1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meditation

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Steffi, 21. Mai 2003.

  1. Steffi

    Steffi Guest

    Werbung:
    Halli Hallo

    Könnt ihr mir ein bisschen etwas über Meditation erzählen, wie das so abläuft, was man braucht und wie das so ist? Bitte.

    Euere Verzweifelte Steffi:confused:
     
  2. adana

    adana Guest

    Hallo Steffi :) ,

    Meditation....hmm...es ist schwierig, aus dem Stehgreif in einigen Sätzen zu beschreiben, was eine Meditation ausmacht und wie man eine solche praktizieren kann.

    Zunächst einmal: Für mich selbst bedeutet meditieren u.a. das stille Versenken in mein Sein. In meinen Meditationen versuche ich, mich in meine innere Mitte zu begeben, innerlich völlig still zu werden. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass jede Seele, deren Weg den meinigen kreuzt, unter dem Begriff Meditation für sich ein wenig was anderes versteht. Es gibt die unterschiedlichsten Gründe, warum Seelen meditieren. Manche vollen sich einfach "nur" entspannen, Ruhe in sich herstellen. Andere begreifen die Meditation aus Werkzeug, um in sich Antworten auf bestimmte spirituelle Fragen zu finden. Z.B. auf die allseits oft gestellte Frage nach dem Sinn unseres Lebens.

    Um meditieren zu können, brauchst du im Grunde nur dich selbst. Da du noch nicht so "geübt" im Meditieren bist, empfehle ich dir, dir dafür erst einmal einen möglichst stillen Raum zu suchen. Um so mehr Lärm/Geräusche um dich herum, desto mehr wird es dich vermutlich von deiner Meditiation ablenken. Du kannst ja zunächst dich ein wenig in der klassischen Atem-Meditation üben. Dazu setzt du dich möglichst kerzengerade auf den Boden (nimmst z.B. den Pharaonensitz ein), schließt - wenn du möchtest - deine Augen und versucht erst einmal deinen Atem wahrzunehmen. Es wäre gut, wenn du richtig dabei atmest (sprich dass du darauf achtest, dass dein Atem ganz durch dich hindurchfließt). Beim richtigen Atmen hebt sich bei jedem Einatmen sowohl dein Bauch, als auch dein Brustkorb. WEnn du nun deinen Atem richtig spürst, kannst du beginnen, deinen Atemfluss zu beobachten. Konzentriere dich dabei ganz auf deinen Atemstrom und registriere jedes Ein- und Ausatmen. Du wirst zu Beginn des öfteren feststellen, dass deine Gedanken abschweifen, denn Gedankenstille muss jeder erst lernen - das geht meistens nicht von heute auf morgen. ;) Wenn du das bemerken solltest, so kehre einfach wieder zu deinem Atem zurück und beobachte diesen wieder. Einige Minuten werden dir zum Anfang wahrscheinlich erst einmal reichen. Du kannst dich dann langsam steigern und die Länge deiner Meditation ausdehnen.

    Das ist eine Art der Meditation. Es ist eine passive ARt. Neben dieser gibt es noch viele andere Meditationen, auch aktive, wie z.B. meditative Spaziergänge - wie ich sie immer nenne ;o).

    Ich hoffe, dass du mit meinen Erläuterungen etwas anfangen kannst. :D

    Licht & Liebe von mir zu dir :tongue:
    adana
     
  3. Mara

    Mara Guest

    Hi Steffi ...

    jetzt habe ich es schon 2mal gelesen:

    "Eure verzweifelte Steffi"


    Warum bist Du verzweifelt ???
     
  4. Steffi

    Steffi Guest

    Hallo Mara!!!

    Ich bin verzweifelt weil ich noch nicht so gut damit auskenne.
    Ich bin halt noch Anfängerin:D
    Ich hoffe, du bist net böse.
    Und mir ist nix anderes eingefallen und ich habe mir gedacht, das ich so vielleicht mehr antworten bekomme.
    Ich habe insgesammt 4 mal "euere verzweifelte Steffi " geschrieben. Sorry!!!
    Verstanden?

    In Liebe Steffi !!! :daisy:
     
  5. Mara

    Mara Guest

    Hi Steff´...

    na, Du bist mir ja eine Raffinierte ...

    ... bin net bös´...

    ... wollt´halt nur sichergehen, dass Dein Leben nicht bedroht ist - oder so ... :D
     
  6. goldfisch

    goldfisch Guest

    Werbung:
    Meditation ist
    Gedanken kommen und gehen zu lassen ohne sie zu bewerten oder festzuhalten (sich darin zu verwickeln). Einfach hier und jetzt im Moment zu sein ohne wenn und aber.
    (Ich sage hier "einfach" - es erscheint aber zunächst gar nicht einfach)
    Es gibt viele Wege dorthin zu kommen. Z.B. sogenannte aktive Meditationen, wobei man durch den aktiven Teil später besser zur Ruhe kommen kann im eigentlichen meditativen Teil. Oder z.B. nur das pure Sitzen und Beobachten stundenlang.
    Da muß jede/r selber rausfinden, was für ihn/sie das Richtige ist durch ausprobieren.
    :winken5:
    Gruß von goldfisch
     
  7. Wahrheit

    Wahrheit Guest

    Werbung:
    Gut, Goldfisch. Sehr aufmerksam.
    Du hast das Wesentliche vom Unwesentlichen getrennt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen