangenheit auch in der Gegenwart beeinflusst. Die Arbeit mit dem Arm ist eine physische Erfahrung der eigenen spirituellen Natur und bildet die Grundlage für die weiteren Schritte.
    • Die nächste Stufe umfasst ein Merkblatt, das eine gezielte und bewusste Neustrukturierung des Geistes zum Ziel hat. Die durch die Arbeit mit dem Arm gewonnene Erkenntnis, eine Seele mit schöpferischen Fähigkeiten zu sein wird dabei zum Einsatz gebracht.
    • Schließlich kommt die eigene, regelmäßige Arbeit mit Heilungsenergie dazu.
    Diese drei Stufen gehen nahtlos ineinander über und haben jeweils eigene, sofort wahrnehmbare Erfahrungen zur Folge. Besonders die einleitende Arbeit mit dem Arm verändert die Sicht auf sich selbst nachdrücklich. Und macht so den Weg frei sich selbst neu zu erschaffen.
    Dieses Buch wird alle die Menschen unterstützen, die bereits an psychisch oder körperlich manifestierten, seelischen Verletzungen leiden und den Heilungsprozess deutlich fördern. Es kann darüber hinaus auch vorbeugend angewandt werden, als ein Weg der persönlichen, spirituellen Weiterentwicklung.
    Die einzige Voraussetzung ist, dass man sich auf den vorgezeichneten Weg begibt und dann auch dabei bleibt. Denn, dieser Weg ist erfolgreich erprobt.
    Niemals in der Geschichte der Menschheit war es so einfach, sich selbst von seinem Leid zu heilen.

    Taschenbuch mit Ringheftung
    D: 9,90 €, A: 11,90 €, CH: 18 SFR (jeweils einschließlich Versand.)
    Erhältlich über Next-Books.de

    :)

    crossfire

     
  2. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Coburg
    Leid ist Karma und befindet sich im Schicksal des jeweiligen Menschen.

    Im tiefen Leid wird der Mensch erleuchtet. Und nur dadurch weiß er auch danach die Freude zu schätzen. Ein Mensch ohne Leidenserfahrung kennt die Freude nicht. Der Regelmensch wendet sich nur im Leid zu Gott im Gebet, nicht wenn es ihm "gut" geht.

    Diejenigen welche viel lachen, weinen viel. Das ist unter den "Eingeweihten" bekannt. Die Polarität (Ausgleichsgesetz) erfordert das.

    "Schluss mit leiden" ist deshalb ein dubioser Titel für ein Buch.
     
  3. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Hi Eristda,

    hast da ein richtig gutes Beispiel geliefert, wie verheerend Glaubenssätze wirken können.
    Man konstruiert sich ein Modell der Schöpfung, in dem das Leid zwangsläufig ist. Und ist dann ausgeliefert und damit aus der Verantwortung. Sich selbst und Anderen gegenüber. Denn, leiden ist ja schließlich eine ganz natürliche Sache.
    Aber, genauso lieblos funktioniert die Schöpfung eben nicht.

    :D

    crossfire
     
  4. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Coburg
    Hallo @crossfire.

    Wir leben in dieser Welt.

    In dieser Welt fängt das Leben bereits mit Schmerz (die Geburt) an und hört mit Schmerz (durch den Tod) auf.

    Und dazwischen finden die üblichen Abwechselungen statt.

    Die besonders Leidenden sind diejenigen, welche jede Menge Bindungen und Beziehungen haben. Auf der anderen Seite leiden aber wieder diejenigen, welche keine Bindungen und Beziehung haben und zwar am Mangel.

    Also man kann es drehen wie man will. :D

    Ich hoffe, du gestattest meine Kritik. Als Autor muss man sich das ohnehin gefallen lassen. ;)
     
  5. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Hallo Eristda,

    klar kann man mich kritisieren. Was schon mal zeigt, dass ich den Titel richtig gewählt habe.
    Meine Erfahrungen, und auch die Erfahrungen der Menschen, die sich auf den von mir erfahrenen Weg begeben haben, zeigen, dass Schmerz eine Sache ist, die wirklich existiert. Deshalb eben: Schluss mit leiden! Aber, die Erfahrungen zeigen auch, dass Schmerz oder Leid nicht zwangsläufig sind. Sondern dass man eine spirituelle Reife erlangen kann, bei der Leid nicht mehr zwangsläufig ist.
    Ich habe mir die Schmerzen bei meiner Geburt bewusst gemacht. Und dann verstanden, dass es dafür nachvollziehbare Gründe gab. Die aber auch in anderer Weise interpretiert werden konnten. Und damit war dieser Schmerz in meinem Leben nicht mehr weiter wirksam. Und so wird mir mein Tod auch keinen Schmerz mehr zufügen, ich gehe nach Hause, mehr nicht.
    Wenn ich die Verletzungen meiner seelischen Vergangenheit wirklich bewusst mache, mich selbst verstehe, kommt irgendwann der Moment, in dem ich zu meinem Hohen Selbst werde, zu meiner ursprünglichen göttlichen Existenz. Und dann bin ich jenseits des Leids. Denn, ich bin in der Lage zu verstehen. Und was wir wirklich verstehen, das fügt uns kein Leid zu.
    Diesen Zustand zu erreichen ist Arbeit, harte, entschlossene Arbeit. Aber, es ist meiner Erfahrung nach möglich. Und darum geht es in diesem Buch.

    :)

    crossfire

     
  6. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.525
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Man merkt es kommt der Herbst, hier haben es zur Zeit alle mit dem Leiden ...



    :confused:
    Mandy
     
  7. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Ach Mandy,

    ich schreibe über Schluss mit leiden!
    Das wäre bei dir der Zustand, wenn du dir endlich Manolos leisten könntest.

    :D

    crossfire

     
  8. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.525
    Ort:
    Wien


    LoL - wenn ich nur wüsste, wo man die kriegt hier in Wien ....

    Aber mal Schuh beiseite - um mit dem Leiden aufzuhören muss man ja auch erstmal anfangen damit ....



    :D
    Mandy
     
  9. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Also da gibts Manolos: Popp& Kretschmer vis a vis der Staatsoper

    Naja, mit dem Leiden haben schon genug angefangen, wär jetzt grad ne gute Gelegenheit, auch mal wieder aufzuhören. Im Winter hat ja mehr Zeit für sich.

    :)

    crossfire
     
  10. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.525
    Ort:
    Wien
    Werbung:



    Popp & Kretschmer baut grad um und eröffnet neu - oder hat schon, ich weiss nicht. Aufgefallen wären mir die dort nicht bislang noch nicht ...


    Es ist eigenartig, ich hab mich noch nie auf den Herbst oder Winter gefreut - ich wollt immer Sommer haben. Heuer freu ich mich irgendwie auf die kalte Kuscheljahreszeit - und auf die neuen Stiefelchen :D


    Was meinst du an was die Menschen leiden?

    Für dich ja nicht schlecht, weil sonst würden sie dein Buch ja nicht kaufen.
    Die meisten Dinge verkaufen sich besser an Menschen die leiden .... sogar Schuhe, nehm ich mal an - deshalb ist es ja auch von Vorteil, wenn man ihnen das erfolgreich einreden kann ....

    :D
    Mandy
     

Diese Seite empfehlen