1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Labradorit ist dunkler geworden!

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von aigean, 12. April 2009.

  1. aigean

    aigean Guest

    Werbung:
    :)Hallo,

    vielleicht weiß jemand von Euch Rat.

    Ich habe schon seit einiger Zeit einen wunderschönen Labradoritanhänger. Er ist mittelgrün und wirklich was Besonderes.

    Heute ist mir aufgefallen, daß er viel dunkler geworden ist, kann mir hier vielleicht jemand sagen, wie so was sein kann?
    Wäre ganz lieb!
     
  2. kiki42

    kiki42 Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    860
    Ort:
    Monschau
    Hallo,hast du ihn schon mal unter Wasser entladen ,und ihn in der Sonne wieder aufgeladen ??
    LG kiki
     
  3. aigean

    aigean Guest

    Liebe Kiki42,

    nein, ehrlich gesagt noch nicht. Ich habe den Labradorit seit einigen Monaten und habe ihn ein paarmal kurz abgespült und fertig.

    Aber Deinen Tipp werde ich ausprobieren, vielen Dank!:umarmen:
     
  4. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Hallo,

    Das was du besitzt ist die wertvollere Variante des Labradorit und nennt sich Spektrolith. Sie zeichnet sich durch ein besonderes schimmern intensiverer Farbe aus, das sogennante Labradorisieren.

    Ich hatte das auch schon mal, was du beschreibst. Ich habe meinen über Nacht in eine kleine Schüssel Wasser mit Meersalz gegeben und siehe da, am nächsten Morgen hatte er seine Strahlkraft wieder. Das war, weil einfach alle Verunreinigungen durch das Meersalzwasser gelöst wurden. Oft sollte man das nicht tun. Ich mache das ca. 2-3 mal im Jahr.

    Labradorit verträgt keine Hitzte, deshalb ist er im Sonnenlicht nicht gut aufgehoben.

    aus dem Wikipedia:
    Labradorit wird aufgrund seines schönen Schimmers gerne zu Schmucksteinen verarbeitet. Seine hohe Empfindlichkeit gegenüber jedem Wärmeeinfluss, Säuren und Laugen sowie galvanischen Bädern macht eine Verarbeitung jedoch schwierig. Selbst eine Reinigung im Ultraschallbad schädigt den Stein.

    Aufladen kannst du ihn gut mit Granit:) in der Verbindung entsteht er auch (einfach ausgedrückt).

    LG

    Iza.
     
  5. Helsunterwelt

    Helsunterwelt Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Harzrand /Niedersachsen
    Hi

    Also die Empfehlung die ich kenne ist beim Eintrüben des Steines diesen in Mineralwasser zu legen und ihn für mehrere Tage an die Sonne zu stellen. (Wobei nicht gemeint ist in die pralle Mittagssonne, sondern nur an ein Plätzchen, wo er genug Licht abbekommt.) Dadurch reinigt man ihn und lädt ihn auch gleichzeitig wieder auf.

    Gruß
    Hel
     
  6. aigean

    aigean Guest

    Werbung:
    Liebe Izabella, liebe Helsunterwelt,

    vielen Dank für Eure Antworten. Jetzt werde ich Eure Tipps ausprobieren, denn der erste hat leider nicht funktioniert.

    Werde mich melden, ob es geklappt hat.:)
     
  7. Helsunterwelt

    Helsunterwelt Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Harzrand /Niedersachsen
    Werbung:
    Hi

    Lese grad noch mal und stelle fest, ich könnte mich missverständlich ausgedrückt haben, den Stein bitte im Mineralwasser an die Sonne stellen für einige Tage. Nicht ohne.

    Gruß
    Hel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen