1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Medien und Islam

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von arif, 11. Dezember 2006.

  1. arif

    arif Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Dortmund
    Werbung:
    Sehr geehrte Leute , die gerne sich von den Medien beeinflussen lassen !

    In den Medien wird nicht direkt Islam gezeigt sondern eher den Außenrand bzw die Außenthemen zum Beispiel :

    Das die Islamisten eine neue Bombe erfunden haben und so weiter und sofort.
    Denn es wird sehr häufig versucht den Islam schlecht darstellen, in dem sie Leute zeigen die sich als Muslim ausgeben (z.B. Al- Qaida) und die Welt bombadieren. Ja, und durch z.B. Al- Qaida beeinflusst man Leute in Pakisten, die wiederum den selben Gedanken tragen wie manch irrer. Und viele viele Sachen solcher Sachen ...

    Im Kuran steht nirgends dass ein Typ kommt und die Erde vor den schlechten (In dem Sinne JUden, Christen etc..) rettet, in dem er die ganze Welt bombadiert.
    Es steht auch nicht dass Jemand auf den Gedanken kommen sollte sowas zu tun...

    Also wer eine schlechte Absicht hat , dann kann man soweit nix machen, aber wer ein kleines Herz für die "Ehrlickeit des Islams" haben sollte , sollte mal vielleicht nach der Wirklichkeit suchen in dem man vllt Kuran liest
     
  2. vittella

    vittella Guest

    stell mal den Koran hier rein so,dass jeder lesen kann was wirklich drin steht...
     
  3. arif

    arif Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Dortmund
    Es wäre sehr lieb wenn du dich besser ausdrücken könntest, ich sage dass steht nicht drin und wurde sogar netterweise von mir unterstrichen / oder für Pessimisten von dem Programm/PC etc..
     
  4. vittella

    vittella Guest

    ich will ja gerne nett sein,aber besser als in Deutsch kann ich es nicht schreiben,ausser in Russisch noch,wenn Du willst...
    Ich habe den Koran und da steht so einiges drin was Deinem gesagten wiederspricht,kann natürlich auch sein,dass es inzwischen vom Koran auch unzählige Ausgaben gibt,dass weiss ich nicht,aber dann stell mal die zwei Suren rein mit Nr. dvon denen Du sprichst,damit jeder nachschlagen kann und wenn Du den Koran nicht reinstellen willst,kann ich es ja tun....
     
  5. Ch'an

    Ch'an Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    512
    Ort:
    Euroland
    Wieso sollten wir den Koran lesen?
    Wäre es nicht sinnvoller wenn du den Al-Qaida -Anhängern und den
    Bombenlegern sagst, sie sollen den Koran lesen und ihn richtig interpretieren?

    Gruss Ch'an
     
  6. Werbung:
    Maulana Dschelaleddin Rumi (1207-1273)

    Ich sah empor, und sah in allen Räumen Eines;
    Hinab in's Meer, und sah in allen Wellenschäumen Eines.
    Ich sah in's Herz, es war ein Meer, ein Raum der Welten,
    Voll tausend Träum'; ich sah in allen Träumen Eines.
    Du bist das Erste, Letzte, Äußre, Innre, Ganze;
    Es strahlt dein Licht in allen Farbenräumen Eines.
    Du schaust von Ostens Grenze bis zur Grenz' im Westen,
    Dir blüht das Laub an allen grünen Bäumen Eines.
    Vier widerspenst'ge Thiere ziehn den Weltenwagen;
    Du zügelst sie, sie sind an deinen Zäumen Eines.
    Luft, Feuer, Erd' und Wasser sind in Eins geschmolzen
    In deiner Furcht, daß dir nicht wagt zu bäumen Eines.
    Der Herzen alles Lebens zwischen Erd' und Himmel,
    Anbetung dir zu schlagen soll nicht säumen Eines!​
     
  7. arif

    arif Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Dortmund
    Zeig mir die Verse ! Aber wenn Ihr Pierre Vogel gehört haben zu müssen, dann darf ich euch sagen, der ein Kuran hat, der von einem Christen übersetzt worden ist. Aber es gibt in der Regel nicht mehrere Sachen und wurde nicht geändert. Vor seinem Tod hat Muhammed (sav) Friede sei mit ihm hat gesagt: Tödet keinen weder Menschen noch Tiere, qäult nicht aber lässt euch auch nicht quälen. So mal nochmals draufhin...

    Wir sprechen, wenn der nicht vorbildlichen Taten der Muslim. Nicht das was im Kuran steht. So, das heisst also, dass viele Muslime leider viele viele Sachen, dass ein Muslim nicht machen darf. Ich will ganz nett mit dir sprechen ehrlich, ich will keinen Angreifen, oder sowas. Aber wenn du mal mehr die asiatische Seite der Türkei guckst, dann finden die das mit Al-Qaida sehr schrecklich, weil somit der Ruf der GANZEN Muslime in einem Korb getan wird ...(Warum die asiatische? Weil Istanbul natürlich eine große islamische Stadt, ist aber dort wohnen viele Juden und Christen ..)
     
  8. pilger

    pilger Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Wien 7


    du hast völlig recht!

    was ich mir aber auch wünschen würde ist, dass die muslime der welt bei
    jedem selbstmordattentat und jeder hinrichtung einer geisel mindestens
    genauso protestieren, wie etwa im karikaturenstreit. warum?

    jeder terrorist, der behauptet moslem zu sein, schadet dem islam mehr,
    als solche dummen zeichnungen.


    alls gute dir,

    pilger
     
  9. Der_Narr

    Der_Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    2.392
    Ort:
    Bergisches-Land
    Kennst du den Begriff "Nestbeschmutzung"?
    Sicherlich kennst du ihn.

    Das Problem an der ganzen Schose ist,der Islam geht von seiner Unfehlbarkeit,und des einzigen letztendlichen Glaubens aus.
    Nach Ihm (Islam/Mohamed) kommt kein anderer Prophet und somit Glaube mehr.
    Und da ist jeder muslimische Terrorist näher an der Wahrheit dran,als der gläubigste Christ.
    Deshalb wird nur sehr sehr selten ein muslimischer Terrorist im Islam angeprangert,weil er,trotz seiner Taten immer noch näher an der Wahrheit und dem wahrhaftigen letztendlichen Glauben/Religion ist,als jeder andere.

    Und nun kommt der entscheidende Satz:
    Erst wenn alle Menschen Muslime sind,dann können die bekämpft werden im Islam,die unislamisch handeln.

    Der Islam wurde durch die Jahrhunderte hindurch,und auch durch die arabische Mentalität zu einem Kollektiv gemacht.

    Brüder sind Brüder,und sie bleiben Brüder.

    Grüsse vom Narren
     
  10. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Ja, und davon könnte wir lernen. Aber was tun wir anstelle dessen?
    Wir streiten darüber, ob der Pabst irgendwas sagen darf oder nicht, ob die Protestanten nicht den "besseren Gott" haben.
    Wir verurteilen öffentlich, was westliche Länder im Kampf gegen den Terrorismus unternehmen, wir machen Politiker lächerlich...
    Daß nicht alles was im Westen, im "christlichen Abendland" geschieht richtig ist oder mit der christlichen Grundidee vereinbar, ok, streitet niemand ab, aber warum haun wir uns selber ständig "in die Fresse", anstatt gegen die Bedrohung durch Terrorismus gleich welcher Ideologie zusammenzustehen wie eine wirkliche Einheit.
    Die friedlichen Anhänger des Islam erwarten sicher eine solche Aktion von uns und sie können nicht verstehen, wenn wir ständig zögern und zaudern, uns untereinander fetzen und letztendlich nichts unternehmen. Das wird als Schwäche ausgelegt und irgendwie stimmt es ja auch.
    Nur wer spielt schon gern mich Schwächlingen und Feiglingen?
    Wer hat so etwas schon gern zum Freund? Wohl kaum einer, der noch ein Rückgrat hat.
    Und welcher Muslim soll eigentlich verstehen, daß wir die Türkei nicht in die EU lassen,u.a. weil sie rechtskräftig verurteilte Gewaltverbrecher mit der Todesstrafe belegt(Wie oft wird das eigentl. tats. ausgeführt?) gleichzeitig aber die Ermordung unschuldiger Kinder durch Terroristen applaudieren und die Mörder dieser Kinder als Freiheitskämpfer bezeichnen.
    Sorry, aber als Muslim würde ich das nun wirklich nicht verstehen können.


    Sage
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen