1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

magen darm

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von pauletta, 28. Februar 2014.

  1. pauletta

    pauletta Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    300
    Ort:
    österreich
    Werbung:
    ich habe seit einigen wochen mit meinem magen darm zu tun. ich hab generell verstopfung, immer schon, aber normalerweise wirkt sich die nie aus. bin weder gebläht, noch sonst etwas.
    mir ist auch bewußt, daß vieles mit meinem psychischen streß zu tun hat. und überlastung.

    in zwei wochen hab ich auch eine magen darm untersuchung.

    symptome: leichte blähungen, übelkeit, rülpsen, sobald ich einen bissen mache grummelt es im bauch…..dann wieder gibt es stunden wo alles wie weg ist.
    wenn ich liege und entspanne wird es besser. wenn ich in der nacht aufwache ist alles ruhig. kaum der ich mich auf die seite, wird mir schlecht und es fängt zu grummeln an, bis ich wieder eine zeitlang in der gleichen position bleibe, dann beruhigt es sich wieder.

    hab globuli probiert. nux vomica. käsepappeltee, fencheltee, pfefferminztee, kamillentee, magendarmtee……und dann omnibiotic streß für die darmflora.

    habt ihr noch ideen, erfahrungen?

    danke. paulette
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2014
  2. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.569
    Hi pauletta,

    sich regelmäßig mental entstressen.

    Ich weiß nicht, was dir da eher liegt. Autogenes Training, Meditation, Yoga...

    Und eventuell mal das eigene Zeitmanagement überprüfen, ob Du da optimieren kannst, um dir Freiräume zu schaffen, damit Du dich gezielt entstressen kannst. Obwohl sich das zunächst zu widersprechen scheint, so gefühlt nach dem Motto: "Aber dafür habe ich doch keine Zeit.".

    Doch, gerade dann ist es wichtig sich gut um sich zu kümmern. :)

    LG
    Any
     
  3. tweeterl

    tweeterl Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    241
    Das kenne ich von meinem Vater... der ist auch psychisch gestresst und der Magen leidet darunter. Darüber hinaus ist er drauf gekommen, dass er keine Laktose und keine Fructose verträgt, aber das ist wieder was anderes.

    Versuche es mit autogenem Training oder Yoga und schaue, dass du dir mehr Zeit für dich nimmst.
     
  4. pauletta

    pauletta Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    300
    Ort:
    österreich
    vielen dank ihr lieben…..
    war bei der chinesin und sie meinte ich hab eine milzschwäche, hab auf meiner zunge einen relativ kurzen tiefen riss entdeckt, ich glaube, der war vorher nicht da…..
    dann werde ich mit stillem qi gong anfangen.
    danke!
     
  5. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.268
    Ort:
    wasserkante
    Hast du auch Ernährungstipps bekommen ?
     
  6. TinkerbellA

    TinkerbellA Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Beiträge:
    789
    Ort:
    unter den selben Himmel wie Du
    Werbung:
    germanische neue Medizin bzw germanische Heilkunde erklärt es sehr gut
     
  7. Lamia1

    Lamia1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2014
    Beiträge:
    1.123
    Ich habe mir mal ein Video zur neuen Medizin angeschaut... Der Referent hat doch allen Ernstes behauptet, einen Tinnitus könne man auf Kommando gedanklich abstellen. Er erläutert dort, Tinnitus komme von Teenie. Tinnitus sei wie ein Teenie, der sich Kopfhörer ins Ohr stecke, weil er seine scheltenden Eltern nicht mehr hören wolle. So mache es auch das menschliche Hirn, wenn es akustische Signale nicht mehr wahrnehmen wolle.

    Und wie sieht die Erklärung bei Magen-Darm-Erkrankungen aus? Man findet etwas zum Kotzen? Oder das ist einem furzegal?
     
  8. Lydia

    Lydia Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    189
    Werbung:
    Ich lese das, als würdest Du über mich schreiben!
    Ich war auch bei einer TCMlerin und die hat meine Darmstörungen auch mit Milzproblemen in Verbindung gebracht.
    Der Riss in der Zunge war mir auch aufgefallen.
    (Hab grad Gänsehaut wegen der Übereinstimmungen!)
    Sie hat mir ein Ernährungsprogramm gemacht, mich Akkupunktiert, massiert und nach 6 Wochen ( Behandlung von ihr 1x wöchentlich, Ernährung rund 3 Monate gemacht) war alles super!
    Heute darf ich wieder alles essen, aber sie hat mir natürlich ein paar Tipps gegeben, auf was ich iin Zukunft achten soll.

    Also wünsche ich Dir, dass Du auch so tolle Hilfe bekommst! :umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen