1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mäuse

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Afrodelic, 25. Mai 2008.

  1. Afrodelic

    Afrodelic Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.132
    Werbung:
    Sofern Mäuse im Hause sind, wird selbstverständlich der Kammerjäger gerufen, der dann ein tödliches Gift auslegt, was nach etwa 3-4 Tagen wirkt und die Mäuse anhand von inneren Blutungen, die dann zu äußeren Blutungen werden, elendig verrecken lässt.

    Selbstverständlich! Denn Mäuse sind ja bekanntlich Ungeziefer und übertragen Krankheiten. Von daher müssen sie natürlich schnellstens vernichtet werden.

    Diese Ansicht vertreten weit über 95 % der Weltbürger.

    Krass oder nicht krass?
     
  2. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Moin! :)

    Von Mäusen habe ich das noch nie gehört, dass sie Krankheitsüberträger sind! Nur von Ratten!
    So oder so finde ich es aber nicht gut.

    LG

    believe
     
  3. mediabote

    mediabote Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    1.050

    ...wahrscheinlich halten sich 95% selber für eine maus (und lieben sich selber nicht) ..., genetisch stimmt das wahrscheinlich sogar fast.

    ...und so:
    http://www.ulistein.de/cartoons-taeglich-neu-humor.html
     
  4. Sunna

    Sunna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Bayern
    Also, wenn ich 'ne Maus im Haus hätte, würde ich eine Lebendfalle besorgen und das Tierchen dann, wenn es gefangen ist, ein paar Kilometer weg wieder freilassen. Ich finde Mäuse nämlich richtig süüüüß :maus: und würde es nicht übers Herz bringen, sie zu töten. Habe übrigens früher auch selbst welche gehalten :)

    Natürlich knabbern sie alles an, wenn sie in dere Wohnung frei herumlaufen - das muß ich auch nicht haben. Aber deswegen gleich töten? Das überlasse ich lieber jenen, die sich davon ernähren: Katzen, Raubvögel und andere natürliche Feinde der Mäuse - davon gibt es doch reichlich.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  5. sage

    sage Guest




    Halte ich gar nix von. 1. habe ich katzen, da täten mir die mäuse jetzt schon leid...
    2. würde ich sie einfangen und weit drqaußen aussetzen oder 3. sollen Mäuse und Ratten den Geruch von Pfefferminz nicht mögen. Mal ne Pulle Pfefferminzöl verteilen und sie müßten von allein ausziehen.
    Und das mit dem Krankheiten übertragen..... da habe ich auch so meine Zweifel.
    Vielleicht, wenn man unsauber ist, so wie im Mittelalter, wo ja Körperpflege als Sünde galt, da kann´s dann sicher zu Krankheiten/Seuchen kommen. Ob da aber ausschließlich die Ratten/Mäuse verantwortlich sind/waren?



    Sage
     
  6. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.308
    Werbung:
    Ja, Katzen "funktionieren" gut. Wir hatten mal Mäuse in einem Hühnerstall. Da haben wir alle Hühner rausgescheucht, eine Katze rein und den Klotz leicht bewegt wo sie sich versteckten. Die Dummen kamen raus... waren alle dumm... :D
     
  7. puenktchen

    puenktchen Guest

    also ich gehöre auch nicht zu den 95%!!
    WENN Lebendfalle muß sie regelmäßig kontrolliert werden. Nicht daß die Mäuschen darin vergessen werden!!!!
     
  8. button

    button Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Hessen/RLP
  9. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Ich gehöre auch zu den Lebenfallen-Anwendern. Danach werden sie beim Nachbarn oder so :weihna1 ausgesetzt und können sich in aller Ruhe dem Überlebenskampf widmen. Trotzdem sind Mäuse zuweilen Schädlinge, wenn sie mir in die Speisekammer kacken mag ich das nicht so gern.

    ciao, :blume: Delphinium
     
  10. Pool of Peace

    Pool of Peace Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    764
    Werbung:
    Ich würde wohl entweder Lebendfallen verwenden oder mir eine Katze ausleihen...
    Katzen sind die natürlichen Feinde von Mäusen, das könnte ich mit meinem Gewissen vereinbaren. Normale Mausefallen vielleicht auch.

    Aber Gift...nö. Eines langsamen, qualvollen Todes zu sterben hat kein Tier verdient.


    Dass die Leute da früher unbarmherziger waren kann man verstehen, schließlich fressen Mäuse auch Vorräte und können so mehr oder weniger direkt jemanden zum Hungertod verurteilen.

    Aber heutzutage sind sie eigentlich nur noch ein Ärgernis.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen